Archiv

Der Weihnachtswald

Der Weihnachtswald

Klappentext:

Wenn der Weihnachtsstern am hellsten leuchtet, ist es Zeit, einander zu vergeben …

Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit …

 

 „Vorsicht Spoiler!“

Eva fährt wie jedes Jahr zu ihrer Großmutter, um mit ihr das Weihnachtsfest zu verbringen. Das ganze Weihnachtsfeeling behagt ihr überhaupt nicht, deswegen überlässt sie auch ihrer Sekretärin Sandra das Besorgen der Weihnachtsgeschenke. Ärgerlich ist ausgerechnet, dass ihr Jugendfreund Philipp ebenso das Weihnachtsfest dort verbringt. Dann hat ihre Großmutter auch noch ein Waisenkind eingeladen, was noch unerfreulicher ist. Dazu taucht noch ein Bankmitarbeiter auf, weil ihre Großmutter große Rückstände hat. Eva ist gereizt und das bekommt das Waisenkind zu spüren, welches versucht wegzulaufen. Eva und Philipp durchsuchen bei einem Schneetreiben das Grundstück. Bei der Suche nach ihr landen sie in der Vergangenheit. Die Drei müssen sich den Herausforderungen stellen und dabei Position beziehen.

 

„Und in diesem Moment war jede einzelne Sekunde ihrer Erinnerungen wieder zurückgekehrt. Fassungslos schüttelte sie den Kopf. „Es ist wirklich passiert“, murmelte sie.“

 

Meine Meinung:

Schon das Cover hat mir sehr gut gefallen, denn es stellt eine traumhafte winterliche Szene dar. Dazu passt ebenso die Geschichte, die ein wunderbares weihnachtliches Gefühl unterbreitet. Geheimnisvolle Atmosphäre und Gegebenheiten aus dem wirklichen Leben werden fabelhaft miteinander verbunden. Die Mischung ist virtuos – ein Märchen für Erwachsene, gepaart mit Realität. Aber ebenso gibt es jede Menge Gefühle, die auf die Probe gestellt werden. Die Charaktere der Protagonisten passen perfekt. Eva, eine Meisterin im Workaholic, Philipp, der beständig ist und das Herz auf den rechten Fleck hat. Aber auch Antonie, die betrübt ist und trotzdem versucht, das Gute zu sehen. Alle müssen ihr Leben neu überdenken, als sie in Schwierigkeiten stecken. Manchmal sind Herausforderungen gut, denn nicht alles ist perfekt, so wie man denkt.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, denn es passt zur Weihnachtszeit und vermittelt das authentische Feeling.

 

Fazit:

Magie liegt in der Luft, wenn Fantasie und Realität zusammentreffen. Weihnachtswunder wünschen sich alle – hier hat die Leserin eine passende Episode vor Augen.

Es ist eine Gabe, den Lesern ein märchenhaftes Gespür für die Weihnachtszeit zu vermitteln.

 

5 Sterne

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Weihnachtswald/Angelika-Schwarzhuber/Blanvalet-Taschenbuch/e468435.rhd#info

 

Verlag: Blanvalet-Verlag

Taschenbuch, Broschur,

416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-7341-0136-6

€ 9,99 [D]

 

Autorin: Die bayerische Autorin Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie und einem äußerst willensstarken Kater, der in Eigenregie ihre Schlafzeiten bestimmt, in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als Drehbuchautorin für Kino und TV (u.a. »Eine unerhörte Frau«). Wenn sie nicht am Computer Texte dichtet, verzieht sie sich gerne mit Freunden in kleine Berghütten zum Schafkopfspielen.

 

Link: https://www.randomhouse.de/index.rhd

blanvalet

 

 

Advertisements

Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

Klappentext:

Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen …

 

„Vorsicht Spoiler!“

Willa investiert in ihren Tiersalon viel Arbeit und Herzenswärme. Aber nicht nur die Vierbeiner favorisieren davon, sondern auch ihre Mitarbeiterinnen, die sie aufgegriffen hatte. Ihr Herz gehört den Bedürftigen, denn auch sie musste sich allein durchschlagen. Mit der Zeit hatte sie echte Freunde gefunden, immer bereit, ihr zu helfen. Immerhin akzeptieren sie ihren Weihnachtsfimmel, denn Willa plant ihre Dekorationen umfassend, um diese Zeit zu würdigen. Der Stress in der Weihnachtszeit macht auch nicht vor ihrem Salon halt. Dann steht eines Tages auch noch der Mann in ihrem Salon, der ihr das Herz gebrochen hatte. Das macht es allerdings anstrengender, obwohl sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Allerdings will Willa keine Bindungen eingehen, ebenso Keane, der sich ebenfalls zu ihr hingezogen fühlt. Aber beide haben familiäre Beklemmungen, wenn sie an ihre Vergangenheit denken. Die Liebe hat da einfach keine Chance.

 „Was machst du da?“ Mason riss entsetzt die Augen auf. „Lass es nicht raus.“ „Es ist eine sie.“ „Es wird mich attackieren“, sagte Mason. Sass verdrehte die Augen. „Masson glaubt, die Katze wäre die Wiedergeburt des Teufels.“

  

Meine Meinung:

Witzig ist diese Geschichte auf jeden Fall. Dafür sorgt schon Petunia. Ich musste echt schmunzeln. Dazu gibt es sympathische Protagonisten und viel Weihnachtsfeeling. Die Handlung steckt voller Emotionen, ist deswegen etwas sentimental und hat dank der einnehmenden Personen Charme, ohne den Eindruck zu hinterlassen, dass die Geschichte kitschig ist. Natürlich gibt es auch ein paar erotische Szenen, denn die Anziehungskraft zwischen den Protagonisten ist groß. Beide haben Angst vor einer Bindung, sind verletzlich und haben eine betrübliche Vergangenheit. Toll finde ich die freundschaftlichen Bindungen von Willa, diese Gemeinschaft ist beispiellos und bewundernd. Aber auch ihr Einsatz gegenüber von Schwächeren oder Problemkindern ist außerordentlich.

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Das Cover passt, aber der Titel nicht ganz. Der Werdegang des Geschehens ist vorprogrammiert. Aber es ist ein schöner leichter Roman, der die Magie des Weihnachtsfestes umsetzt. Trotzdem ist das Geschehen realitätsnah, man begreift durch die Protagonisten, Verantwortung zu übernehmen.

Es ist zwar der zweite Teil, aber dennoch kann man das Buch ohne Vorkenntnisse lesen.

Mir hat die Geschichte gefallen, denn sie hat eine charmante Entwicklung.

  

Fazit:

Die Geschichte ist amüsant, unterhaltsam und passt wunderbar zur Weihnachtszeit. Die Protagonisten sind überzeugend, außerdem versuchen sie, ihre Probleme zu lösen. Emotionen, Misstrauen und Optimismus sind anschaulich dargestellt. Romantische Unterhaltung in einem weihnachtlichen Umfeld.

 

4 Sterne

 

Verlag:

ISBN: 9783956497476

Taschenbuch, 352 Seiten

9,99 € (D)

Eine Leseprobe gibt es hier:

https://www.harpercollins.de/mira/lebkuchenmanner-und-andere-versuchungen#product-info-tab2

 

Autorin: Jill Shalvis

Bisher wurden über 50 romantische Romane von Jill Shalvis veröffentlicht. Die US-amerikanische Bestseller-Autorin der New York Times und der USA Today schreibt seit 1996. Ihr erstes Buch wurde im Jahr 1999 veröffentlicht. Seitdem wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie einen Preis für ihre Lucky Harbor-Serie sowie den RITA Award. Außerdem stand sie auf den Bestseller-Listen von Amazon sowie weiteren großen Buchhandelsketten.

Übersetzung: Katja Henkel

 

Link: https://www.harpercollins.de/

Kleiner Streuner – große Liebe

Kleiner Streuner - große Liebe

Klappentext:

Pünktlich zum ersten Schnee bekommt der kleine Streuner ein warmes Zuhause und einen Namen. „Socke“ gefällt ihm ganz wunderbar. Es passt zu seinen weißen Pfötchen. Er wohnt jetzt bei André und darf jeden Tag mit ihm zur Arbeit fahren und dort Eva sehen. Sie ist nun Sockes neues Frauchen. Warum sie allerdings nicht auch bei ihm und André einzieht, versteht Socke nicht ganz, aber das scheint so ein Menschending zu sein. Das will Socke unbedingt lösen – am besten noch vor Weihnachten.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Die Freundinnen packen die Umzugskartons, dabei kommt ihnen die Idee, eine Mail an den Weihnachtsmann zu schreiben. Der bekommt auch den Wunschzettel und lässt nichts unversucht, diesen zu erfüllen. Im Gegensatz dazu ist da auch ein kleiner Streuner, der ebenfalls einen großen Wunsch hat. Allerdings steht es nicht gut mit ihm, denn er ist vollkommend ausgezehrt. Dazu versuchen Evas Eltern sie zu verkuppeln, denn schließlich soll sie ein standesgemäßes Leben führen. Aber Eva hat Spaß an ihrer Arbeit, denn sie setzt sich nicht nur für Obdachlose ein. Währenddessen hat Eva noch Probleme mit ihrer neuen Wohnung, ebenso prallt sie auf Arbeit dauernd mit André zusammen. Eva ist frustriert und überhaupt nicht weihnachtlich eingestellt.

„Oje, oje, oje, das läuft ja komplett aus dem Ruder!“ Besorgt stand Elfe-Sieben vor der Wand mit den Überwachungsbildschirmen und raufte sich die Haare.“

 

Meine Meinung:

Ungekünstelt, humorvoll  und dennoch mit viel weihnachtlicher Atmosphäre ist dieser Liebesroman ausgestattet. Die Protagonisten sind überzeugend und haben das Herz auf dem richtigen Fleck. Ihre Emotionen sind glaubhaft, aber auch das Maß an Erotik ist natürlich.

Süß finde ich ja das Cover und den kleinen Helden der Geschichte. Seine Gedanken sind in Kursivschrift dargestellt. Die Geschichte hat Herz, denn hier ist viel Gefühl vorhanden. Toll finde ich auch, dass der Lebensbereich mal in einem anderen Milieu stattfindet und die Protagonisten Menschen sind, mit denen man sich identifizieren kann. Der Sinn des Weihnachtsfestes ist gegenwärtig.

Mich hat die Geschichte wunderbar unterhalten, ebenso das Gefühl von weihnachtlicher Atmosphäre. Jedenfalls kann man fabelhaft vom Alltag abschalten und das ist ja der Zweck einer guten Unterhaltung.

 

Fazit:

Eine gelungene weihnachtliche Geschichte mit Herz und Verstand, gepaart mit Fantasie, aber ebenso das Hier und Heute.

5 Sterne

 

Eine Leseprobe gibt es hier:

https://www.harpercollins.de/mira/kleiner-streuner-grosse-liebe

 

Verlag: Mira-Taschenbuch-Verlag

ISBN: 9783955767204

Taschenbuch, 304 Seiten

9,99 € (D)

 

Autorin: Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freue Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.

 

Link: https://www.harpercollins.de/

 

Der Weihnachts-Wimmelbaum

Der Weihnachts-Wimmelbaum.jpg

Klappentext:

Bei den Tieren in der alten Eiche herrscht wimmelige Weihnachtsstimmung. Da wird gebastelt, gebacken, gesungen und fleißig werden Geschenke eingepackt. Ein Wimmelbilderbuch mit vielen liebevollen Details zum Suchen und Entdecken.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Der Winter hat Einzug gehalten und Weihnachten naht. Die Familien in der alten Eiche backen, basteln und machen es sich behaglich. Dann hat der Wichtel Lenni eine Idee und flüstert sie seinem Freund Muffin zu. Den Einfall findet er super und deswegen sind sie in der alten Eiche unterwegs, um ihre Freunde zu überreden, dass sie ihnen helfen. Geflüstert wird in den Gängen, denn die Überraschung soll ja für alle Familien sein.

Als die Familien am Weihnachtstag zur Lichtung gehen, kommen sie aus dem Staunen nicht heraus, was die Kinder geleistet haben.

 

Meine Meinung:

Dieses Wichtelbuch ist prächtig. Die Geschichte ist beschaulich und die Kinder können die Handlungen der zentralen Figuren begreifen und nachvollziehen.

Mit viel Gespür fürs Detail sind die bunten Illustrationen dargestellt. Wunderschöne Bilder, die viel Farbensinn und Feinheiten der einzelnen Bilder aufweisen. Es gibt jede Menge zu entdecken. Z. B. einen Wurm mit einem dicken Bäuchlein, weil er einen Apfel gegessen hat. Oder eine Ente, die einen Stern bastelt, einen Käfer, der ein Geschenk schleppt. Es sind so viele Einzelheiten vorhanden, die aber zusammen ein kompaktes Bild ergeben. Ich finde es aber nicht überladen, denn es passt alles zusammen.

Das Cover ist ebenso großartig und stellt die Inhaltsbestandteile der Geschichte dar. Ich kann dieses Wimmelbuch auf jeden Fall empfehlen, denn es ist ein schönes Buch zur Weihnachtszeit.

 

Fazit:

Dieses Wimmelbuch ist mit vielen bunten Elementen geschmückt, wodurch die Kinder vieles ergründen und wahrnehmen können. Außerdem passt die Geschichte zur Weihnachtszeit, denn Heimlichkeiten und Gutes tun sind Bestandteile davon.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.ravensburger.de/produkte/buecher/bilder-und-vorlesebuecher/der-weihnachts-wimmelbaum-44695/index.html

 

Verlag: Ravensburger Verlag

ISBN: 978-3-473-44695-7

Gebundenes Buch, 24 Seiten

13,00 € (D)

Ab 3 Jahre

 

Autorin: Anette Thumser

Illustratoren: Fabian Jeremies und Christian Jeremies

 

Link: https://www.ravensburger.de/start/index.html

1. Advent

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür.

IMG_1773

Morgen können wir die erste Kerze anzünden. Vielleicht gibt es die ersten Plätzchen bei euch oder einen Glühwein. Aber ich bin optimistisch, dass ihr einen gemütlichen schönen Tag habt.

Ich wünsche euch eine wundervolle vorweihnachtliche Zeit, wenig Stress, aber viel Freude und Beschaulichkeit.

IMG_1742

Vergesst nicht am Barbaratag, den 4.12. einen Obstzweig in eine Vase zu stellen. Wenn dieser Zweig zu Weihnachten blüht, soll er Glück bringen.

Eure Baroness!

 

(Die Fotos habe ich auf den Weihnachtsmärkten in Velen und Marbeck gemacht.)

Die drei ??? – Schaurige Weihnacht

Die drei - Schaurige Weihnacht

Klappentext:

Stille Nacht? Nicht für die drei ???: Justus, Peter und Bob haben zwei knifflige Falle zu lösen. Skrupellose Verbrecher sabotieren das Weihnachtsfest und den Detektiven läuft die Zeit davon. Werden sie die Rätsel lösen und die Weihnachtsstimmung retten?

Die drei ??? und der 5. Advent – der Weihnachtsfall in 24 Kapiteln mit 24 farbigen Illustrationen: Was Lydia Candle am 1. Dezember in ihrem Adventskalender vorfindet, versetzt ihr einen heftigen Schock. Stammen die unheimlichen Botschaften wirklich von ihrem Neffen, der vor fünf Jahren ums Leben kam? Hilfesuchend wendet sie sich an die drei ???. Justus, Peter und Bob müssen innerhalb der nächsten 24 Tage das Rätsel einer unheimlichen Prophezeiung lösen: Am 5. Advent soll ein Verbrechen verübt werden!

Stille Nacht, düstere Nacht: Weihnachten steht vor der Tür. Die drei ??? besuchen die GameFame, eine landesweit berühmte Spielzeugmesse. Dort soll eine tolle neue Actionfiguren-Serie vorgestellt werden: die Heroes of the Universe! Doch da bricht der Redner plötzlich zusammen: Ein Anschlag auf sein Leben? Die Ermittlungen beginnen – und die drei ??? haben nur 24 Stunden Zeit …

 

„Vorsicht Spoiler!“

Die drei ??? und der 5. Advent

Justus musste für seine Tante Mathilda einen Botengang erledigen. Hierbei handelte es sich um einen Besuch bei Mrs. Candle. Dabei durfte er ein Säckchen vom Adventskalender öffnen. Bei dem Inhalt kam allerdings eine Botschaft hervor, was die alte Dame nervös machte. Der Absender lebte gar nicht mehr und das gab Justus zu denken. Er versprach Mrs. Candle Hilfe. Für die Detektive war es eine Belastung, denn sie mussten die Ermittlung geheim durchführen, da die Polizei ebenso Nachforschungen anstellte. Und das alles ausgerechnet zur Weihnachtszeit.

 

Stille Nacht, düstere Nacht

Die Detektive folgten einer Einladung von Mr. Nostigon und fuhren zu einer Spielwaren-Messe. Der ehemalige Kommissar war dort Sicherheitsberater und kannte die Jungen. Auf der Messe sollte ein großes Geheimnis enthüllt werden und alles wartete schon auf dieses Ereignis. Allerdings ahnte dabei niemand, dass es dabei Probleme geben sollte. Auf der Fahndung nach Beweismaterial steckten alle nach kurzer Zeit in der Klemme.

 

Meine Meinung:

In diesem Buch sind zwei Weihnachtsfälle vorhanden. Ausgerechnet in der Weihnachtszeit müssen die Detektive ermitteln. Es passiert natürlich allerhand, sodass bis zum Schluss keine Langeweile aufkommt.

Beide Geschichten sind spannend und lassen sich flüssig lesen. Probleme, Motive und Inhalte sind ganz nach Detektivarbeit aufgeschlüsselt.

Die erste Geschichte ist im Dezember nach Tagen strukturiert, die zweite Geschichte nach Stunden.

Unlogisch finde ich nur, dass die erste Geschichte mit dem 24. aufhört und die neue Geschichte mit dem 23. anfängt. Ich gehe davon aus, dass die Aufzeichnungen nicht zusammengehören, ebenfalls sind sie in sich abgeschlossen. Allerdings sind es Geschehnisse um die Weihnachtszeit, deswegen finde ich die Terminplanung unpassend.

Das Cover ist toll, sehr geheimnisvoll und furchterregend. Die Ereignisse sind aber nicht so schlimm, wie man das vom Cover erwartet.

Die drei Detektive werden im Einband vorgestellt. Was mir fehlt, sind Alter und Tätigkeit. Wenn man als Einsteiger mit diesem Buch anfängt, dann hätte ich schon gern ein wenig mehr Hintergrundinformation.

Alles in einem kann man das Buch lesen, aber zusammen gehören die Geschichten nicht. Sehr schade darum, denn sie verlieren so ihre Bedeutung.

 

Fazit:

Die Geschichten sind zwar spannend, aber aufgrund der Zeitgrenze unlogisch. Für einen „Adventskalender“ in Lektüreform ist die Geschichte nicht weihnachtlich präsentiert. Deswegen gibt es einen Sternabzug.

Die Frage bleibt eher, liest man das Buch wegen der Weihnachtszeit oder eher um interessanten Werdegang zu verfolgen.

4 Sterne

  

https://www.kosmos.de/buecher/kinder-jugendbuch/kinderbuch/9021/die-drei-fragezeichen-schaurige-weihnacht

 

Verlag: Kosmos Verlag

ISBN: 9783440142240

Gebundenes Buch, 288 Seiten

€ 9,99

Alter: ab 10 Jahren

 

Autoren:

André Minninger arbeitet erfolgreich als Drehbuchautor und Regisseur. Unheimliche, gruselige Themen sind sein Spezialgebiet.

Hendrik Buchna, geboren in Hamburg, ist freier Schriftsteller und Drehbuchautor. Seit 2011 schreibt er auch für „Die drei ???“, die ihn bereits seit seiner Kindheit begleiten. Seine Produktionen erhielten zahlreiche Preise und wurden mehrfach mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

 

Illustratorin: Silvia Christoph hat Grafikdesign an der Hochschule der Künste in Berlin studiert. Seit 1999 gestaltet sie die Cover der „Die drei ???“.

 

Link: https://www.kosmos.de/

 

Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Klappentext:

Zwei wunderbare Weihnachtsgeschichten mit den Freunden Hase und Holunderbär in einem Band!

Wie schön ist es in der verschneiten Hasenheide! Der kleine Hase und der Holunderbär freuen sich wie jedes Jahr auf den Weihnachtsabend!

Doch bevor sie mit ihren Freunden feiern können, gibt es noch eine Menge Abenteuer zu erleben: Dem kleinen Murmeltierjungen Manni muss geholfen werden – sein Brief an den Weihnachtsmann ist nämlich verloren gegangen. Und die Wohnhöhle des dicken Jakob wurde unter dem vielen Schnee begraben – er braucht dringend eine neue Bleibe! Die beiden Freunde haben vor dem großen Fest also noch alle Hände voll zu tun!

  

„Vorsicht Spoiler!“

Die verlorene Weihnachtspost

Der Holunderbär und der Hase freuen sich auf Weihnachten. Sie bauen Schneemänner und machen eine Schneeballschlacht. Dabei verliert eine Brieftaube ihre Post, die gerade über sie flog. Erstaunt stellten sie fest, dass sie einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann in den Händen halten. Natürlich wollen sie schnell den Brief dem Weihnachtsmann übergeben und machen sich auf einen beschwerlichen Weg, damit der kleine Manni Murmel auch ein Geschenk erhält.

 

Das wunderbare Weihnachtsfest

Die Tiere im Wald sind emsig, denn Weihnachten steht vor der Türe. Der dicke Jacob war gerade mit seinem selbst gefertigten Weihnachtsgeschenk für seine Freunde fertig, als es mächtig krachte und seine Höhle einstürzte. Er hatte Glück und konnte von seinen Freunden gerettet werden, aber sein schönes Bild war dahin. Darüber war er sehr traurig. Die Freunde und die Waldtiere bauten gemeinsam ein Schneehaus, damit Jacob wieder ein Dach über den Kopf hatte. Alle leisteten ihm Gesellschaft, dass Jacob nicht mehr traurig war. Aber dann hörten sie Hilferufe und retteten einen komischen Kauz.

 

Meine Meinung:

Es sind zwei Geschichten in diesem Buch vorhanden. Beide handeln um Weihnachten und die Begeisterung, welches das Fest auslöst. Die Geschichten sind wirklich herzig, denn es geht um Freundschaft, Barmherzigkeit und Selbstlosigkeit. Alles ist sehr kindgerecht, sodass die Kleinen die Geschehnisse auch verstehen. Die Erlebnisse sind auch nicht langweilig, sondern richtig spannend.

Toll finde ich auch die bunten Illustrationen. Sie sind wunderschön und stimmen auf das Fest ein. Außerdem gibt es viele Details in den Bildern zu entdecken.

Das Cover ist ebenfalls sehr ausdrucksstark und hat eine märchenhafte Weihnachtsdarstellung. Es sagt schon alles aus, ohne dass es ein Klappentext bedarf.

Es ist ein sehr schönes Kinderbuch, welches für die Weihnachtszeit äußerst passend ist. Der Preis ist für dieses Buch ohnehin sehr gut. Dafür gebe ich gern meine Empfehlung, denn es passt einfach alles zusammen.

 

Fazit:

Es gibt sehr schöne bunte Illustrationen und bezaubernde Geschichten mit Tieren, die einander helfen, um gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern. Der Sinn des Weihnachtsfestes kommt in den Geschichten zum Ausdruck, außerdem ist Weihnachten eine Zeit der Wunder.

Keine Frage, das Kinderbuch hat 5 Sterne verdient.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/hase-und-holunderbaer-baerenstarke-weihnachtsgeschichten-7407/

Verlag: arsEdition

5,00 € [D]

Hardcover, 96 Seiten, 21 mm x 158 mm

ISBN: 978-3-8458-2060-6

Ab 6 Jahren

 

Illustrator: Nach seiner Lehre zum Druckformenhersteller arbeitete Walko als freiberuflicher Grafiker und Illustrator sowie als Background-Maler und Produktions-Designer für Animationsfilme. Für seinen kleinen Sohn erfand er die erste Abenteuergeschichte „Der Schatz auf der Holunderinsel“. Inzwischen hat Walko viele andere Bücher hervorgezaubert und mit seinem humorvollen Stil eine begeisterte Leserschar gewonnen. Ob Hase und Holunderbär, die Amigos oder die verrückten Pappenburger – Abenteuer und Freundschaft werden bei ihm groß geschrieben und eine gute Portion Spaß ist immer garantiert.

 

Link: https://www.arsedition.de/