Archiv

Frohe Weihnachten

weihnachtskarte-4

Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat. (Jean de la Bruyère)

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

Eure Baroness!

 

 

Weihnachtsmarkt

Ich habe zwei tolle Weihnachtsmärkte in NRW besucht. Ich muss sie euch einfach vorstellen, denn ich bin total begeistert.

  • Weihnachtsmarkt Borken-Marbeck
  • Waldweihnachtsmarkt in Velen

In Borken-Marbeck habt ihr nur noch dieses Wochenende Zeit den Markt zu besuchen. Er ist richtig romantisch, mit viel Licht, Kerzen und vielen Sitzgelegenheiten – wo ein kleines Feuer brennt. Auch die Stände sind sehr zahlreich (ca. 150), aber auch mit einer sehr geschmackvollen Auswahl.

Auch die Stände zum Essen sind nicht alltäglich. Habt ihr schon einmal Baumstriezel gegessen? Oder Wildgrillwurst, Grünkohl, Flammlachs u.v.m.

http://www.weihnachtsmarkt-marbeck.de/

 

Ebenso ist der Waldweihnachtsmarkt in Velen wunderschön. Sehr schön dekoriert und viel Auswahl. Dieser Weihnachtsmarkt ist auch nächstes Wochenende noch offen.

http://waldweihnachtsmarkt.com/

 

Beide Märkte kann man als romantische Weihnachtsmärkte einstufen. Der Eintritt beträgt jeweils 6 €. Aber das ist der Markt auch wert, denn die Betreiber haben sich sehr viel Mühe gegeben.

 

 

Wann ist endlich Weihnachten?

 

wann-ist-endlich-weihnachten

Klappentext:

»Wann ist endlich Weihnachten?«, fragt der kleine Bär ungeduldig. Mutter Bär erfindet für jeden der 24 Adventsabende eine Geschichte und macht sich so mit dem kleinen Bären auf den Weg nach Bethlehem. Das ideale Vorlesebuch für die Adventszeit mit wundervollen, stimmungsvollen Illustrationen. Wenn das die Wartezeit nicht verkürzt!

 

Ich glaube diese Frage kennt jeder!

Inhaltsangabe:

Ein kleiner Bär kann nicht einschlafen. Er ist ungeduldig, denn er wartet auf Weihnachten. Seine Mutter hat den Einfall ihm solang Geschichten vorzulesen, bis endlich Weihnachten ist. Sie erzählt ihm 24 Tage die Geschichte von einem kleinen Bären, der einen besonders hellen Stern folgen will. Er hat dabei viele Begegnungen, lernt neue Freunde kennen und begegnet dem Kind in der Krippe.

 

Meine Meinung:

Die Geburt Jesus einmal anders erzählt. Diesmal sind hauptsächlich Tiere die Darsteller. Es sind nicht 24 verschiedene Erzählungen, sondern innerhalb 24 Tagen wird die Geschichte vom Stern in Betlehem und der Geburt Jesus erzählt. Nicht monoton, sondern abwechslungsreich sind die Erlebnisse des Bärenkindes.

Dazu ist die Geschichte in bunten Illustrationen unterlegt. Sie sind sehr schön und über die ganze Seite angelegt.

Die Geschichten sind kurz und es gibt zwei verschiedene Schriftarten, sodass man die Adventsgeschichten erkennt.

Der Titel passt zur Geschichte, das Cover ebenso.

Der einzige Nachteil ist, dass man bei einigen Erzählungen die Schrift etwas schlechter lesen kann, da im Hintergrund Illustrationen vorhanden sind.

Ein schönes Kinderbuch, mit dem auf kindliche Weise die Wartezeit auf Weihnachten verkürzt wird. Gleichzeitig stehen nicht die Geschenke im Vordergrund, sondern die Geburt Jesus.

 

Fazit:

Kindgerecht, gefühlsbetont und sehr ansprechend illustriert mit weihnachtlichen Motiven ist es eine gute Auswahl für die Weihnachtszeit zum Vorlesen. Die Geburt Jesus ist fantasiereich umgesetzt, sodass Kinder es auch verstehen.

 

4 Sterne

 

Verlag: NordSüd Verlag AG, Zürich

Art: Bilderbuch

Illustrationen: durchgehend farbig illustriert

Seitenzahl: 64

Format in cm: 21.5 x 28 cm

Alter: ab 4 Jahren

ISBN: 978-3-314-10367-4

 

http://www.nord-sued.com/programm/index.asp

 

Illustratorin: Maja Dusíková – Geboren am 30.August 1946 in Piestany in der Slowakei. Maja Dusiková studierte Kunst in Bratislava und schloss 1973 ihr Studium als Grafikerin und Buchilllustratorin ab. Seit 15 Jahren nimmt Maja Dusiková erfolgreich an Ausstellungen in aller Welt teil und hat über 40 (Kinder-)Bücher illustriert. Seit 1982 lebt sie mit ihrer Familie in Florenz. Für NordSüd illustriert sie seit vielen Jahren in ihrem unverwechselbar schönen Stil, wie etwa die Bücher „Stille Nacht, Heilige Nacht“ oder „Sankt Martin und der kleine Bär“ sowie zahlreiche Adventskalender.

 

Autorin: Antonie Schneider – Geboren 1954 in Mindelheim im Allgäu. Antonie Schneider entdeckte schon als Kind ihre Leidenschaft für Bücher und Geschichten. Nach Klosterschule und Studium arbeitete sie vier Jahre lang in einer Dorfschule. Sie reiste viel. In jener Zeit entstand ihr erstes Buch, ein Lyrikband. Später arbeitete sie in einem Münchner Verlag. Antonie Schneider hat mehr als 40 Bücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt und unter anderem in Frankreich, Deutschland und den USA ausgezeichnet wurden. Heute lebt sie wieder mit ihrer Familie im Allgäu. 

 

Opa & Engel – ein himmlisches Weihnachtsgeschenk

opa-und-engel

Klappentext:

Überraschender Weihnachtsbesuch schneit Opa Rudi pünktlich zum vierten Advent ins Haus: Engelchen Luka hat sich beim Einsammeln der Wunschzettel einen Flügel verletzt und muss nun auf Erden bleiben, bis er wieder gesund ist. Für den kleinen Engel beginnt die aufregendste Zeit seines Lebens, und bis zum Heiligen Abend lernt er nicht nur jede Menge Weihnachtsbräuche kennen, sondern sorgt ganz nebenbei auch noch dafür, dass Opa Rudi und Ruth von nebenan sich endlich näherkommen …

Eine Weihnachtsgeschichte über eine außergewöhnliche Freundschaft – herzerwärmend, frech und berührend zugleich

 

Inhaltsübersicht:

Opa Rudi ist traurig. Seine Frau ist tot und sein Enkelkind lebt in Amerika. Die Weihnachtszeit allein ist nicht schön. Auf einmal hört er ein Poltern. Als er draußen nachsieht, entdeckt er einen kleinen Jungen, der sich als Englein herausstellt. Dieser hat den Flügel verletzt. Während Opa Rudi das Engelkind pflegt, genießt er die Tage mit Luka, denn die Weihnachtszeit ist viel schöner, wenn man gemeinsam etwas unternimmt. Und auch die Nachbarin Ruth wird in die Aktivitäten einbezogen und so ist keiner mehr allein.

 

Meine Meinung:

Eine wunderschöne Geschichte. Keineswegs erfunden, denn viele Familien sind getrennt. Entweder, weil der Partner verstorben ist, oder die Kinder verzogen sind. Gerade in der Weihnachtszeit haben viele Menschen Sehnsucht. Dies hat die Autorin gut rübergebracht. Ein bisschen Fantasie, weil ein Engelchen die beiden alten Menschen zusammenbringt. Der versteckte Hinweis – ein kleiner Schritt und man ist nicht allein. Ich finde diese Weihnachtsgeschichte sehr gut. Es beinhaltet alles, was zu Weihnachten gehört. Angefangen von dem Bedürfnis nach Verbundenheit, dann die Beschäftigungen zur Weihnachtszeit und die Annäherung an eine neue Freundschaft. Genauso die Freude, die Opa Rudi empfindet, als er mit dem Jungen Schlittenfahren, Plätzchen backen kann, oder auf dem Weihnachtsmarkt mit ihm geht.

Alles unterlegt mit märchenhaften bunten Illustrationen, die auch ganze Seiten füllen. Das Cover hat mich schon überzeugt, denn es stellt eine Szene zur Weihnachtszeit dar und passt hervorragend zur Geschichte. Allerdings mit schönen Glitzereffekten. Das sieht man, wenn man das Buch zur Hand nimmt und ganz besonders wenn das Licht darauf scheint.

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und die Schrift ist nicht so klein. Es lässt sich also auch gut von Grundschulkindern lesen, denn die Textabschnitte sind nicht so lang.

Das ist zwar ein Kinderbuch, aber ich könnte mir vorstellen, dass man diese Geschichte sogar in einem Seniorenheim vorlesen könnte, denn der Inhalt weckt Erinnerungen.

 

Fazit:

Sehr empfehlenswert diese Weihnachtsgeschichte. Sie stellt Gemeinsamkeiten her und hat tolle Illustrationen. Dafür vergebe ich gern 5 Sterne!

 

 5 Sterne

 

  •   ISBN: 978-3-649-60555-3
  •   Verlag: Coppenrath Verlag
  •   ab 3 Jahre
  •   Seiten: 36, Hardcover – Einband mit Glitter

ab 6 Jahre

12,99 €

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/60555/opa-und-engel-ein-himmlisches-weihnachtsgeschenk/

Autorin: Gaby Grosser stammt aus NRW und lebt jetzt in Rüdersdorf. Sie hat schon mehre Bücher geschrieben, die inzwischen in 10 Sprachen übersetzt sind.

Illustrationen: Andrea Hebrock wurde 1971 in Herford geboren. Nach dem Fachabitur studierte sie Grafikdesign mit dem Schwerpunkt Illustration an den Fachhochschulen Bielefeld und Hamburg. Seit dieser Zeit arbeitet sie als freie Kinderbuch-Illustratorin für verschiedene deutsche Verlage mit internationalen Veröffentlichungen in bis zu 15 verschiedenen Ländern und Sprachen.

Für den Coppenrath Verlag entwickelte sie unter anderem die erfolgreiche Charakterfigur in der Bilderbuchreihe der kleine „Ritter Vincelot“.

Oftmals dienen ihr Beobachtungen im Familien- und Bekanntenkreis als Ideenvorlage und Inspiration für all die Figuren in den Geschichten, die sie mit Farbe, Pinsel und Augenzwinkern gekonnt  in Szene setzt.

Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten

die-kleine-hummel-bommel

Klappentext:

Endlich da: das Weihnachtsbuch zur kleinen Hummel Bommel vom Bestseller-Team Maite Kelly, Britta Sabbag und Joëlle Tourlonias mit der zeitlosen Botschaft: An Weihnachten zählen nicht Baum und Geschenke, sondern Freunde und Familie.

Britta Sabbag und Maite Kelly lernten sich bei einem Filmprojekt kennen und sofort war klar: die Chemie stimmt. Maite Kelly inspirierte Britta Sabbag zu der Figur der kleinen Hummel, die trotz winziger Flügel fliegen kann, und gemeinsam entwickelten sie die Idee bis hin zum Buch, und schrieben auch den „Hummel-Song“ gemeinsam. Dazu lieferte Joëlle Tourlonias die Illustrationen, die sie, wie Maite und Britta sagen „direkt aus unserem Herzen abgemalt hat“.

Mittlerweile sind schon viele andere Hummel-Bommel-Titel und -Lieder erschienen und das „Hummelversum“ wächst weiter.

 

Inhaltsangabe:

Endlich ist Weihnachten. Alle sind aufgeregt. Jeder macht sich Gedanken über den Weihnachtsbaum, das Essen und die Geschenke. Die kleine Hummel Bommel vertreibt sich die Zeit, indem sie die Nachbarn besucht. Dabei muss sie feststellen, dass wirklich an diesem Tag alles schief geht. Die Weihnachtsplätzchen sind angebrannt, Frau Grille hat keine Stimme mehr, der Doktor hat viele Patienten, kein schöner Weihnachtsbaum ist mehr vorhanden und keiner hat Zeit um Geschenke zu kaufen. Trotzdem versammeln sich am Weihnachtsabend alle um den schiefen Baum. Es wird trotzdem ein tolles Weihnachtsfest, weil das Wichtigste vorhanden ist – die Familie und Freunde.

 

Meine Meinung:

Auf dem Buch steht „Der Bilderbuch-Bestseller zu Weihnachten.“ Das hat mich neugierig gemacht und deswegen wollte ich unbedingt einen Blick in das Buch werfen.

Ich muss sagen, dass der Aufkleber verdient ist.

Das Cover ist ansprechend, der Titel passt und die bunten Illustrationen sind wunderschön. Der Inhalt ist sehr kindgerecht und gibt den Sinn des Weihnachtsfestes wieder.

Nichts ist wichtiger, als wenn die Familie und Freunde zusammen sind. Jeder Baum wird schön, wenn man ihn anders betrachtet. Das Miteinander ist bedeutend.

In dem Buch ist auch ein Rezept angegeben – Honigkekse! Natürlich habe ich es ausprobiert – lecker! Das Rezept geht wirklich einfach, sodass man dieses mit Kindern gut nachbacken kann. Wichtig ist, dass der Teig nicht formbar ist, sondern mit Löffeln auf das Backblech gegeben wird. Funktioniert aber!

honigplatzchen-teig   Teig                                honigplatzchen-gebacken gebacken

 

Aber es steckt noch mehr in diesem Buch.

Beim Lesen habe ich festgestellt, dass es eine Serie von der kleinen Hummel Bommel gibt. Und sogar einen Hummelsong, der von Maite Kelly gesungen wird.

Hummel-Song: Mit dem Lied „Du bist du“ von MAITE KELLY.

 

Fazit:

Eine wundervolle Geschichte, die mit sehr schönen bunten Illustrationen unterlegt ist. Zudem kommt auf kindgerechter Art der Sinn des Weihnachtsfestes zum Ausdruck.

Ich vergebe für dieses Kinderbuch sehr gern 5 Sterne, denn die sind verdient.

 

5 Sterne

 

Verlag: arsEditition Verlag GmbH

32 Seiten
Hardcover
24,5 cm x 24,5 cm

12,99 € [D]

ISBN: 978-3-8458-1645-6

Ab 4 Jahre

http://www.arsedition.de/titel-1-1/die_kleine_hummel_bommel_feiert_weihnachten-131645/

 

Autoren und Illustrationen: Maite Kelly, Britta Sabbag, Joëlle Tourlonias

Maite Kelly, geboren 1979 als zweitjüngstes Kind der Kelly Family, ist Sängerin, Tänzerin, Texterin und Schauspielerin. Ihre Hauptleidenschaft ist aber das Schreiben von Texten aller Art, von Liedtexten bis hin zu Drehbüchern. 2012 bekam sie mit Theo West den Umweltmedienpreis für TV und Medien für „Da wird mir übel“ auf ZDFneo, eine der höchsten journalistischen Auszeichnungen. Mit der Hummel Bommel erfüllt sich Maite Kelly zusammen mit Britta Sabbag einen weiteren Schreibtraum.

Britta Sabbag studierte Sprachwissenschaften, Psychologie und Pädagogik in Bonn. Nach dem erfolgreichen Abschluss arbeitete sie sechs Jahre als Personalerin. Als die Krise zuschlug, nutzte sie 2009 die Chance, das zu tun, was sie schon immer wollte: schreiben.? Ihr Romandebüt „Pinguinwetter“ wurde auf Anhieb zum Spiegel-Bestseller, dem weitere Romane und Jugendbücher folgten.

Joëlle Tourlonias, geboren 1985 in Hanau, hat Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Illustration und Malerei an der Bauhaus Universität Weimar studiert. 2009 machte sie sich selbständig und zeichnet, malt, lebt und liebt seitdem in Düsseldorf. Sie wurde eingeladen, an der Illustratoren-Ausstellung der Bologna Children’s Book Fair 2016 teilzunehmen.

Hier gibt es mehr Informationen über die Hummel: http://hummelbommel.de/lieder-zusatzmaterial/

 

Natürlich könnt ihr euch das Lied auf der Homepage anhören oder bei:

Hummel-Song: https://www.youtube.com/watch?v=cZPV1JTHKiQ

 

 

Noch 24 x schlafen – Die schönsten Adventsgeschichten

noch-24x-schlafen

Klappentext:

Damit die Wartezeit nicht so lang wird: 24 zauberhafte Vorlesegeschichten für Kinder für die Adventszeit.

 

Meine Meinung:

Der Inhalt des Buches verbindet sich mit Gedanken um die schönste Zeit des Jahres – Weihnachten!

Die Weihnachtspause, der Christkindlmarkt, Geschenke, Weihnachtsbaum und das Christkind spielen ebenso eine Rolle wie die Weihnachtskrippe.

Es sind 24 kleine Geschichten oder Gedichte vorhanden, die die Wartezeit auf den Heiligabend verkürzen sollen.

Sie eignen sich als Gutenachtgeschichte, oder zwischendurch. Die Schrift ist nicht so klein, sodass auch Grundschulkinder, die Geschichten selbstständig lesen können.

Die Illustrationen sind bunt und sehr schön. Ebenso finde ich das Cover sehr ansprechend, denn die Bilder passen hervorragend zur Weihnachtszeit.

Mein Favorit ist eine Geschichte aus Russland – die Weihnachtsglocke.

Es wäre toll gewesen, wenn der Verlag ein kleines Glöckchen als Lesezeichen an einem Band befestigt hätte.

Morgens ein Türchen im Kalender aufgemacht – abends eine Geschichte vorgelesen, so vergeht die Zeit doch im Handumdrehen.

 

Fazit:

Ein guter Einfall für die Adventszeit um nicht nur die Zeit zu verkürzen, sondern etwas weihnachtliches Gefühl in die Herzen der Kinder zu bringen.

 

4 Sterne

 

Verlag: arsEditition Verlag GmbH

80 Seiten
Hardcover
26,6 cm x 20,1 cm

9,99 € [D]

ISBN: 978-3-8458-1510-7

Ab 5 Jahre

http://www.arsedition.de/titel-1-1/noch_24_mal_schlafen-131510/

 

Autoren: verschiedene Autoren wie z.B. Sandra Grimm, Christian Morgenstern, Ursel Scheffler, usw.

 

Illustrationen: Anna Karina Birkenstock, geboren 1975, widmete sich nach dem Abitur zunächst der Fotografie, dann ihrem Studium an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Seit 2003 arbeitet sie als freie Künstlerin, Autorin und Illustratorin in der Nähe von Köln. Für den Kinderbuchverlag arsEdition hat sie bereits viele erfolgreiche Pappbilderbuchreihen für Kleinkinder geschaffen. Mit ehrenamtlichem Engagement, Lesungen und Workshops setzt sich Frau Birkenstock dafür ein, dass jedes Kind Zugang zur vielfältigen Welt der Bilder und Bücher erhält.

Die Weihnachtsgeschichte

Die Weihnachtsgeschichte.jpg

Klappentext:

Die Weihnachtsgeschichte

 

Meine Meinung:

Bei der Seitenanzahl gibt es keine Zusammenfassung, außerdem kennt jeder die Weihnachtsgeschichte.

Das Pappbilderbuch ist für sehr kleine Kinder geeignet. Die Seiten sind fest und sehr schön illustriert. Der Text ist sehr kurz, sodass die Kleinen es auch verstehen. Das Cover zeigt die Geburt Jesus.

Ich finde es gut, dass den Kleinen das Anliegen des Heiligenabends erläutert wird.

 

Fazit:

Die Weihnachtsgeschichte in Kurzform. Kindgerecht, leicht verständlich und mit bunten Bildern veranschaulicht.

 

5 Sterne

 

Verlag: arsEditition Verlag GmbH

12 Seiten
Pappebuch mit Folienprägung
4,99 € [D]

ISBN: 978-3-8458-1573-2

Alter: Ab 24 Monaten

 

http://www.arsedition.de/titel-1-1/die_weihnachtsgeschichte-131573/

 

Autorin und Illustrationen:

Sandra Grimm wurde 1974 in Norddeutschland geboren. Später trieb sie das Fernweh in verschiedene Städte, um Diplompädagogik zu studieren und zu arbeiten. Geprägt von unzähligen spannenden Geschichten und tollen Kindern hat sie inzwischen über 200 Bücher veröffentlicht. Jedes Jahr kommen viele neue Geschichten dazu. Heute lebt sie mit ihrem Mann und den drei Söhnen wieder in Norddeutschland.

Marlies Scharff-Kniemeyer wurde 1949 in Kronberg geboren. Sie studierte Fotografie, arbeitete dann als Fotografin in der Schweiz und in Deutschland. Später studierte sie an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Seit 1980 arbeitet Marlis Scharff-Kniemeyer als freie Grafikerin.

 

Die Weihnachtsgeschichte.jpg