Archiv

5 bunte Ostereier

5 bunte Ostereier

Klappentext:

5 bunte Ostereier liegen im grünen Gras. »Die schenk ich meinen Freunden!«, sagt der Osterhas.

Auf jeder Seite bekommt ein Freund ein buntes Osterei. Am Ende feiern alle Freunde zusammen ein schönes Osterfest und sogar der Osterhase bekommt noch Ostergeschenke.

Unsere erfolgreiche Reihe jetzt im Mini-Format: So wird das Zählenlernen zum tierischen Vergnügen für Groß und Klein!

 

Meine Meinung:

Das Pappbilderbuch ist klein, handlich und kompakt.

Das Cover ist putzig, die Schrift und die Ostereier haben einen Glitzereffekt.

Die Geschichte handelt von einem Osterhasen, der 5 Eier an seine Freunde verschenkt. Das Geschehen ist in Versform wiedergegeben. Dazu gibt es sehr schöne bunte detailreiche Bilder.

 

Fazit:

Malerische bunte Illustrationen zum Ansehen, kurze Geschichte in Versform. Für kleine Kinder ist es ein lustiges Bilderbuch für die Osterzeit.

 

5 Sterne

 

Verlag: arsEdition

5,00 € [D] / 5,20 € [A]

Erschienen am 12.02.2018

Pappebuch, 14 Seiten

130 mm x 130 mm

ISBN: 978-3-8458-2300-3

Ab 24 Monaten

 

https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/5-bunte-ostereier-7762/

 

Illustrationen: Kerstin M. Schuld hat schon als Kind am liebsten gemalt und gezeichnet. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Jura, besann sich nach dem Abschluss jedoch auf ihre eigentliche Vorliebe und machte sich als freischaffende Künstlerin selbständig. 2002 konnte sie sich ihren Traum verwirklichen und  illustriert und schreibt (auch unter dem Pseudonym Nele Winter) seitdem mit großer Begeisterung Kinderbücher.

 

Autorin: Sabine Cuno wurde 1952 in Schleswig Holstein geboren und lebt heute bei Ravensburg. Kinder spielen eine große Rolle in ihrem Leben, sie war Kinderbuchredakteurin, leitete Kinder-Kreativ-Werkstätten, liest leidenschaftlich gerne vor und empfindet ihr Mutter-, Oma- und Leih-Oma-Sein jeden Tag aufs Neue spannend. „Es ist mein Kindskopf, dem die Geschichten einfallen“, sagt sie und schreibt seit nunmehr 15 Jahren für mehrere namhafte Verlage. Über 200 Titel sind mittlerweile von ihr erschienen, einige davon in 14 verschiedenen Sprachen.

 

Link: https://www.arsedition.de/

Advertisements

Bilder suchen – Wörter finden – Such mit auf dem Land

Bilder suchen_Such mit auf dem Land_627135

Klappentext:

Über 60 Dinge, die auf dem Land zu sehen sind, haben sich in diesem Pappbilderbuch versteckt. Findest du sie in den Bildern wieder, und weißt du, wie sie heißen?

  

Meine Meinung:

Dieses Bilderbuch steckt voller Eindrücke. Das Thema ist auf dem Land, welches auch gut umgesetzt wurde. Die Kinder können alles aufstöbern, was in den Ferien oder bei einem Ausflug sich ereignet. Wie bei den Wimmelbildern sind viele Einzelheiten dargestellt, aber nicht so übervoll. Die Illustrationen sind detailgerecht und sehr schön.

Auf der linken Seite steht ein kleiner Text mit einer entsprechenden Aufgabe. Jetzt können die Kinder sich auf die Suche nach den entsprechenden Bildern begeben.

Schön finde ich auch, dass durch das Thema die Kinder die Identifizierung leichter fällt. Vielleicht haben sie selbst ein paar Erlebnisse davon im Urlaub gehabt. Das sind dann Erinnerungen, die man gut verbinden kann.

Die Seiten sind stabil, das Cover und der Titel passen perfekt. Alles sehr kindgerecht und mit vielen bunten Bildern.

Der Preis ist auch in Ordnung für das Buch.

Gefällt mir gut, deswegen gibt es auch 5 Sterne von mir.

 

Fazit:

Bilder können Wörter zur Sprache bringen, sie verbinden sich dabei und bleiben im Gedächtnis haften. Bilder auffinden, erkennen und bestimmen – dadurch wird das Gedächtnis gefördert und die Kinder begreifen viel schneller.

 

5 Sterne

 

ISBN: 978-3-649-62713-5

Verlag: Coppenrath Verlag

Aus der Reihe: Bilder suchen – Wörter finden

Seiten: 22

Format: 17,5 x 20,5 cm

Pappe

Einband: mit Spotlack

4,95 € (D)

 ab 18 Monate

 

Mehr Informationen gibt es hier:

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/62713/bilder-suchen-woerter-finden-such-mit-auf-dem-land/

 

Illustratoren:

Melanie Brockamp, sie liebt Flamenco, Reiten und immer wenn es geht den Blick aufs Meer. Pferde, Wichtel und Prinzessinnen malt sie definitiv lieber als Autos und Maschinen.

Hartmut Bieber, geboren 1964 in Westfalen, hat Grafik-Design mit Schwerpunkt Typografie und Illustration an der Fachschule Münster studiert. Er war viele Jahre für verschiedene Werbeagenturen tätig, bevor er sich im Jahr 2000 als Illustrator selbstständig machte.

 

Link: https://www.coppenrath.de/

Mein großer Geschichtenzauber

Mein großer Geschichtenzauber

Klappentext:

Acht zauberhafte Bilderbuchgeschichten erzählen von kühnen Rittern und mutigen Hunden, von kleinen Prinzessinnen und lustigen Königen, von tapferen und verrückten Tieren. Ein Bilderbuchschatz zum Vorlesen und Betrachten für die ganze Familie!

  

Meine Meinung:

In diesem Buch sind 8 Geschichten vorhanden.

– Prinzessin Pippa ist da

– Ganz schön mutig?

– König sein, das wär fein

– Beppo Schwein will böse sein

– Julia traut sich – ein bisschen

– Frechvogel und Mutkröte

– Der tapfere Ritter Ohnemut

– Flepfund und Hinkuin, Mein verrücktes Tier-Abc

  

Das Geschehen handelt z. B. um Kinder, die in den Kindergarten gehen und sich Wünsche ausmalen.  Außerdem geht es um Mut und Freundschaft. Die Protagonisten sind Personen und Tiere. Die Kinder können sich mit einigen Ereignissen identifizieren, denn das Geschehen ist nicht nur Fantasie, sondern auch realitätsbezogen.

Am Besten gefällt mir die Geschichte mit den Hunden. Darin geht es um Mut und Freundschaft.

Lustig sind auch die ABC-Reime, die Kinder können die Tiere erraten, die richtige Antwort ist natürlich dabei.

Die Geschichten sind fröhlich, eignen sich zum Vorlesen, aber auch zum Selbstlesen, denn die Schrift ist nicht zu klein.

Der Werdegang ist verschieden, oft als Geschichte, aber es gibt auch Verse oder Reime.

Aber am meisten gefallen mir die bunten Illustrationen. Sie sind wunderschön und sehr groß, die Zeichnungen beanspruchen die ganze DinA4-Seite. Toll!

Das Cover ist prächtig und richtig einnehmend. Träume werden aktiviert, ob durch Bilder oder Geschehnisse.

Der Preis dieser Sonderausgabe ist auch in Ordnung. Dazu ist das Buch schwer, denn es ist nicht nur groß, sondern hat auch noch 240 Seiten,

Es gibt nichts zu meckern, das Bilderbuch kann ich weiter empfehlen, denn das Buch hat Frohsinn und eine tolle Bebilderung.

 

Fazit:

Der Blick heftet sich automatisch auf die schönen bunten Bilder. Dazu gibt es lustige Geschichten, die einen Lesespaß garantieren.

 

5 Sterne

 

Verlag: Ravensburger Buchverlag

ISBN: 978-3-473-44703-9

Gebundenes Buch,  240 Seiten, 21,5 x 30 cm

12,99 € (D)

Ab 3 Jahren

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.ravensburger.de/produkte/buecher/bilder-und-vorlesebuecher/mein-grosser-geschichtenzauber-44703/index.html

 

Autoren und Illustratoren: Katja Reider, Dagmar Geisler, Thomas Wolff, Rike Janßen, Erwin Grosche, Dorota Wünsch, Joachim Schultz, Hermien Stellmacher, Frauke Nahrgang, Betina Gotzen-Beek, Marlene Röder, Daniela Chudzinski, Sandra Grimm, Stephan Pricken, Hans-Christian Schmidt, Cornelia Haas

 

Link: https://www.ravensburger.de/start/index.html

Kleiner Streuner – große Liebe

Kleiner Streuner - große Liebe

Klappentext:

Pünktlich zum ersten Schnee bekommt der kleine Streuner ein warmes Zuhause und einen Namen. „Socke“ gefällt ihm ganz wunderbar. Es passt zu seinen weißen Pfötchen. Er wohnt jetzt bei André und darf jeden Tag mit ihm zur Arbeit fahren und dort Eva sehen. Sie ist nun Sockes neues Frauchen. Warum sie allerdings nicht auch bei ihm und André einzieht, versteht Socke nicht ganz, aber das scheint so ein Menschending zu sein. Das will Socke unbedingt lösen – am besten noch vor Weihnachten.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Die Freundinnen packen die Umzugskartons, dabei kommt ihnen die Idee, eine Mail an den Weihnachtsmann zu schreiben. Der bekommt auch den Wunschzettel und lässt nichts unversucht, diesen zu erfüllen. Im Gegensatz dazu ist da auch ein kleiner Streuner, der ebenfalls einen großen Wunsch hat. Allerdings steht es nicht gut mit ihm, denn er ist vollkommend ausgezehrt. Dazu versuchen Evas Eltern sie zu verkuppeln, denn schließlich soll sie ein standesgemäßes Leben führen. Aber Eva hat Spaß an ihrer Arbeit, denn sie setzt sich nicht nur für Obdachlose ein. Währenddessen hat Eva noch Probleme mit ihrer neuen Wohnung, ebenso prallt sie auf Arbeit dauernd mit André zusammen. Eva ist frustriert und überhaupt nicht weihnachtlich eingestellt.

„Oje, oje, oje, das läuft ja komplett aus dem Ruder!“ Besorgt stand Elfe-Sieben vor der Wand mit den Überwachungsbildschirmen und raufte sich die Haare.“

 

Meine Meinung:

Ungekünstelt, humorvoll  und dennoch mit viel weihnachtlicher Atmosphäre ist dieser Liebesroman ausgestattet. Die Protagonisten sind überzeugend und haben das Herz auf dem richtigen Fleck. Ihre Emotionen sind glaubhaft, aber auch das Maß an Erotik ist natürlich.

Süß finde ich ja das Cover und den kleinen Helden der Geschichte. Seine Gedanken sind in Kursivschrift dargestellt. Die Geschichte hat Herz, denn hier ist viel Gefühl vorhanden. Toll finde ich auch, dass der Lebensbereich mal in einem anderen Milieu stattfindet und die Protagonisten Menschen sind, mit denen man sich identifizieren kann. Der Sinn des Weihnachtsfestes ist gegenwärtig.

Mich hat die Geschichte wunderbar unterhalten, ebenso das Gefühl von weihnachtlicher Atmosphäre. Jedenfalls kann man fabelhaft vom Alltag abschalten und das ist ja der Zweck einer guten Unterhaltung.

 

Fazit:

Eine gelungene weihnachtliche Geschichte mit Herz und Verstand, gepaart mit Fantasie, aber ebenso das Hier und Heute.

5 Sterne

 

Eine Leseprobe gibt es hier:

https://www.harpercollins.de/mira/kleiner-streuner-grosse-liebe

 

Verlag: Mira-Taschenbuch-Verlag

ISBN: 9783955767204

Taschenbuch, 304 Seiten

9,99 € (D)

 

Autorin: Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freue Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.

 

Link: https://www.harpercollins.de/

 

Der Weihnachts-Wimmelbaum

Der Weihnachts-Wimmelbaum.jpg

Klappentext:

Bei den Tieren in der alten Eiche herrscht wimmelige Weihnachtsstimmung. Da wird gebastelt, gebacken, gesungen und fleißig werden Geschenke eingepackt. Ein Wimmelbilderbuch mit vielen liebevollen Details zum Suchen und Entdecken.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Der Winter hat Einzug gehalten und Weihnachten naht. Die Familien in der alten Eiche backen, basteln und machen es sich behaglich. Dann hat der Wichtel Lenni eine Idee und flüstert sie seinem Freund Muffin zu. Den Einfall findet er super und deswegen sind sie in der alten Eiche unterwegs, um ihre Freunde zu überreden, dass sie ihnen helfen. Geflüstert wird in den Gängen, denn die Überraschung soll ja für alle Familien sein.

Als die Familien am Weihnachtstag zur Lichtung gehen, kommen sie aus dem Staunen nicht heraus, was die Kinder geleistet haben.

 

Meine Meinung:

Dieses Wichtelbuch ist prächtig. Die Geschichte ist beschaulich und die Kinder können die Handlungen der zentralen Figuren begreifen und nachvollziehen.

Mit viel Gespür fürs Detail sind die bunten Illustrationen dargestellt. Wunderschöne Bilder, die viel Farbensinn und Feinheiten der einzelnen Bilder aufweisen. Es gibt jede Menge zu entdecken. Z. B. einen Wurm mit einem dicken Bäuchlein, weil er einen Apfel gegessen hat. Oder eine Ente, die einen Stern bastelt, einen Käfer, der ein Geschenk schleppt. Es sind so viele Einzelheiten vorhanden, die aber zusammen ein kompaktes Bild ergeben. Ich finde es aber nicht überladen, denn es passt alles zusammen.

Das Cover ist ebenso großartig und stellt die Inhaltsbestandteile der Geschichte dar. Ich kann dieses Wimmelbuch auf jeden Fall empfehlen, denn es ist ein schönes Buch zur Weihnachtszeit.

 

Fazit:

Dieses Wimmelbuch ist mit vielen bunten Elementen geschmückt, wodurch die Kinder vieles ergründen und wahrnehmen können. Außerdem passt die Geschichte zur Weihnachtszeit, denn Heimlichkeiten und Gutes tun sind Bestandteile davon.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.ravensburger.de/produkte/buecher/bilder-und-vorlesebuecher/der-weihnachts-wimmelbaum-44695/index.html

 

Verlag: Ravensburger Verlag

ISBN: 978-3-473-44695-7

Gebundenes Buch, 24 Seiten

13,00 € (D)

Ab 3 Jahre

 

Autorin: Anette Thumser

Illustratoren: Fabian Jeremies und Christian Jeremies

 

Link: https://www.ravensburger.de/start/index.html

Kleiner Eisbär – Das große Buch vom kleinen Eisbären

Kleiner Eisbär -Das große Buch ...

Klappentext:

Der kleine Eisbär gehört weltweit zu den populärsten Bilderbuch-Charakteren. Im Laufe der Jahre hat er eine Entwicklung durchgemacht. War er zu Beginn seiner Karriere vor allem lieb und knuddelig, wurde er mit der Zeit immer engagierter. Und auch die Welt, in der er sich bewegt, wurde von Hans de Beer immer detaillierter und raffinierter dargestellt.

Erstmals sind im vorliegenden Sammelband nun alle zehn Bände zusammen erhältlich. Zu den ungekürzten Geschichten wurden mit viel Sorgfalt – in Zusammenarbeit mit Hans de Beer – die allerbesten Illustrationen ausgewählt.

Zudem gibt es im Anhang für alle Eisbär-Fans die ausführliche Entstehungsgeschichte des kleinen Eisbären, inklusive nie veröffentlichten Skizzen.

  

„Vorsicht Spoiler!“

  1. Geschichte: Wohin fährst du, Lars?

Lars ist ein kleiner Eisbär, der mit seinen Eltern am Nordpol lebt. Eines Tages darf er endlich mit bis ans Meer. Abends machen sie jeder einen Schlafhügel. Doch am nächsten Morgen wacht Lars verlassen auf, denn seine Eisscholle schmilzt. Allein ist er auf dem Meer unterwegs. In einem fremden Land kann er an Land gehen, dort lernt er neue Freunde kennen. Sie helfen ihm, dass er wieder nach Hause findet.

Inhaltlich der anderen Geschichten:

Lars lernt abermals durch seine vielen Abenteuer neue Freunde kennen. Er hilft ebenso, wie er immer wieder Hilfe bekommt.

 

 Meine Meinung:

In diesem Buch sind alle 10 Geschichten von dem kleinen Eisbären enthalten. Sie handeln von Freundschaft, Hilfe, Familie, aber auch die Zerstörung der Umwelt spielt eine Rolle. Der Eisbär verkörpert ein kleines Kind, das ebenso neugierig ist und sich damit in Abenteuer stürzt, welche beängstigend enden können. Ebenso sollten Sprösslinge offen sein, auf Freundschaften anderer Spezies. Wichtig ist auch, dass man sich gegenseitig hilft, das kommt wunderbar zum Vorschein.

Gleichzeitig sind die Geschichten begleitet von bunten Illustrationen. Zurückhaltung gibt es in den Bildern nicht, denn sie enthalten viele Details, wie zum Beispiel in der Polarstation. Die Farben sind dezent, aber die Bilder sind ausdrucksstark.

Das Cover gibt einen kleinen Einblick in den Inhalt. Dort sind die Freunde abgebildet, die der Eisbär kennenlernt. Ästhetisch und bilderreich sind ebenso die Zeichnungen, auf die die Schöpfung des Eisbären beruht.

Beim Nachwort wird Hans de Beer vorgestellt, wie sein Beruf ist und der Werdegang der zentralen Gestalt dieser Geschichte.

Mir hat schon immer die Geschichte vom kleinen Eisbären gefallen, denn Kinder können sich damit gut auseinandersetzen. Die Themen sind aktuell und die Zeichnungen wunderschön.

 

Folgende Geschichten gibt es:

– Wohin fährst du, Lars?

– Lars, komm bald wieder!

– Nimm mich mit, Lars!

– Lars und der Angsthase

– Kennst du den Weg, Lars?

– Lass mich nicht allein, Lars!

– Hilf mir fliegen, Lars

– Lars rettet die Rentiere

– Lars in der Walbucht

– Lars, bring uns nach Hause!

 

Fazit:

Ein beeindruckendes Kinderbuch, welches aktuelle Themen kindgerecht verarbeitet. Dazu malerische Illustrationen, die sehr ansehenswert sind.

5 Sterne

 

http://www.nord-sued.com/programm/index.asp?LINKS=igel.html&MAIN=http://shop.nord-sued.com/default.asp?katno=99

 

Verlag: Nord Süd-Verlag

ISBN: 978-3-314-10414-5

Gebundenes Buch, 192 Seiten

25,00 € (D)

Ab 4 Jahren

 

Autor und Illustrationen: Hans de Beer, geboren 1957 in Muiden in der Nähe von Amsterdam. Nach einem kurzen Geschichtsstudium ließ sich Hans de Beer an der Kunstschule Rietveld Art Academy in Amsterdam ausbilden. Seine Examensarbeit über den kleinen Eisbären Lars bescherte de Beer weltweiten Erfolt und zahlreiche Auszeichnungen und wurde bis dato in 30 Sprachen übersetzt. Hans de Beer lebt als freier Illustrator mit seiner Lebenspartnerin, einer italienischen Illustratorin, in Amsterdam und in der Nähe von Florenz. 

 

Link: http://www.nord-sued.com/home/index.asp

Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Klappentext:

Zwei wunderbare Weihnachtsgeschichten mit den Freunden Hase und Holunderbär in einem Band!

Wie schön ist es in der verschneiten Hasenheide! Der kleine Hase und der Holunderbär freuen sich wie jedes Jahr auf den Weihnachtsabend!

Doch bevor sie mit ihren Freunden feiern können, gibt es noch eine Menge Abenteuer zu erleben: Dem kleinen Murmeltierjungen Manni muss geholfen werden – sein Brief an den Weihnachtsmann ist nämlich verloren gegangen. Und die Wohnhöhle des dicken Jakob wurde unter dem vielen Schnee begraben – er braucht dringend eine neue Bleibe! Die beiden Freunde haben vor dem großen Fest also noch alle Hände voll zu tun!

  

„Vorsicht Spoiler!“

Die verlorene Weihnachtspost

Der Holunderbär und der Hase freuen sich auf Weihnachten. Sie bauen Schneemänner und machen eine Schneeballschlacht. Dabei verliert eine Brieftaube ihre Post, die gerade über sie flog. Erstaunt stellten sie fest, dass sie einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann in den Händen halten. Natürlich wollen sie schnell den Brief dem Weihnachtsmann übergeben und machen sich auf einen beschwerlichen Weg, damit der kleine Manni Murmel auch ein Geschenk erhält.

 

Das wunderbare Weihnachtsfest

Die Tiere im Wald sind emsig, denn Weihnachten steht vor der Türe. Der dicke Jacob war gerade mit seinem selbst gefertigten Weihnachtsgeschenk für seine Freunde fertig, als es mächtig krachte und seine Höhle einstürzte. Er hatte Glück und konnte von seinen Freunden gerettet werden, aber sein schönes Bild war dahin. Darüber war er sehr traurig. Die Freunde und die Waldtiere bauten gemeinsam ein Schneehaus, damit Jacob wieder ein Dach über den Kopf hatte. Alle leisteten ihm Gesellschaft, dass Jacob nicht mehr traurig war. Aber dann hörten sie Hilferufe und retteten einen komischen Kauz.

 

Meine Meinung:

Es sind zwei Geschichten in diesem Buch vorhanden. Beide handeln um Weihnachten und die Begeisterung, welches das Fest auslöst. Die Geschichten sind wirklich herzig, denn es geht um Freundschaft, Barmherzigkeit und Selbstlosigkeit. Alles ist sehr kindgerecht, sodass die Kleinen die Geschehnisse auch verstehen. Die Erlebnisse sind auch nicht langweilig, sondern richtig spannend.

Toll finde ich auch die bunten Illustrationen. Sie sind wunderschön und stimmen auf das Fest ein. Außerdem gibt es viele Details in den Bildern zu entdecken.

Das Cover ist ebenfalls sehr ausdrucksstark und hat eine märchenhafte Weihnachtsdarstellung. Es sagt schon alles aus, ohne dass es ein Klappentext bedarf.

Es ist ein sehr schönes Kinderbuch, welches für die Weihnachtszeit äußerst passend ist. Der Preis ist für dieses Buch ohnehin sehr gut. Dafür gebe ich gern meine Empfehlung, denn es passt einfach alles zusammen.

 

Fazit:

Es gibt sehr schöne bunte Illustrationen und bezaubernde Geschichten mit Tieren, die einander helfen, um gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern. Der Sinn des Weihnachtsfestes kommt in den Geschichten zum Ausdruck, außerdem ist Weihnachten eine Zeit der Wunder.

Keine Frage, das Kinderbuch hat 5 Sterne verdient.

 

5 Sterne

 

Einen Blick in das Buch gibt es hier:

https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/hase-und-holunderbaer-baerenstarke-weihnachtsgeschichten-7407/

Verlag: arsEdition

5,00 € [D]

Hardcover, 96 Seiten, 21 mm x 158 mm

ISBN: 978-3-8458-2060-6

Ab 6 Jahren

 

Illustrator: Nach seiner Lehre zum Druckformenhersteller arbeitete Walko als freiberuflicher Grafiker und Illustrator sowie als Background-Maler und Produktions-Designer für Animationsfilme. Für seinen kleinen Sohn erfand er die erste Abenteuergeschichte „Der Schatz auf der Holunderinsel“. Inzwischen hat Walko viele andere Bücher hervorgezaubert und mit seinem humorvollen Stil eine begeisterte Leserschar gewonnen. Ob Hase und Holunderbär, die Amigos oder die verrückten Pappenburger – Abenteuer und Freundschaft werden bei ihm groß geschrieben und eine gute Portion Spaß ist immer garantiert.

 

Link: https://www.arsedition.de/