Tag-Archiv | Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Lesen,

Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Klappentext:

Zwei wunderbare Weihnachtsgeschichten mit den Freunden Hase und Holunderbär in einem Band!

Wie schön ist es in der verschneiten Hasenheide! Der kleine Hase und der Holunderbär freuen sich wie jedes Jahr auf den Weihnachtsabend!

Doch bevor sie mit ihren Freunden feiern können, gibt es noch eine Menge Abenteuer zu erleben: Dem kleinen Murmeltierjungen Manni muss geholfen werden – sein Brief an den Weihnachtsmann ist nämlich verloren gegangen. Und die Wohnhöhle des dicken Jakob wurde unter dem vielen Schnee begraben – er braucht dringend eine neue Bleibe! Die beiden Freunde haben vor dem großen Fest also noch alle Hände voll zu tun!

  

„Vorsicht Spoiler!“

Die verlorene Weihnachtspost

Der Holunderbär und der Hase freuen sich auf Weihnachten. Sie bauen Schneemänner und machen eine Schneeballschlacht. Dabei verliert eine Brieftaube ihre Post, die gerade über sie flog. Erstaunt stellten sie fest, dass sie einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann in den Händen halten. Natürlich wollen sie schnell den Brief dem Weihnachtsmann übergeben und machen sich auf einen beschwerlichen Weg, damit der kleine Manni Murmel auch ein Geschenk erhält.

 

Das wunderbare Weihnachtsfest

Die Tiere im Wald sind emsig, denn Weihnachten steht vor der Türe. Der dicke Jacob war gerade mit seinem selbst gefertigten Weihnachtsgeschenk für seine Freunde fertig, als es mächtig krachte und seine Höhle einstürzte. Er hatte Glück und konnte von seinen Freunden gerettet werden, aber sein schönes Bild war dahin. Darüber war er sehr traurig. Die Freunde und die Waldtiere bauten gemeinsam ein Schneehaus, damit Jacob wieder ein Dach über den Kopf hatte. Alle leisteten ihm Gesellschaft, dass Jacob nicht mehr traurig war. Aber dann hörten sie Hilferufe und retteten einen komischen Kauz.

 

Meine Meinung:

Es sind zwei Geschichten in diesem Buch vorhanden. Beide handeln um Weihnachten und die Begeisterung, welches das Fest auslöst. Die Geschichten sind wirklich herzig, denn es geht um Freundschaft, Barmherzigkeit und Selbstlosigkeit. Alles ist sehr kindgerecht, sodass die Kleinen die Geschehnisse auch verstehen. Die Erlebnisse sind auch nicht langweilig, sondern richtig spannend.

Toll finde ich auch die bunten Illustrationen. Sie sind wunderschön und stimmen auf das Fest ein. Außerdem gibt es viele Details in den Bildern zu entdecken.

Das Cover ist ebenfalls sehr ausdrucksstark und hat eine märchenhafte Weihnachtsdarstellung. Es sagt schon alles aus, ohne dass es ein Klappentext bedarf.

Es ist ein sehr schönes Kinderbuch, welches für die Weihnachtszeit äußerst passend ist. Der Preis ist für dieses Buch ohnehin sehr gut. Dafür gebe ich gern meine Empfehlung, denn es passt einfach alles zusammen.

 

Fazit:

Es gibt sehr schöne bunte Illustrationen und bezaubernde Geschichten mit Tieren, die einander helfen, um gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern. Der Sinn des Weihnachtsfestes kommt in den Geschichten zum Ausdruck, außerdem ist Weihnachten eine Zeit der Wunder.

Keine Frage, das Kinderbuch hat 5 Sterne verdient.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/hase-und-holunderbaer-baerenstarke-weihnachtsgeschichten-7407/

Verlag: arsEdition

5,00 € [D]

Hardcover, 96 Seiten, 21 mm x 158 mm

ISBN: 978-3-8458-2060-6

Ab 6 Jahren

 

Illustrator: Nach seiner Lehre zum Druckformenhersteller arbeitete Walko als freiberuflicher Grafiker und Illustrator sowie als Background-Maler und Produktions-Designer für Animationsfilme. Für seinen kleinen Sohn erfand er die erste Abenteuergeschichte „Der Schatz auf der Holunderinsel“. Inzwischen hat Walko viele andere Bücher hervorgezaubert und mit seinem humorvollen Stil eine begeisterte Leserschar gewonnen. Ob Hase und Holunderbär, die Amigos oder die verrückten Pappenburger – Abenteuer und Freundschaft werden bei ihm groß geschrieben und eine gute Portion Spaß ist immer garantiert.

 

Link: https://www.arsedition.de/

Advertisements

Eine Weihnachtsgeschichte

Eine Weihnachtsgeschichte

Klappentext:

Fröhliche Weihnachten!

Sie ist eine der berühmtesten Weihnachtserzählungen der Welt, die Geschichte vom hartherzigen Kaufmann Ebenezer Scrooge, für den die Festtage nur eines sind: Humbug! Doch dann bekommt er Besuch von drei Geistern, die ihn auf eine Reise durch seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mitnehmen. Eine Reise, die ihm nicht nur das Fest der Liebe näherbringen, sondern sein gesamtes Leben verändern wird. Charles Dickens Klassiker im modernen Gewand.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Scrooge war geizig, sogar zu sich selbst. Er sparte ebenfalls an Kohlen und fröstelte lieber.

Sein Neffe kam gut gelaunt in sein Geschäft, um seinen Onkel zu Weihnachten einzuladen. Aber Scrooge scherrte sich nicht um Weihnachten. Er leistete keine Spende um Arme zu unterstützen und ungern gab er seinem Angestellten einen Tag frei, damit er mit seiner Familie Weihnachten feiern konnte.

Scrooge verließ sein Geschäft und machte sich auf dem Weg nach Hause. Unerwartet erschienen ihm dort drei Geister. Sie zeigten ihm seine Aussichten auf, wenn er sich nicht bald änderte. Das gab Scrooge zu denken und er nutzte seine Chance, damit nicht nur an Weihnachten ein gutherziges Resultat hervorging.

 

Meine Meinung:

Ich kenne die Geschichte von Charles Dickens nur aus dem Fernsehen. Ich habe das Buch noch nie gelesen. Es ist einfach der Klassiker zu Weihnachten, denn die Legende gehört einfach dazu. Deshalb habe ich mich gefreut, als ich das Buch in den Händen hielt.

Das Cover sieht schon äußerst einnehmend aus. Alles sehr winterlich und die Goldprägung glänzt im Licht. Auffallend ist ebenso der rote Farbton, der auch den Titel betont.

Die Schrift ist nicht zu klein, sodass die Kinder es gut lesen können. Die Geschichte ist mit Überschriften angelegt, infolgedessen kann der junge Leser den Inhalt gut nachvollziehen. Die bunten Illustrationen finde ich sehr passend und richtig geschmackvoll.

Der Schreibstil ist zwar der Originalform angepasst, aber etwas moderner gestaltet. Ich finde die Geschichte deswegen verständlicher. Für kleine Kinder würde ich das Buch nicht empfehlen, sie sollten schon in der Grundschule sein.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob es eine verkürzte Version ist. Irgendwie kommt mir die Geschichte so knapp vor. Wie gesagt – ich habe die Historik noch nie gelesen. Aber das Geschehen umfasst den Werdegang und ist gut dargestellt.

Ich finde es wichtig, dass Mitgefühl und Güte vermittelt werden. Dazu ist das Buch wunderbar geeignet.

Alles in einem hat mir das Buch gut gefallen, deswegen empfehle ich es gern weiter.

 

Fazit:

Geschmackvoll illustriert und anschaulich wiedergegeben. Ein Buch nicht nur für Kinder!

4 Sterne

 https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/62612/eine-weihnachtsgeschichte-charles-dickens/produktsuche/eine+weihnachtsgeschichte/

 

Verlag: Coppenrath-Verlag

ISBN: 978-3-649-62612-1

Seiten: 48, Format: 27 x 22,5 cm

Hardcover, Einband: mit Goldfolie und Spotlack

14,99 € (D)

 

Autor: Dickens, Charles

Charles John Huffam Dickens, Fellow of the Royal Society of Arts (als Pseudonym auch Boz; * 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmouth, England; † 9. Juni 1870 auf Gad’s Hill Place bei Rochester, England) war ein englischer Schriftsteller. Ihm wird große literaturgeschichtliche Bedeutung beigemessen. 2015 wählten 82 internationale Literaturkritiker und -wissenschaftler vier seiner Romane zu den bedeutendsten britischen Romanen: David Copperfield, Bleak House, Große Erwartungen sowie Dombey und Sohn.[1] Zu seinen bekanntesten Werken gehören außerdem Oliver Twist, Eine Geschichte aus zwei Städten sowie Eine Weihnachtsgeschichte.

(Auszug von Wikipedia. – Charles Dickens)

 

Illustrationen: Leander Aurel Taubner wurde 1983 geboren. Nach seinem Studium der Kunstgeschichte, Grafik & Malerei und seinem Diplom in Kommunikationsdesign arbeitet er seit 2009 als freischaffender Illustrator in Marburg. Seit 2011 erscheinen seine Comicstrips regelmäßig auf leandersfeinelinie.com.

 

Link: https://www.coppenrath.de/

Sugar & Spice and everything nic

Sugar & Spice

Klappentext:

Die schönsten Rezepte der Weihnachtszeit und ihre Geschichten

Dieses zum Anbeißen tolle Geschenkbuch versammelt die besten und leckersten Weihnachtsrezepte, die man sich während der besinnlichsten Zeit im Jahr nicht entgehen lassen sollte. Neben den stimmungsvollen Fotos von Plätzchen, Stollen und anderen weihnachtlichen Leckereien finden sich die passenden und schmackhaften Rezepte. Außerdem enthüllt es die Hintergrundgeschichten rund um die leckeren Rezeptideen. Edel gestaltet und hochwertig ausgestattet eignet sich das Buch ideal als Geschenk für andere und für einen selbst.

 

Meine Meinung:

Das Buch ist zwar sehr klein und dünn, aber dafür sehr edel aufgemacht. Es enthält bekannte Weihnachtsspeisen, die allerdings mit einem Hintergrund versehen sind.

Den Bucheinband finde ich sehr schön. Er wirkt glanzvoll durch die bronzefarbenen weihnachtlichen Illustrationen. Wenn das Buch geschlossen ist, glänzen die Seitenenden ebenso bronzefarben.

Die Innenseiten sind mit Motiven und Mustern versehen, worauf dann die Charakteristik und das Foto abgebildet sind.

Jedes Weihnachtsgericht umfasst zwei Doppelseiten. Erst die Hintergrundgeschichte auf einer Doppelseite, danach dann das Rezept auf der anderen Doppelseite.

Es gibt 10 Rezepte, die speziell für die Wintermonate gedacht sind. Die sind sogar abwechslungsreich – Backen, Kochen und auch was zum Trinken. Die Übersetzung passt jedenfalls – Zucker und Gewürz!

Der Kostenpunkt ist ein Nachteil, aber exquisite Ware kostet.

Wer nach einem voluminösen Rezeptbuch sucht, ist hiermit falsch. Dieses Buch ist mehr ein Mitbringsel für Leute mit Ästhetik. Wer also eine Aufmerksamkeit für eine Einladung sucht, kann damit seine Sympathie ausdrücken.

 

Fazit:

Glanzvolle Ausstattung, eine kleine Auswahl an Gaumenfreuden, abgerundet mit kleinen Geschichten zeichnen dieses Buch mit einem gewissen Flair aus.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/sugar-spice-and-everything-nice-7648/

 

Verlag: arsEdition

10,00 € [D]

Hardcover, 48 Seiten, 181 mm x 126 mm

ISBN: 978-3-8458-2214-3

 

Link: https://www.arsedition.de/

Wir warten auf den Weihnachtsmann – Das große Weihnachtswimmelbuch

Wir warten auf den Weihnachtsmann

Klappentext:

Wie kommen die Wunschzettel zum Weihnachtsmann? Wie besorgt er nur die vielen Geschenke? Und wie passen die alle auf einen einzigen Schlitten? Der kleine Max hat große Fragen an den Weihnachtsmann – und das Weihnachtswimmelbuch von Alexander Steffensmeier findet darauf großartige Antworten. Alexander Steffensmeier erzählt in seinen großformatigen Wimmelbildern vom Zauber der Weihnachtszeit und lässt mit vielen lustigen, spannenden, liebevollen Details die Weihnachtswelt lebendig werden.

Neuausgabe des Titels „Weihnachtsmann, wie schaffst du das?“

  

„Vorsicht Spoiler!“

Max geht in den Kindergarten. Dort bastelt er an seinem Wunschzettel für den Weihnachtsmann. Währenddessen denkt er an die Werkstat vom Weihnachtsmann und wie er sich auf die Reise zu den Kindern macht. Was da so alles passieren kann und wen er vielleicht begegnet.

 

Meine Meinung:

Das Cover sagt schon alles aus. In diesem Kinderbuch geht es um Weihnachten. Es ist ein großes Format, da es an Eindrücken übersät ist.

Ein kleiner Junge bastelt im Kindergarten an seinem Wunschzettel und denkt darüber nach. Die Betrachtungsweisen sind in Doppelseiten dargestellt.

Die Bilder setzen sich aus vielen kleinen Einzelheiten und Elementen zusammen. Dadurch gibt es vieles zu entdecken. Die Illustrationen sind bunt und ansprechend. Ein kleiner Text unterstützt die Handlung.

Ich finde das Wimmelbuch schön, denn es gibt viel aufzufinden.

 

Fazit:

Durch die Fülle und Details auf den Doppelseiten wird Weihnachten lebendig, denn die Darstellungen sind reichlich vorhanden.

4 Sterne

 

Einen Blick ins Buch gibt es hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Wir-warten-auf-den-Weihnachtsmann/Alexander-Steffensmeier/cbj/e517413.rhd

 

Verlag: Cbj-Verlag

Gebundenes Buch, Pappband, 24 Seiten, 24,0 x 32,0 cm

ISBN: 978-3-570-17491-3

€ 12,99 [D]

Ab 3 Jahren

 

Autor: Alexander Steffensmeier wurde 1977 in Ostwestfalen geboren. Er studierte an der Fachhochschule Münster Design mit dem Schwerpunkt Illustration und begann schon ab 2003 während des Studiums als freier Illustrator für verschiedene Verlage zu arbeiten. Mit mehreren Kollegen arbeitet er heute in der Ateliergemeinschaft »Hafenstraße 64« in Münster.

 

Link: https://www.randomhouse.de/Verlag/cbj-Kinder-und-Jugendbuecher/13000.rhd

 

Engel, Hase, Bommelmütze

Engel, Hase, Bommelmütze

Klappentext:

Der kleine Engel mit der Bommelmütze und der Hase sind auf der Suche nach dem Geschenk der Geschenke für Weihnachten. Bis zum Festabend erzählen sie sich 24 stimmungsvolle Geschichten und die Zeit vergeht wie im Flug. Am Ende stellen sie fest, dass sie sich gegenseitig das schönste Geschenk gemacht haben: Geschichten erzählen heißt, zusammen etwas erleben, es heißt, dass man sich lieb hat.

Zum Vorlesen für die ganze Familie, mit Geschcihten von: Max Bolliger, Sonja Bougaeva, Géraldine Elschner, Bruno Hächler, Alexandra Junge, Birte Müller, Gerda Marie Scheidl, Eve Tharlet u.v.a.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Ein Hase war auf Futtersuche, als ihm ein Engel vor die Pfoten purzelte. Der Engel war auf der Suche nach einem besonderen Geschenk für Weihnachten. Auf der Suche nach einer Idee erzählten sich die beiden abwechselnd Geschichten. Und siehe da – sie hatten ein tolles Geschenk gefunden.

 

Meine Meinung:

Es ist ein wunderschönes Buch für die Weihnachtszeit. Die Geschichten, die sich Hase und Engel gegenseitig erzählen sind, bezaubernd. Es geht um Hilfe, Vertrauen, Geben und Nehmen und Entgegenkommen. Wenn man gibt, bekommt man etwas zurück und das kann manchmal viel schöner sein, als eine Sache. Diese Aspekte sind kindgerecht in den einzelnen Geschichten verpackt. Dazu werden sie von schönen bunten Illustrationen begleitet.

Das Cover passt hervorragend und stimmt auf Weihnachten ein.

Mama, wann ist endlich Weihnachten? Diese Frage hört jedes Elternteil in der Adventszeit oft genug. Jeden Tag eine Geschichte und dann ist Weihnachten! Finde ich schön diesen Gedanken, überhaupt wenn diese Geschehnisse so wundervoll gebündelt sind. 24 Geschichten, die die Wartezeit verkürzen. Weihnachten und Geschichten gehören einfach zusammen.

In diesem Kinderbuch sind Weihnachtsgeschichten von verschiedenen Autoren und Illustratoren gebündelt.

Und soll ich euch etwas sagen? Ich habe zu Hause auch ein Plätzchenmonster. Warum? Dann lest die Geschichte und ihr wisst warum.

 

Fazit:

Gefühlsbetont, kindgerecht und märchenhaft werden 24 Geschichten verbreitet, die die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen. Das Schöne daran ist, dass man das Buch jedes Jahr vorlesen kann, denn es gibt kein Verfallsdatum, wie bei einem Kalender.

 

5 Sterne

 

 http://www.nord-sued.com/programm/index.asp?LINKS=igel.html&MAIN=http://shop.nord-sued.com/default.asp?katno=99

 

Verlag: Nord Süd-Verlag

ISBN: 978-3-314-10418-3

Format in cm: 21.5 x 25.8

Seitenzahl  112, Hardcover

Ab 4 Jahre

20,00 € (D)

 

Autoren: Brigitte Weninger (Hrsg.), Karl Rühmann, Leo Tolstoi, Marcus Pfister, Bruno Hächler, Gerda Marie Scheidl, Geraldine Elschner, Max Bolliger, Wolfram Hänel,

 

Illustrationen: Miriam Cordes, Birte Müller, Julie Wintz-Litty, Eve Tharlet, Mirko Rathke, Marcus Pfister, Anne Möller, Nina Sprangler, Elena Schern, Alexandra Junge, Sonja Bougaeva, Judith Rossell,

 

Link: http://www.nord-sued.com/home/index.asp

 

Knöfchen geht aufs Töpfchen

Knöpfchen geht aufs Töpfchen

Klappentext:

Eine alltagsnahe, gereimte Geschichte voller Witz und Liebe rund um das wichtige Thema Sauberwerden. Los: Lauf, Knöpfchen, lauf, schnell aufs Töpfchen drauf! Ein besonderes Pappbilderbuch zum Thema Sauberwerden – mit tollem Spieleffekt.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Knöpfchen ist ein kleiner Bär, der vom vielen Lachen dringend auf das Töpfchen muss. Weil er es eilig hat, braucht er Hilfe von seinem Freund.

 

Meine Meinung:

Dieses Bilderbuch ist aus fester Pappe. Es sind Tiere, die die Tätigkeit mit dem Ablauf fürs Pipi machen, darstellen.

Die Illustrationen sind bunt und witzig. Ebenso das Geschehen, welches in gereimten Versen vorhanden ist. Alles ist sehr kindgerecht und amüsant.

Das Thema kennt jeder, der sein Kleinkind aufs Töpfchen bekommen will. Originell finde ich den Schieber auf dem Cover, der das Toilettenpapier erzeugt. Witzig ist auch das kleine Handtuch zum Abtrocknen.

 

Fazit:

Alles in einem finde ich dieses Bilderbuch eine gute Idee zum Instruieren, damit das Kind auf das Töpfchen geht. Alles schön bunt und lustig erzählt. Das Buch kann ich empfehlen, wenn man das Kind zur Sauberkeit vorbereiten möchte.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/62424/knoepfchen-geht-aufs-toepfchen-mein-spielbuch/

 

Verlag: Coppenrath Verlag

ISBN: 978-3-649-62424-0

Pappe, 14 Seiten, Format: 16 x 16 cm

7,99 € (D)

ab 24 Monate

 

Autorin: Katja Richert studierte Erziehungswissenschaften und arbeitete mehrere Jahre als Lektorin in verschiedenen Kinder- und Jugendbuchverlagen, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrer Familie in Braunschweig.

Illustrationen: Martina Badstuber

 

Link: https://www.coppenrath.de/

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Klappentext:

Manchmal kann ein Buch dein Leben für immer verändern.

Mit Piercings und tiefschwarz gefärbten Haaren versucht Loveday, die Welt von sich fern zu halten. Sie ist ein wahrer Büchernarr, umgibt sich lieber mit Literatur als mit Menschen und trägt die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf dem Körper. Wirklich wohl fühlt sie sich nur in Archies Antiquariat. Der alte Mann hat ihr nicht nur einen Job gegeben, er akzeptiert sie vor allem, ohne Fragen zu stellen. Als Loveday Nathan kennenlernt, scheint ihre Welt heller zu werden: Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam, und die Gedichte öffnen beiden einen Weg, sich die Dinge mitzuteilen, für die ihnen sonst die Worte fehlen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Doch dann werden im Antiquariat Bücher für Loveday abgegeben, die sie zurück in ihre Kindheit führen und schmerzhafte Erinnerungen an eine Familientragödie wecken, die sie nur zu gerne weiter verdrängt hätte. Kann sie mit Archies und Nathans Hilfe endlich mit der Vergangenheit Frieden schließen und über die Ereignisse hinwegkommen, die ihr Leben so sehr erschüttert haben?

 

„Vorsicht Spoiler!“

Mitten auf dem Gehsteig liegt ein Buch. Loveday schmerzt dies, denn Bücher sind ihr Leben. Sie hebt es auf und nimmt es mit in die Buchhandlung, in der sie arbeitet. Sie klebte einen Zettel an das Fenster – gefunden …! Eines Tages stand ein junger Mann vor ihr, um das Buch abzuholen. Ein Faltblatt steckte im Briefkasten – Einladung zu einem Poetry-Slam. Loveday wusste, dass es Nathan hinterlassen hatte. Eine Kiste alter Bücher bedrückte ihr Gewissen, denn viele Erinnerungen stürzten über sie herein. Rob, ihr Exfreund, belästigte sie wieder, als sie den Laden verlassen wollte. Daraufhin eilte sie zu diesem Lyrikabend, der ihr Leben durcheinanderbrachte. Von diesem Moment an ging alles Drunter und Drüber, denn die Ruhe in ihrem Leben gab es nicht mehr. Ihr Leben wurde auf dem Kopf gestellt, indem schmerzhafte Erinnerungen sie einholen und qualvolle Momente in ihrem neuen Leben auftauchen.

 

Meine Meinung:

„Ein Buch ist ein Streichholz im schwelenden Augenblick zwischen Anreißen und Aufflackern der Flamme.“

So beginnt die Geschichte einer jungen Frau, die versucht von anderen Menschen Abstand zu halten.

Mit Loveday hat die Autorin eine Protagonistin geschaffen, die man nicht abwägen kann. Sie meidet Menschen und liebt Bücher. Sie ist keine Vorzeigelady, denn sie hat Tattoos, Piercings und kleidet sich nicht nach der Mode. Durch ihr Aussehen und ihre Art rebelliert sie.

Sie versucht alles, um unbedeutend zu sein, sie versteckt sich hinter Büchern, nur um die Erinnerung nicht aufleben zu lassen. Erst ein junger Mann und alte Bücher reißen die Wunde auf und die Protagonistin muss sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen.

Nathan ist ein Dichter, aber hat auch seine Eigenarten. Er ist ok, aber er ist nicht außergewöhnlich.

Toll finde ich von den Protagonisten Archie, der nichts auf das Aussehen gibt, sondern hinter die Fassade schaut. Seine Eigenarten und sein Charakter sind gut gewählt und glaubhaft. Ihn finde ich sehr sympathisch und überzeugend.

Gut beschrieben ist auch das Umfeld, wie z. B., die Buchhandlung.

Es gibt zwei Handlungsstränge – einmal die Vergangenheit und dann die Gegenwart von Loveday.

Der Roman ist kein Liebesroman in dem Herzen schmelzen, sondern hat ein ernstes Thema, welches gut umgesetzt ist. Auch Gedichte im Poetry-Slam sind vorhanden.

Die Geschichte ist bewegend, aber auch gleichzeitig etwas beunruhigend. Es zeigt auf, was passieren kann, wenn Menschen aus der Verankerung geraten. Wie der Strudel dann alle erfasst und wie die Auswirkungen sind.

Das Cover passt, der Titel ebenso. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und ist in Abschnitten angelegt. Der Auftakt des jeweiligen Bereiches ist betitelt, mit einem Zeitpunkt versehen und kleinen Grafiken auf dieser Seite. Finde ich originell.

Den Anfang fand ich etwas langatmig, aber das Geschehen wurde immer interessanter. Eine bewegende Geschichte über das Auseinanderbrechen einer intakten Familie.

 

Fazit:

Die Geschichte ist aufschlussreich, berührend und bedeutsam. Traumatische Erlebnisse einer Kindheit sind überzeugend dargestellt, ebenso die Auswirkungen im Erwachsenenalter.

 

4 Sterne

 

Verlag: Knaur TB

Klappenbroschur,
02.10.2017, 320 Seiten
ISBN: 978-3-426-52075-8

€ 9,99 (D)

Eine Leseprobe gibt es hier:

https://www.droemer-knaur.de/buch/9375878/ich-treffe-dich-zwischen-den-zeilen

 

Autorin: Wenn Stephanie Butland nicht gerade in ihrem Gartenatelier ist und Romane schreibt, arbeitet sie als Coach und Motivationstrainerin und hilft Menschen, kreative Lösungsansätze zu finden. In ihrer Freizeit liest, backt und strickt sie gern. Außerdem tritt sie gelegentlich bei Poetry-Performances auf. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie im Nordosten Englands.

 

Übersetzung: Maria Hochsieder

 

Link: https://www.droemer-knaur.de/home