Pflicht und Verlangen

Pflicht und VerlangenKlappentext:
Charlotte Brandon, die Tochter eines Paares, das einst durch seine unerlaubte Heirat einen gesellschaftlichen Skandal auslöste, wird nach dem Tod ihrer Eltern von ihrem weichherzigen, aber schwachen Onkel adoptiert. Rasch muss sie erkennen, dass sie in ihrer eifersüchtigen Tante eine Feindin hat, die ihr kein gutes Leben gönnen will. Um das Familienvermögen zu sichern, soll sie – wie in ihren Kreisen üblich – bald mit einem möglichst reichen Gentleman verheiratet werden. Da lernt sie den gut aussehenden Herrn des Nachbargutes kennen, Captain John Battingfield. Der weltoffene, unkonventionelle Marineoffizier verliebt sich heftig in die so aparte wie gebildete junge Frau, ist aber in einer unglücklichen Ehe gefangen. Obwohl Charlotte und John sich dagegen wehren, entwickeln sie schnell tiefe Gefühle füreinander. Vergeblich versuchen sie, der immer stärker werdenden Zuneigung zu widerstehen, da bahnt sich eine Katastrophe an …
Meine Meinung:
Charlotte wird nach dem Tod ihrer Eltern von ihrem Onkel adoptiert. Ihre Tante sucht eine passende Partie, denn Charlotte soll heiraten. Mit dieser Ehe ist das Familienvermögen gerettet, dass sonst bei dem Tod ihres Onkels an die Krone verfallen wäre und ihre Tante in die Armut treiben würde. Die junge Frau hatte vorher einen Beruf ergriffen und unterrichtete Kinder. Charlotte ist emanzipiert und hält von einer arrangierten Ehe überhaupt nichts. Zudem ist ihr Zukünftiger gewalttätig und hat auch schon ein Zimmermädchen vergewaltigt. Mit allen Mitteln versucht sie, die Ehe zu verhindern. Parallel dazu hat sich Charlotte in den Gutsbesitzer des Nachbargutes verliebt. Und nicht nur das, denn Ihre Liebe wird erwidert. Aber sie hat keine Chance, denn John ist verheiratet und seine Frau erwartet ein Kind. Bei einer Fuchsjagd bei ihrem zukünftigen Ehegatten eskaliert die Situation. Terency will sich rächen und hat einen Plan. Charlotte erleidet einen Unfall und ..

Den Schluss verrate ich nicht. Lest das Buch, denn es lohnt sich wirklich. Dieser Roman ist sehr gut historisch aufgearbeitet. Es wird die damalige Situation dargestellt, wo Frauen in England noch keine Rechte hatten und wo das männliche Geschlecht als Erbe nur zählte. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben und daraus eine gute Story gemacht. Man merkt beim Lesen, dass viel Hintergrundwissen vorhanden ist. Auch am Ende sind sehr viele historischen Erläuterungen aufgelistet. Eine tolle historische Liebesgeschichte, am Anfang der Emanzipation der Frauen. Die vielen Seiten lassen sich wirklich schnell lesen und in eine andere Epoche entführen.
5 Sterne
Verlag: Bookspot Verlag GmbH
ISBN: 978-3-937357-46-1
Gebundene Ausgabe: 560 Seiten

http://www.bookspot.de/
Autorin: Eva-Ruth Landys

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s