Sekundentod

SekundentodKlappentext:
Ein Mord, wie er im Buche steht.
Eine Krimiautorin wird nach der Vorlage ihres eigenen Romans auf perfide Weise getötet: ihre Nasenlöcher verstopft, der Mund anschließend mit Sekundenkleber verschlossen. Hauptkommissar Falko Cornelsens ungewöhnliche Ermittlungsmethoden sind gefragt. Mit Hilfe seiner ganz speziellen Konzentrationstechnik will er sich in den Täter hineinversetzen und ihm so auf die Spur kommen. Als er von einem ähnlichen Fall aus der Vergangenheit erfährt, beginnt für Cornelsen ein Wettlauf gegen die Zeit – bevor es ein weiteres Opfer geben wird.

Meine Meinung:
Eine Schriftstellerin in Lüneburg wird ermordet. Ihr Laptop und der Fernseher verschwunden – alles sieht nach einem Raubmord aus. Hauptkommissar Cornelsens ist als Profiler gefragt. Die Ermittlungen ergeben, dass der Mord genauso stattgefunden hat, wie sie es selbst in ihrem letzten Buch beschrieben hat. Gleichzeitig war es ein Rätsel, denn das Buch war zu diesem Zeitpunkt noch nicht erschienen. Bei der Spurensuche stellt sich heraus, dass es ähnliche Morde schon in Düsseldorf gegeben hat. Auch alles Morde, die die Schriftstellerin in ihren Büchern beschrieben hat. Als ihr Laptop endlich gefunden wird, die Festplatte wiederhergestellt war und angeschaltet wird, läuft ein Livevideo, wo eine hochschwangere Frau gefoltert wird. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass ihre Ideen zu den Morden aus dem Internet kommen. Als ihr Mörder gefasst wird, sind die Ermittlungen noch lange nicht beendet, denn er ist nicht der Mörder der Liveübertragungen. In der Vergangenheit der Schriftstellerin werden sie fündig und finden auch den anderen Täter.

Mehr verrate ich nicht, denn sonst fehlt die Spannung beim Lesen. Aber ich kann euch sagen, die Geschichte ist nicht eintönig, sondern sehr interessant. Eine gute Idee, nicht langweilig und mal etwas anderes. Es ist eine Mischung aus Thriller und Krimi. Etwas Herzschmerz dabei, denn es geht auch um Beziehungen. Wer auf detaillierte Beschreibungen der Morde steht, ist hier richtig. Der Titel stimmt und die Geschichte ist in Deutschland beheimatet. Eine packende Handlung, vielfältige Protagonisten, Blut und Leichen machen diesen Krimi lesenswert. Keine Frage – dieses Buch hat 5 Sterne verdient!

5 Sterne

Autorin: Petra Mattfeldt absolvierte eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten und arbeitete danach als freie Journalistin. Heute lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einem kleinen Ort bei Bremen.

Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN: 978-3426514450
Taschenbuch, 368 Seiten

http://www.droemer-knaur.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s