Kriegsgebiete

Kriegs GebieteKlappentext:
Schwer traumatisiert kehrt Daniel aus seinem Afghanistan-Einsatz zurück in die Heimat, in der er sich nicht mehr zurechtfindet. Seine Ehe geht in die Brüche, seine Frau Melanie zieht mit der gemeinsamen Tochter zu ihrem neuen Freund. Daniels Leben hat einen absoluten Tiefpunkt erreicht.
Da geschehen in seinem Umfeld mehrere grausame Morde. Von der Polizei als Täter verdächtigt, beginnt er auf eigene Faust zu recherchieren, wer hinter den Verbrechen steckt. Oder ist er tatsächlich der Mörder? Ist er wirklich so schizophren, dass ein Teil seiner Persönlichkeit Verbrechen begeht, an die sich der andere Teil nicht erinnern kann?

Meine Meinung:
Ein schwertraumatisierter Soldat kommt aus Afghanistan zurück. Sein Leben ist ein Scherbenhaufen, denn nichts ist ihm geblieben. Seine Ex-Frau und ihre gemeinsame Tochter wohnen inzwischen in einer schicken Villa. Ein Held ist er schon lange nicht mehr, denn er ist in psychiatrischer Behandlung. Der Krieg hat ihn nicht nur an seine Grenzen gebracht, sondern ihn zerstört. Den Tod wollte er hinter sich lassen, aber auch hier steckt er auf einmal mittendrin. Leichen werden gefunden und alle Indizien deuten auf ihn. Ist er wirklich so gestört, dass er sich nicht mehr daran erinnern kann? Daniel zweifelt immer mehr an sich. Als seine Tochter entführt wird, greift er zur Selbstinitiative und versucht die Ereignisse zu klären. Sein Handwerk war schließlich der Tod, also beginnt er, zu recherchieren. Mit seinem Freund stößt er auf eine Gruppe „Leute gegen den Krieg“. Aber was hat das mit den Todesfällen zu tun? Und was hat das mit ihm zu tun? Sehr viel, denn ein Vater gibt ihm die Schuld an dem Tod seines Sohnes in Afghanistan.

Eine sehr spannende Geschichte, die gerade in der heutigen Zeit sehr aktuell ist. Wie viele Soldaten kehren aus Afghanistan zurück und können das Geschehen nicht verarbeiten. Der Druck des Krieges ist sehr einleuchtend dargestellt. Ihr Leben gerät aus den Fugen, genauso wie das Leben der Familien, die auf ihre Söhne, Männer, Väter warten.
Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Dazu ist auch die Schrift schön groß. Der Inhalt lässt sich flüssig lesen und man will es nicht mehr aus der Hand legen. Sehr lesenswert!
5 Sterne
Verlag: Bookspot Verlag GmbH
ISBN: 978-3-937357-54-6
Gebundene Ausgabe: 211 Seiten

http://www.bookspot.de/

Autor: Roland Spranger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s