Weihnachtsmärchen in Virgin River

Weihnachtsmärchen in Virgin River

Klappentext:
Um der erdrückenden Fürsorge ihrer Mutter zu entfliehen, fährt Angie zu ihrem Onkel Jack nach Virgin River. Allerdings kommt sie in dem verschneiten Städtchen vom Regen in die Traufe. Denn ihr Onkel denkt auch nur daran, sie vor allem und jedem zu beschützen. Selbst dann, wenn sie gegen ein bisschen vorweihnachtliche Aufregung nichts einzuwenden hätte. Besonders viel davon versprechen die heißen Blicke von Navy-Pilot Patrick Riordan, die er ihr beim traditionellen Aufstellen des Christbaums auf dem Dorfplatz zuwirft. Mehr als eine Winteraffäre will Angie nicht. Doch dem kleinen Bergdorf wohnt gerade zur Weihnachtszeit eine besondere Magie inne …

 

Meine Meinung:
Angela LaCroix hat einen Unfall knapp überlebt. Seitdem überdenkt sie den Inhalt ihres Lebens. Auch ihr Medizinstudium möchte sie zurzeit nicht mehr aufnehmen. Sehr zum Ärger ihrer Mutter. Eine Auszeit käme ihr gerade Recht, also packt sie ihre Koffer und fährt zu ihrem Onkel nach Virgin River. Dort will sie sich Gedanken über ihr zukünftiges Leben machen. Das ist allerdings nicht leicht, denn Patrick Riordan ist eine große Ablenkung. Aber nicht nur er gibt ihrem Leben neuen Anlauf, sondern auch ein kleines Mädchen, dass dringend Hilfe benötigt. Darüber hinaus übt die Weihnachtszeit eine besondere magische Wirkung aus.

Die Geschichte übt ihren eigenen Reiz aus. Zum einen natürlich die Weihnachtszeit, zum anderen die Protagonisten. Beide haben einen schweren Schicksalsschlag erlitten und kämpfen seitdem mit ihren eigenen Dämonen. Die Persönlichkeit der Protagonisten ist sehr gut dargestellt, sodass sie überzeugend wirkt. Auch die weihnachtliche Atmosphäre kann man glaubhaft spüren. Toll finde ich auch die Aktivitäten der Familie, egal ob sie in Bezug auf die Protagonisten wirken oder einfach in die Gestaltung der Weihnachtszeit.

Das Cover ist überzeugend und passt hervorragend. Die Geschichte ist gefühlsbetont, aber auch gleichzeitig humorvoll. Der Titel ist folgerichtig, denn die Geschichte ist ein Weihnachtsmärchen.

Kann ich nur empfehlen – eine wunderbare Lektüre für den Winter. Ein heißer Tee und weihnachtlicher Duft – besser kann man sich nicht in das Buch hineinversetzen.

Das Buch stammt aus der Serie über Virgin River.

Fazit:
Mit hat das Buch sehr gut gefallen. Die weihnachtliche Stimmung ist grandios und auch die Geschichte lässt sich locker und leicht lesen.

5 Sterne

 

Mira-Taschenbuch-Verlag
ISBN: 978-3-95649-249-5
Taschenbuch, 304 Seiten
9,99 EUR [D]

 

Autorin: Als Robyn Carr mit Ende Zwanzig ihrem Ehemann zu seinen Einsätzen als Air Force Helikopterpilot folgte, konnte sie ihren eigentlichen Beruf als Krankenschwester nicht mehr ausüben. So begann sie erst zu lesen, und dann selber zu schreiben. Inzwischen sind von der erfolgreichen Bestsellerautorin und Mutter von zwei Kindern über fünfundzwanzig Romances erschienen.

http://www.mira-taschenbuch.de/programm-herbstwinter-201516/liebe/weihnachtsmaerchen-in-virgin-river/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s