Unschuld des Todes

Unschuld des Todes Klappentext:
Wenn der Vorhang fällt.
Wintersville, Ohio. Eine beschauliche Kleinstadt, in der das Leben wenig Aufregung verspricht … doch plötzlich bekommt die Idylle Risse, als ein Jugendlicher grausam ermordet und verstümmelt wird. Ben Stevenson, der örtliche Pathologe, ist erschüttert, mit welcher Unmenschlichkeit das Verbrechen verübt wurde. Zusammen mit der Polizei versucht er den Täter schnell zu überführen – denn niemand weiß, wann der Mörder wieder zuschlagen könnte. Da wird erneut ein Mädchen angegriffen – und es überlebt. Doch was die Ermittlungen dann ans Tageslicht bringen, ist schlimmer als jeder Albtraum …
Meine Meinung:
Beim nächsten Mal mache ich es besser, verspricht er dem Etwas, das hinter dem Vorhang lebt. Doch als er sich dem Etwas zuwendet, ist es verschwunden. Der Vorhang ist wieder einmal zugezogen.“
Das Etwas lässt nicht locker und er muss wieder töten.

Ben Stevenson ist schockiert, als er die verstümmelte Leiche eines Jugendlichen in die Pathologie bekommt. Er lässt nichts unversucht, um der Polizei zu helfen. Nicht nur er hat um seine Kinder Angst, sondern die ganze Stadt. Als ein schwer verletztes Mädchen gefunden wird, das diesen Angriff überlebt hat, kümmert sich ausgerechnet sein Sohn liebevoll um dieses Mädchen. Seine Frau Susan ist davon nicht begeistert. Die Polizei versucht den Täter zu fassen, doch der nächste Mord ist schon geschehen. Durch Zufall entdecken sie ein Tatmerkmal und kommen dem Täter langsam näher. Die grausame Wahrheit will Ben jedoch nicht akzeptieren.

Spannend! Da soll mal jemand sagen, Lyx steht nur für Frauenromane. Dieses Buch kann bedenkenlos jeder Mann lesen. Detailliert beschrieben, brutal und gewalttätig. Man merkt, dass der Autor genügend Erfahrung im medizinischen Bereich hat, denn sonst könnte die Beschreibung nicht so ausführlich ausfallen. Auf den Täter war ich nicht gefasst, denn mit so einer Grausamkeit kalkuliert man anders. Mir unbegreiflich, wie ohnmächtig Menschen wegschauen können. Die Beweggründe kann man verstehen, aber nicht begreifen. Das Ende des Buches ist spekulativ, denn es könnte noch weiter gehen. Wenn man von den ganzen medizinischen Erklärungen absieht, lässt es sich gut lesen. Das Cover passt auch und der Spannungseffekt ist auf jeden Fall vorhanden. Es gibt 6 Teile – jeweils mit Untertiteln.

4 Sterne
Verlag: LYX EGMONT Verlagsgesellschaften mbh
ISBN: 978-3-8025-9373-4
450 Seiten, kartoniert mit Klappe

Autor: John Burley ist in Maryland, nahe der Chesapeake Bay aufgewachsen. Er hat als Sanitäter und Feuerwehrmann gearbeitet, bevor er ein Medizinstudium absolvierte. Gegenwärtig arbeitet er als Arzt in Santa Cruz, wo er mit seiner Familie lebt. Unschuld des Todes ist sein erster Roman.
http://www.egmont-lyx.de/?s=die+unschuld+des+todes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s