Sag, dass du mich liebst

Sag, dass du mich liebstKlappentext:
Bailey Carpenter ist eine erfolgreiche Privatermittlerin in Miami, und sie ist es gewohnt, die Dinge unter Kontrolle zu haben. Das ändert sich schlagartig, als sie eines Nachts von einem Unbekannten brutal überfallen wird und nur knapp dem Tod entkommt. Von da an quälen Bailey Panikattacken und Alpträume, sie ist besessen von dem Gedanken, verfolgt zu werden, und zieht sich völlig in sich zurück. Einzig ihrer Halbschwester Claire, die sich liebevoll um sie kümmert, vertraut sie sich zunehmend an. Und dann entdeckt sie eines Tages, dass ihr Nachbar im Hochhaus gegenüber sie beobachtet. Bailey ist außer sich vor Angst, denn er scheint ein makabres Spiel mit ihr zu treiben. Doch niemand will ihr Glauben schenken – selbst dann nicht, als sie sieht, wie dieser Mann in seiner Wohnung einen kaltblütigen Mord begeht …

Meine Meinung:
Als Privatermittlerin verdient sie nicht nur ihr Geld, sondern der Job ist ihre Berufung. Sie hat alles unter Kontrolle, bis sie eines Nachts selbst überfallen wird. Übel zugerichtet verbarrikadiert sie sich in ihrer Wohnung. Die Polizei ermittelt fieberhaft, aber Bailey kann sich an keine wichtigen Details erinnern. Albträume, Angstgefühl, Panik sind ihre Schatten, mit denen sie kämpfen muss. Besorgt um ihr Wohlergehen kümmert sich ihre Halbschwester mit ihrer Tochter um sie. Ihr Bruder Heath ist ihr keine große Hilfe. Bailey sieht hinter jedem Mann den Täter, sie hat Angstzustände und ruft jedes Mal die Polizei an. Sie will nicht nach draußen, nur ihr Fernglas ist der einzige Kontakt außerhalb. Kopfzerbrechen macht ihr ein Nachbar, den sie mit ihrem Fernglas beobachtet. Als sie einen Mord beobachtet, versucht sie ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie will den Täter selbst finden und hat keine Ahnung, dass er sich in ihrer Nähe befindet.

Ich habe schon lange kein Buch mehr von Joy Fielding gelesen, aber ich muss sagen, dass sie nach wie vor spannend schreibt. Die Autorin hat gleich mehrere dramatische Themen angeschnitten. Der Verlust von Mutter und Vater, Beziehungen zwischen Familienangehörigen, Überfall und die Folgen einer Vergewaltigung. Brisante Themen, die man nicht selbst erleben möchte. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, überhaupt Bailey, mit ihren Angstzuständen. Die Anspannung und Dramatik der Geschichte ist bis zum Ende spürbar, es gibt Ereignisse, mit denen man nicht gerechnet hat. Die Geschichte liest sich flüssig und ist in Kapiteln unterteilt.

Für mich eine gelungene Geschichte mit Tiefgang und überraschenden Ende. Super!!! Typisch Joy Fielding – für Thrillerfans ein Muss!

Fazit:
Ein abwechslungsreicher und spannender Psychothriller!

5 Sterne

Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3-442-31271-9
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten

http://www.randomhouse.de/Buch/Sag-dass-du-mich-liebst-Psychothriller/Joy-Fielding/e376624.rhd

Autorin: Joy Fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautorinnen Amerikas. Seit ihrem Psychothriller „Lauf, Jane, lauf“ waren alle ihre Bücher internationale Bestseller. Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.

Übersetzung: Kristian Lutze

Leseprobe:
http://www.randomhouse.de/Buch/Sag-dass-du-mich-liebst-Psychothriller/Joy-Fielding/e376624.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s