Archiv

Sag einfach nur ja

Sag einfach nur ja

Klappentext:

Der erste Teil der romantischen Hochzeits-Trilogie rund um die sympathische Heldin Penny lädt Leserinnen zum Mitfiebern, Mitfreuen, Mitseufzen und Mitschmunzeln ein.

Wenn Sie Hochzeiten und alles rund um das Thema Liebe und Romantik mögen und vielleicht schon heimlich Ihre eigene Traum-Hochzeit geplant haben, dann ist die neue Serie um Penny Robinson genau das Richtige für Sie.

In Teil 1 schmiedet Penny große Pläne für ihre Hochzeit. Ein unvergessliches Fest soll es werden, märchenhaft, romantisch und perfekt bis ins kleinste Detail. Um ihre Träume wahr werden zu lassen, haben sie und ihr Freund Mark eigens ein Hochzeits-Konto angelegt, auf das sie monatlich Geld einzahlen. Denn so eine Märchenhochzeit ist nicht gerade billig.
Als Mark endlich um ihre Hand anhält, will Penny sofort mit den Vorbereitungen für den großen Tag beginnen. Doch dann stellt sie entsetzt fest, dass sie den Großteil des Geldes beim Online-Bingo verzockt hat – und nicht vermehrt, wie sie ursprünglich dachte. Das darf Mark auf keinen Fall erfahren! Damit die Traumhochzeit trotzdem stattfinden kann, ist Pennys ganzer Einfallsreichtum gefragt.

 

„Vorsicht Spoiler!“

Penny lebt schon lange mit ihrem Freund zusammen. Ihre Gedanken sind bei einer Traumhochzeit und sie hat voluminöse Vorstellungen davon. Deswegen haben die Beiden auch ein Hochzeitskonto, damit die Verbindlichkeiten gedeckt sind. Um die Einnahmen zu steigern, spielt Penny ein Online-Bingo. Als Mark endlich einen Antrag macht, kennt ihre Freude keine Grenzen. Die Hochzeit soll in drei Monaten stattfinden. Als Penny die Kontoauszüge des Hochzeitskontos überprüft, stellt sie erschüttert fest, dass sie viel Geld verspielt hat. Mit 5000 Pfund auf dem Konto kann sie keine Hochzeit ausrichten. Wo soll sie die Fehlenden 10000 hernehmen? Mark alles Beichten? Kann sie auch nicht. Also schummelt sie, sie hat aber eins nicht bedacht – Lügen haben kurze Beine.

 

Meine Meinung:

Die Leselektüre ist nicht nur für Frauen mit Hochzeitsgedanken geeignet, sondern generell, wer gern amüsante Unterhaltung mag.

„Aber statt wie damals begeistert zu sein, fühle ich mich miserabel. Ich kann meiner Mum unmöglich sagen, dass mein Budget für ein Brautkleid bei ungefähr zweihundert Pfund liegt. Deshalb muss ich so tun, als würde mir keines der wunderbaren Kleider gefallen, die ich heute anprobieren werde. Das wird eine Foltertour. Als würde man mit einem Löffel in der Hand durch die Produktionshalle von Häägen-Dazs gehen und dürfte das Eis nur umrühren, aber nicht essen.“

Die Protagonistin ist fantastisch. Sie ist glaubwürdig, weil sie eine junge Frau aus dem normalen Leben ist. Sie wird durch Kauflenkung beeinflusst und hat deswegen kolossale Vorstellungen, wie ihre Hochzeit aussehen soll. Erst mit der Zeit wird sie einsichtig, aber nur, weil das Geld nicht vorhanden ist. Sie versucht ihre Spielsucht in den Griff zu bekommen, ebenso ihre Betrachtungsweise. Sie ist wirklich witzig, was sie sympathisch macht. Ich musste öfters schmunzeln.

Aber die künstlerische Gestaltung liegt nicht nur auf das Thema Heirat, sondern auch auf dem Umgang der Spielsucht. Wie viele Menschen in allen Berufsfeldern davon betroffen sind und wie schwer es ist, dies zu überwinden.

Das Thema ist gut mit dem Geschehen verbunden.

Die Geschichte ist in Kapitel angelegt und lässt sich flott lesen. Das Cover harmoniert, ebenso der Titel. Der Titel ist wirklich perfekt, denn die Organisation der Hochzeit übernimmt die Braut. Dabei muss sie zur Besinnung kommen, denn die Finanzierung ist beschränkt.

Mir hat die Geschichte gut gefallen. Sich Gedanken machen, aber gleichzeitig sich amüsant mit dem Thema auseinandersetzen ist eine unkomplizierte Unterhaltung. Die Illusion der Hochzeit wurde ein bisschen auf die Schippe genommen.

 

Fazit:

Eine beschwingte Lektüre rund um das Thema Hochzeit. Entspannend, amüsant und dennoch gefühlvoll.

 

5 Sterne

 

Verlag: Droemer Knaur

ISBN: 978-3-426-52038-3

Taschenbuch: 384 Seiten

€ 9,99 (D)

 https://www.droemer-knaur.de/buch/9254059/sag-einfach-nur-ja

 Autorin: Anna Bell, geboren in England, sagt von sich selbst, sie sei eine hoffnungslose Romantikerin und liebe nichts so sehr wie ein gut gemachtes Happy End. Bevor sie mit dem Schreiben begann, war sie als Museumskuratorin tätig. Wenn sie nicht gerade am Laptop sitzt und am nächsten Roman schreibt, findet man sie in den Bergen beim Wandern oder in einer französischen Patisserie beim Probieren von Köstlichkeiten. Derzeit lebt sie mit ihrem Mann, den sie bei einer Trekkingtour am Fuße des Mount Everest kennenlernte, und ihren zwei gemeinsamen Kindern in einem wildromantischen Haus in Frankreich.

Übersetzung: Silvia Kinkel

 

Dies ist der erste Teil einer Trilogie, also gibt es noch viele schöne Lesemomente zum Schmunzeln.

https://www.droemer-knaur.de/home

 

 

Gästebuch – Was wir euch zur Hochzeit wünschen

Gästebuch

Klappentext:

Ein wunderschönes Geschenk fürs Brautpaar: Ein Gästebuch, in dem sich alle aus dem Kreise der Familie und Freunde mit einer kleinen Nachricht verewigen kann. Mit witzigen Illustrationen von Jan Kuhl als besonderes Highlight.

 

Meine Meinung:

Das Gästebuch ist für eine Hochzeit angebracht. Das Buch ist gebunden, rot – wie die Farbe der Liebe und die Schrift ist rosa glänzend.

Die weiße Banderole gehört nicht dazu – ist Verpackung. Aber auf dieser Banderole kann man die Kinderzeichnungen sehen, die im Buch vorhanden sind.

Am Anfang und am Ende zeigen rote Seiten amüsante Kinderzeichnungen über Personen.

Die eigentlichen Seiten zum Beschriften sind fest und mit einem bunten, verschieden farbigen Rand und Herzchen versehen. Auf jeder 2. Seite steht ein Kinderspruch mit einem Motiv. Die Sprüche stammen wirklich von Kindern, ebenso die Zeichnungen. Ich finde sie total witzig, denn sie stellen Betrachtungen von Kindern dar. Deswegen ist die Schrift, Rechtschreibung, ebenso wie die Zeichnungen kindgerecht.

 

„Der Mann sagt der Frau dann jeden Tag, dass sie wunderschön ist, auch wenn das nicht stimmt.“

 Oder

Ich war schon mal dabei. Da hat die Frau, die geheiratet hat, plötzlich den schönen Blumenstrauß weggeschmissen.“

 Einfach ulkig!

 

Auch die Größe passt perfekt, sodass die Gäste keine Ausreden haben, dass zu wenig Platz für Sprüche und Bilder ist.

Ich habe schon in einigen Gästebüchern geschrieben. Meistens haben sie weiße Seiten und sind langweilig. Nicht dieses Gästebuch!

Ich kann mir gut vorstellen, wenn man nach vielen Jahren mit Kindern gemeinsam dieses Gästebuch anschaut, dass man nicht nur schöne Erinnerungen daran hat, sondern auch lustige Momente erleben wird.

Ich finde, es ist ein sehr schönes Geschenk zur Hochzeit und ich kann es wirklich empfehlen.

 

Fazit:

Dieses Gästebuch ist durch seine Kindersprüche und Zeichnungen über die Ehe nicht eintönig, sondern total amüsant.

 

5 Sterne

 

Verlag: arsEdition

96 Seiten

25,6 cm x 23,5 cm

19,99 € [D]

GTIN: 40-14489-10939-6

Gebundenes Buch

 

Einen Blick in das Buch könnt ihr hier werfen:

http://www.arsedition.de/titel-157-157/gaestebuch-10939/

 

Autor/Illustrator: Jan Kuhl

 

Link: http://www.arsedition.de/

 

Alles Liebe zur Goldenen Hochzeit

alles-liebe-zur-goldenen-hochzeit

Klappentext:

50 Jahre verheiratet — wenn das kein Grund zum Feiern ist! „Goldene Hochzeit“ ist eine wunderschöne Aufmerksamkeit für alle, die diesen Meilenstein erreicht haben. Wertvoll ausgestattet mit Goldfolie und Goldfarbe ist es ein Hingucker, der diesem besonderen Anlass gerecht wird. Die stimmungsvollen Fotos und Zitate berühmter Autoren zu den Themen Liebe, Weisheit und Freundschaft kommen von Herzen und gehen dem Geheimnis der großen Liebe auf den Grund. Ein schöner Begleiter für die nächsten 50 Ehejahre — mindestens!

 

Meine Meinung:

Das Cover sieht edel aus. Zarten Farben und passend dazu goldene Schrift. Zur Gratulation kann man seinen Namen hineinschreiben, somit ist das kleine Buch gleich als „Glückwunschkarte“ geeignet.

Die Seiten sind aus festem Papier und die Schrift ist groß.

Der Inhalt setzt sich aus kleinen Versen von bekannten Persönlichkeiten zusammen. Alle haben das Thema von Liebe und Gemeinsamkeit. Passend dazu sind auf den Seiten wunderschöne bunte Fotos vorhanden. Alle haben das Ziel, den Beschenkten das Gefühl von gemeinsamen Berührungspunkten entstehen zulassen.

 

„Liebe ist nur ein Wort, aber sie trägt alles, was wir haben. Ohne sie wäre die Welt leer!“

(Oscar Wilde)

 

50 Jahre verheiratet ist wichtiges Ereignis, welches in Erinnerung bleiben sollte.

Mit gefällt dieses kleine Büchlein für diese Festlichkeit. Passt perfekt für diesen Beweggrund.

 

Fazit:

Zitate zur Gratulation, unterlegt mit verträumten Fotos ist ein tolles Gastgeschenk für das Jubelpaar.

 

Empfehlung:

Eine kleine Widmung auf dem goldenen Deckblatt eintragen. Ist gleich viel persönlicher und besser als eine Karte oder Blumen.

 

5 Sterne

 

http://www.arsedition.de/titel-157-157/alles_liebe_zur_goldenen_hochzeit-130863/

 

 Verlag: arsEditition Verlag GmbH

48 Seiten
Hardcover mit Folienprägung
15,6 cm x 20,6 cm

9,99 € [D]

ISBN: 978-3-8458-0863-5

 

Sommer in St. Ives

Sommer in St. Ives

Klappentext:

Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe …

Alte Liebe. Neues Glück. Und ein verrückter Sommer in Cornwall …

Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen …

 

 

Meine Meinung:

Bei einem Schüleraustausch in Cornwall lernt Elvira den Pfarrersjungen Sam kennen. Sie weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass es der Beginn einer großen Liebe ist. Aber das Schicksal geht andere Wege, so heiratet Elvira viele Jahre später einen anderen Mann. Sam, der mit seiner Band in Amerika berühmt wurde, heiratet ebenso. Etliche Jahre vergehen, bevor sie sich wieder begegnen.

Auf Einladung ihrer Großmutter fliegt Lola mit ihrer Familie nach Cornwall. St. Ives begeistert die Familie, jedoch nicht der Grund der Einladung. Es kommt in der Familie zu starken Auseinandersetzungen. Es gibt nicht nur mit der Großmutter Konfrontationen, sondern es gibt auch Konflikte untereinander. Dann lernt Lola Chase kennen und beginnt eine Urlaubsromanze mit ihm. Die Insel und die Bewohner gefallen ihr, es stellt sich heraus – es war nicht ihr erster Aufenthalt auf der Insel. Immer mehr wird das Geheimnis ihrer Großmutter gelüftet.

 

Das Schicksal einer Liebe, ein romantischer Ort, viele Kontroversen – und schon haben wir einen perfekten Sommerroman. Die Protagonisten sind hervorragend beschrieben, man kann sich die ältere Generation genauso gut vorstellen, wie die Jüngere. Ein großes Plus ist auch die Beschreibung der Insel, ebenso überzeugend, wie die Atmosphäre.

Eine folgenschwere Entscheidung lässt eine junge Liebe zwar nicht verzweifeln, aber sie hinterlässt Spuren im Leben. Toll finde ich, dass die Protagonisten nicht jung sein müssen, um eine Chance für einen Neuanfang zu erhalten. Ich musste wirklich bei manchen Begebenheiten schmunzeln. Das Geschehen kann man sich wirklich bildhaft vorstellen.

Es sind zwei Erzählstränge vorhanden. Einmal die von der Großmutter und dann die von Lola und ihrer Familie. Beide Ereignisse verflechten sich immer wieder.

Das Cover finde ich schön – passend für einen Sommerroman. Der Text liest sich flüssig und die Neugier auf die Entwicklung der Geschichte bleibt bis zum Schluss erhalten.

 

Fazit:

Eine vergnügliche Familiengeschichte um falsche Entscheidungen, Einsamkeiten, Erwartungen, Konflikte und Gegensätze.

Mit hat dieser Roman sehr gut gefallen.

 

5 Sterne

 

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN:   978-3-7645-0546-2

Paperback, Klappenbroschur,  416 Seiten

€ 14,99 [D]

Auch als eBook erhältlich

Erschienen: 24.05.2016

 

http://www.randomhouse.de/Paperback/Sommer-in-St.-Ives/Anne-Sanders/Blanvalet-Hardcover/e472796.rhd

 

Autorin: Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren nächsten Roman in St. Ives spielen zu lassen.

Ehe für Einsteiger

Ehe für Einsteiger

Klappentext:

Von „Ja, ich will“ zu „Yes, we can“! Verheiratet sein ist gar nicht so schwer: Dieser unverzichtbare Begleiter in den Hafen der Ehe zeigt die schönsten Seiten des Lebens zu zweit! Mit Herz, Humor und Tipps und Tricks, die das Projekt Ehe augenzwinkernd zur Erfolgsgeschichte werden lassen.

 

Meine Meinung:

Im Frühling und Sommer heiraten die meisten Paare. Wer ein kleines Präsent sucht, ist mit dieser Lektüre genau richtig.

Ehe für Einsteiger – Zeilen, die auf heitere Weise an den Sinn der Zweisamkeit erinnern. Der Autor hat Lebensweisheiten zusammengefasst, diese mit Redensarten von Persönlichkeiten untermauert und gleichzeitig mit humorvollen Einlagen ein wenig Frohsinn verbreitet.

Ehe ist nicht gleichbedeutend mit Abschied von Lebensfreude, sondern sie verdoppelt sich.

 

„Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“

(Albert Schweitzer)

 

Eigentlich sollte man das Buch auch verheirateten Paaren nahe legen. Manche könnten daraus noch etwas lernen.

  1. B.: „6 Regeln fürs Streiten!“

 

Das Cover passt hervorragend.

 

Fazit:

Ein amüsanter Fingerzeig auf die Ehe. Der Inhalt ist kurzweilig und dennoch keine leeren Worte.

Das Buch kann ich wirklich empfehlen und nicht nur für Eheeinsteiger!

 

5 Sterne

 

Verlag: arsEditition Verlag GmbH

48 Seiten, Hardcover

6,99 € [D]

ISBN: 978-3-8458-1342-4
 

http://www.arsedition.de/titel-1-1/ehe_fuer_einsteiger-131342/

 

Autor: Paulus Vennebusch arbeitet seit 1994 als Comedy- und Fernseh-Autor. Er schrieb für TV-Shows wie „RTL Samstag Nacht“, „Was guckst du“, „Die Wochenshow“ oder „Verstehen Sie Spass“, verfasst Bühnenprogramme für Komiker wie Guido Cantz, Max Giermann oder Ingolf Lück und betreut zahlreiche TV-Moderatoren, wie z.B. Jürgen von der Lippe, Oliver Pocher und Inka Bause. 2010 erschien sein erster Roman „Giganten der Zärtlichkeit“.