Kein Kuss unter dieser Nummer

Kein Kuss unter dieser NummerKlappentext:
Manchmal ist das große Glück nur eine Pechsträhne entfernt …
Poppy Wyatt steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann, als sie erst ihren äußerst wertvollen Verlobungsring verliert und ihr dann auch noch das Handy gestohlen wird. Als Poppy ein weggeworfenes Smartphone findet, behält sie es kurzerhand, um die Suchaktion für ihren Ring organisieren zu können. Dummerweise gehört das Handy dem Geschäftsmann Sam Roxton, dessen Leben bald kopfsteht. Denn Poppy kann dem Impuls nicht widerstehen, sich in Sams Leben einzumischen – mit unübersehbaren Folgen für sie beide …

Meine Meinung:
Poppy sitzt mit ihren Freundinnen im Ballsaal, als alle überstürzt wegen Feueralarm den Saal verlassen müssen. Aber dabei hat sie ausgerechnet ihren Verlobungsring aus den Augen verloren und jetzt ist er spurlos verschwunden. Warum musste sie auch den teuren Ring ihren Freundinnen überlassen? Man sollte seinen Verlobungsring nicht aus der Hand geben, aber …! Sie war doch so happy, als der gut aussehende Universitätsdozent Dr. Magnus Tavish ihr den Antrag gemacht hatte. Ausgerechnet heute kamen ihre Schwiegereltern wieder und sie hatte ihren Verlobungsring verloren. Atemlos sucht sie den ganzen Ballsaal ab, geht jeder Putzfrau und dem Personal auf den Geist, aber der Ring bleibt verschwunden. Als sie versucht draußen zu telefonieren, wird doch tatsächlich ihr Handy geklaut. Der Tag fing doch so gut an, aber jetzt? Poppy rennt in der Lobby umher und versucht ein Telefon zu finden, als sie aufgeben will, entdeckt sie im Papierkorb ein Handy. Überglücklich holt sie es heraus und schreckt zusammen, als es klingelt. Poppy hat keine Berührungsängste deswegen nimmt sie das Gespräch an. Dann verteilt sie im ganzen Haus ihre neue Handynummer, falls jemand den Ring findet. Als das Handy wieder klingelt, fängt der ganze Ärger erst an, denn das Handy gehört vorher einer Assistentin, die kurzerhand den Job aufgegeben hat. Sam Roxton macht einen Deal mit Poppy und setzt damit eine Lawine in den Gang, auf die er nicht eingestellt war. Nicht nur sein Leben und seine Arbeit stehen bald Kopf, sondern auch Poppys. Was als gute Tat von Poppy gedacht war, endet bald im Chaos.

Eine witzige Geschichte, die jeden Leser zum Lachen animiert. Tollpatschig, freundlich und emotional so geht Poppy durchs Leben. Jedem will sie helfen oder einfach nur etwas Gutes tun, dabei kann es schon passieren, das das Ergebnis verfehlt wird. Poppy versucht Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, denn sie besteht aus leider Selbstzweifel. Sie fühlt sich minderwertig und verliert sich selbst aus den Augen. Sie hegt Hoffnung, wo schon lange keine mehr ist. Aber ihr tollpatschige und nervtötende Art macht sie wiederum sympathisch und anziehend. Nicht nur die Chaotin, sondern auch die anderen verschiedenen Charaktere in dieser Handlung machen diese Geschichte erst lesenswert. Ich kann das Buch wirklich empfehlen, denn ich habe sehr viel gelacht!

5 Sterne

Verlag: Goldmann Verlag GmbH
ISBN: 978-3-442-46771-6
Taschenbuch: 479 Seiten
Übersetzung: Jörn Ingwersen

Autorin: Sophie Kinsella studierte in Oxford. Dann arbeitete sie als Finanzjournalistin, bis sie ihre Berufung für das Schreiben entdeckte. Jetzt arbeitet sie als Schriftstellerin und hat schon mehrere Bücher mit sehr viel Erfolg veröffentlicht. Ihr wirklicher Name ist Madeleine Wickham und sie wohnt mit ihrer Familie in London. http://www.sophie-kinsella.de/index.php

http://www.randomhouse.de/goldmann/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s