Ritter Rost und die Zauberfee

Ritter Rost und die ZauberfeeKlappentext:
Schon praktisch, wenn man zufällig eine Zauberfee befreit, die einem dann zur Belohnung alle Wünsche erfüllen muss. Dem Ritter Rost widerfährt dieses besondere Glück. Er wäre aber nicht der Ritter Rost, wenn er das nicht hemmungslos ausnutzen würde. Er wünscht und wünscht sich immer größere und verrücktere Dinge, bis die arme Fee schließlich Probleme mit ihrer Zauberkraft bekommt. Denn immer nur mehr ist eben auch nicht gut.

Meine Meinung:
Gern macht er es nicht, aber laut Burgfräulein Bö, muss es sein und so wird die eiserne Burg ausgemistet. Knurrend schwingt Ritter Rost den Besen, bis er ein zartes Stimmchen hört. Als er den Schrank beiseiteschiebt, kommt eine Fee mit ihrem Zauberstab hervorgekrabbelt. Als Belohnung hat Ritter Rost 3 Wünsche frei. Aber anstatt die Wünsche sinnvoll zu nutzen, denkt Ritter Rost nur an sich. Sein dritter Wunsch nutzt er so, dass er noch viel mehr Wünsche frei hat. Die arme Zauberfee ist geschafft, denn soviel Wünsche schafft auch sie nicht. Es dauert nicht lange und die Zauberfee verfällt in einen tiefen Schlaf. Burgfräulein Bö findet einen Zettel, worauf steht, wie sie die Zauberfee wieder wecken können. Noch bevor Ritter Rost den Spruch richtig kann, spricht er ihn schon aus. Die Zauberfee erwacht – aber sämtliche erfüllte Wünsche sind wieder verschwunden.

Natürlich verrate ich euch nicht, was sich der Ritter Rost alles so gewünscht hat. Das müsst ihr schon selbst herausfinden. Die Geschichte regt auch zum Nachdenken an, denn was könnte man mit diesen Wünschen alles Gutes tun. Ja – wenn man nicht nur an sich selbst denken würde. Tolle Geschichte und schöne Illustrationen sind in diesem Buch vorhanden. Ferner gibt es Noten, denn es sind ja auch Lieder vorhanden. Im Innenteil gibt es eine Hörbuch-CD, wo man die Geschichte und die lustigen Lieder auch anhören kann. Toll erzählt und wundervoll gesungen. Mir hat am besten das Lied mit dem Drachen gefallen. Ritter Rost kann ich jederzeit empfehlen.

Verlag: Carlsen Verlag/Terzio Verlag
ISBN: 978-3-551-27042-9
Jörg Hilbert und Felix Janosa

5 Sterne
http://www.carlsen.de/content/ritter-rost

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s