Archiv | Oktober 2015

Tu, was du kannst – und sei mutig

Tu, was du kannst - und sei mutigKlappentext:
Pep up your life – mit Guardiola
Wundertrainer. Kämpfer. Romantiker. Wer ist Pep Guardiola? Seine sensationelle Verpflichtung für den FC Bayern hat ganz Deutschland in Aufruhr versetzt. Doch was macht Pep Guardiola eigentlich so erfolgreich? Was ist sein Geheimnis?

Albert Jumilla hat die raketenhafte Karriere Guardiolas jahrelang begleitet. In diesem Buch lässt er Sie hinter die Fassade des Ausnahmetrainers blicken. Anhand von 100 Zitaten erforscht er das Geheimnis von Guardiolas Erfolg – und zeigt Ihnen, was Sie von ihm lernen können.
Meine Meinung:

In diesem Buch erfährt man viele Hintergründe und kleine Anekdoten über den Werdegang, das Leben und die Philosophie dieses Erfolgstrainers. Angefangen vom Balljungen Guardiola, seinen ersten Erfahrungen in La Maisa, der Talenteschmiede des FC Barcelona, über seinen Hang zur Perfektion bis hin zu seinem Faible für italienische Markenschuhe. In einer Vielzahl kleiner Geschichten lernt man anhand ausgewählter Zitate Guardiolas und zusammenhängender Erläuterungen des Autos den Fußballer, Trainer und Mensch Guardiola Seite für Seite besser kennen.
Die Idee, aus den Zitaten Pep Guardiolas dessen Werdegang und Persönlichkeit zu beschreiben und daraus Schlüsse und Ratschläge für das eigene Leben und Verhalten abzuleiten, halte ich für äußerst spannend. In einigen Passagen trägt diese Logik auch ganz gut. Meines Erachtens ist es jedoch nicht konsequent für das ganze Buch gelungen. Die Aneinanderreihung der Zitate und kleinen Geschichten folgt nicht immer einem roten Faden, soll es aber vielleicht auch gar nicht.
Mit jeder Zeile in diesem Buch hört man die Begeisterung und Wertschätzung des Autors für diesen Trainer heraus. Für fußballbegeisterte Leser/innen, die gern mehr über den Mann erfahren wollen, der bald die Bundesliga bereichert, ist dieses Buch empfehlenswert.
Ich hatte aber leider etwas mehr erwartet.

3 Sterne

Autor: Albert Jumilla ist Unternehmer, Berater und freier Schriftsteller.

Übersetzung: Sonja Hagemann

Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3-442-38283-5
192 Seiten, Taschenbuch

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Tu-was-du-kannst-und-sei-mutig-Pep-Guardiolas-Erfolgsgeheimnis/Albert-Jumilla/e443696.rhd

TORSO

TORSOKlappentext:
Zwei Tote. Ein Rätsel. Keine Gnade.
In einem leerstehenden Berliner Hochhaus macht die Polizei einen grausigen Fund. Ein makaber drapierter Frauentorso stellt alles in den Schatten, was Hauptkommissar Zollanger in seiner Laufbahn je zu sehen bekam.
Anderswo in Berlin will eine verzweifelte junge Frau nicht an den „Selbstmord“ ihres Bruders glauben – und sticht ahnungslos in ein Wespennest aus Gier, Verrat und Vertuschung übelster politischer Machenschaften.

Meine Meinung:
Zollanger wird in den frühen Morgenstunden geweckt. Eine seltsam verstümmelte Frauenleiche wurde gefunden und Zollanger begibt sich an den Tatort. Was er dort sieht, geht über alles, was er bisher gesehen hatte. Zur gleichen Zeit wartet Elin auf Zollanger, denn sie hat einen Termin bei ihm. Unverrichteter Dinge muss Elin die Polizeibehörde wieder verlassen, denn Zollanger ist bei einem Einsatz. Elin will den Mord an ihren Bruder aufklären, nur die Polizei geht von einem Selbstmord aus. Als eine zweite verstümmelte Leiche auftaucht, nimmt die Geschichte eine andere Wendung. Und alles ist miteinander verstrickt.

Ich war wirklich erstaunt beim Lesen, welche Wendung die Geschichte genommen hat. Angefangen bei Mord, Rachefeldzug, Korruption, Finanzwelt, ehemalige Vergangenheit in der DDR und die Stasi, es ist alles vertreten. Bei der Finanzwelt kommt man ins Grübeln, denn ist es heute anders?
Das Buch lässt sich gut und spannend lesen. Immer wenn man denkt-das ist der Täter, nimmt wieder die Geschichte einen anderen Verlauf. Und auf das Ende wäre ich niemals gekommen. Die ewige Geschichte zwischen Gut und Böse, Macht und Gier nach Reichtum und der Kampf um Gerechtigkeit.
Ich möchte nicht die ganze Geschichte erzählen, denn sonst liest man ja das Buch nicht mehr, wenn man alles kennt. Die Spannung wäre raus.
Als ich das Cover gesehen habe, habe ich etwas ganz anderes erwartet, sicherlich keinen Wirtschaftsthriller. Aber mir hat das Buch gut gefallen. Es ist spannend und außerdem mit dem Thema sehr aktuell.
5 Sterne

Verlag: Droemer Verlag
ISBN: 978-3-426-19853-7
429 Seiten, gebundene Ausgabe
http://www.droemer-knaur.de

Autor: Wolfram Fleischhauer

Tödliche Jagd

Tödliche JagdKlappentext:
An einem trüben Samstagmorgen im März wird im Stuttgarter Schlossgarten die nackte Leiche einer Frau gefunden. Offensichtlich wurde die Tote erwürgt und danach weggeworfen wie ein Sack Müll. Als Oberkommissarin Anna Benz zum Tatort gerufen wird, trifft sie beinahe der Schlag. Denn die Frau ist keine Unbekannte für sie.
Die folgenden Ermittlungen ziehen Anna nicht nur in einen Strudel aus Sex, Gewalt und etwas weitaus Beängstigenderem, sie reißen auch Wunden der Vergangenheit auf. Zusammen mit ihrem Kollegen Markus Hauer verfolgt sie Spuren, die immer verworrener zu werden scheinen.
Während die Kripo Stuttgart im Fall der Toten aus dem Schlossgarten ermittelt, taucht im Tigergehege des Züricher Zoos die Leiche eines Mannes auf. Der Tote ist so furchtbar zugerichtet, dass eine Identifizierung unmöglich ist. Als die Forensiker dieselbe DNA am Tatort finden, die auch in Stuttgart gesichert worden ist, beschließen Anna Benz und Markus Hauer, die Kollegen von der Kantonspolizei zu besuchen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …

Der erste Fall für das Stuttgarter Duo Anna Benz und Markus Hauer, die einem Täter auf der Spur sind, dem das Leben von Millionen Menschen vollkommen gleichgültig ist. Beklemmend und realitätsnah!
Meine Meinung:
Der Tiger im Zoo hat ganze Arbeit geleistet und einen Menschen zerfleischt. Eine Tote wird im Schlossgarten gefunden und Anna ist entsetzt, denn sie war einmal ihre beste Freundin. Als sich bei der Durchsuchung in der Wohnung von Sarah herausstellt, dass sie in der SM-Szene ansässig ist, geht jeder von Mord eines Kunden aus. Keiner ahnt jedoch, dass diese Fälle zusammenhängen. Erst bei den Nachforschungen am Schreibtisch von Sarah gibt es eine andere Spur, denn sie forschte mit radioaktiven Substanzen. Die Ermittlungen kommen nicht voran und bald könnte ein Kind sterben, welches der Täter in seiner Gewalt hat.

Ekel stieg in ihm auf. Er war anders! Wie ein Tiger, tötete auch er nur, um zu überleben! Und wenn sein Überleben ein paar Menschen das Leben kostete, dann musste es eben so sein.“

Die Gedanken eines Mörders!

Super! Hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur die Spannung in der Geschichte, sondern auch die Protagonisten selbst. Sie sind keine Superpolizisten, sondern Menschen, die selbst Probleme haben und damit fertig werden müssen. Man kann sich gut in ihnen hineinversetzen. Die Ermittlungsarbeit ist ebenso gut aufgeführt, wie die Gedanken eines Kindes. Die Umgebung, die Tatortbeschreibung oder auch die Atmosphäre stellen automatisch Bilder im Kopf her.

Das Cover passt ausgezeichnet zum Inhalt des Buches. Die Kapitel sind unterlegt mit Ort und Zeit, sodass man keineswegs den Faden verliert. Das Buch lässt sich flüssig lesen und der Spannungsbogen bleibt bis zum Schluss erhalten.

Fazit: Hervorragende Aneinanderreihung und Verkettung von Spuren, Eindrücken und Nachforschungen. Glaubhafte Charaktere und eine hypothetische Geschichte, die mit guter Spannung aufgeladen ist.

5 Sterne

Verlag: Bookspot Verlag GmbH
ISBN: 978-3-95669-052-5
288 Seiten, Klappenbroschur
12,95 Euro

http://blog.bookspot.de/bookshelf/toedliche-jagd/

Autorin: Dr. phil. Silvia Stolzenburg studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 promovierte sie dort über zeitgenössische Bestseller. Kurz darauf machte sie sich an die Arbeit an ihrem ersten Roman. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin arbeitet sie als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin. Sie lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb, fährt leidenschaftlich Rennrad, gräbt in Archiven oder recherchiert vor Ort bei Kripo, LKA, SEK und der Rechtsmedizin – immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken.

Die Rose von Nuristan

Die Rose von NuristanKlappentext:
Der „Reiter des Königs“ ist zurück! Sein neues Abenteuer führt ihn in die wilden Berge Afghanistans …
Der von König Amanullah preisgekrönte Buzkashi-Reiter Mohammed Durani verfolgt seinen Gegner Afzal, der ihm die kostbare, goldbestickte königliche Fahne geraubt hat, bis in die Berge von Nuristan. Der Gejagte versucht dabei skrupellos eine junge Frau als Schutzschild gegen Mohammed in seine Gewalt zu bringen. Mohammed verliebt sich unsterblich in die „Rose von Nuristan“ – und will die scheinbar verletzte Ehre des Mädchens wiederherstellen: Er muss seinen Gegner bis zum Tod jagen.

Packend und verzaubernd: Das zweite Abenteuer des „Reiter des Königs“ entführt in die wilden Berge Afghanistans, mitten durch den blutigen Bürgerkrieg des Jahres 1929, der zum Sturz des Königs führt.
Meine Meinung:
Mohammed und Aziz machen sich auf dem Weg nach Kabul, um Afzal zu finden. Nur ihre Rache im Kopf interessieren sie sich nicht für den Bürgerkrieg, der sich im Land ereignet. Aber auch sie müssen sich vor Rebellen und Banditen in acht nehmen und sich ihres Lebens verteidigen. Sie lernen bittere Armut ebenso kennen, wie Reichtum. Gleichzeitig finden sie Unterstützung, denn Ehre wird in Afghanistan groß geschrieben. Bis Mohammed Afzal findet, muss er Strapazen, Schwierigkeiten und Bedrohungen auf sich nehmen. Der Kampf geht um Leben und Tod und beide Gegner sind Kämpfer.

Der Autor gibt die Verwicklungen im Land wieder, welche in einem Bürgerkrieg enden. Die Bevölkerungsschichten werden in der Geschichte eingebunden, ebenso die religiöse Struktur. Aber auch die Ehre, welche in Afghanistan viel bedeutet, ist der Aufhänger in der Geschichte. Die Beschreibungen von Land und Leute sind überzeugend.

Die Geschichte ist in Kapiteln unterteilt, die sich nicht ganz so flüssig lesen lassen. Das hat mit den orientalischen Wörtern zu tun, welche für die Geschichte wichtig sind.

Die Geschichte ist spannend und abenteuerlich. Man lernt einiges über Afghanistan.

Es ist der zweite Teil der Geschichte um Mohammed. Der erste Teil – Der Reiter des Königs – hat mir persönlich besser gefallen.
Fazit:
Interessante Geschichte in einer orientalischen Welt, die wir nicht kennen.

4 Sterne

Verlag: Buntsteinverlag, Imprint der BOOKSPOT VERLAG GMBH

ISBN: 978-3-95669-024-2
Klappenbroschur, 144 Seiten
Jugendroman
9,99 Euro
Autor: Peter Erfurt wurde in Westfalen geboren, lebte teilweise auch im Orient. Er hat Geschichte und Literaturgeschichte studiert, arbeitet als Journalist und Autor. Er verfasste nicht nur historische Romane, sondern auch Erzählungen und Kriminalromane.

http://blog.bookspot.de/neu-das-zweite-abenteuer-von-mohammed-durani/

Todessymphonie

TodessymphonieKlappentext:
Ein totes Mädchen. Drapiert wie auf einem altem Gemälde. Dazu spielt klassische Musik. Schnell ist klar: Dies ist das Werk des Dirigenten. Eines Psychopathen, der sich junge Frauen greift und sie in einem gläsernen Sarg verhungern lässt, bevor er sich an ihnen vergeht. Und der sein Unwesen offenbar nicht nur in Nashville treibt. In Italien und England wurden ganz ähnlich hergerichtete Opfer gefunden. Handelt es sich wirklich um einen international agierenden Serienmörder? Oder liegen hier zwei morbide Künstler im Wettstreit um das ultimative Meisterstück? Gemeinsam mit FBI-Profiler John Baldwin und einem Kollegen von Scotland Yard wird Taylor Jackson nicht eher ruhen, bis sie den Mörder gefasst hat.

Meine Meinung:
Auf dem Weg zum Flughafen, um ihren Verlobten abzuholen, wird sie zu einem Mordfall gerufen. Taylor Jackson ist spezialisiert auf außergewöhnliche Mordfälle und dies ist ein Mord, wo auch sie den Kopf schütteln muss. Das Mädchen wurde genauso arrangiert wie auf dem Bild an der Wand, dazu spielte in einer Endlosschleife klassische Musik. Gut, dass ihr Verlobter John Baldwin ein FBI-Profiler ist und so kann er gleich vom Flughafen zu diesem Tatort fahren. Sein erfahrener Blick zeigte ihm sogleich Gemeinsamkeiten mit anderen Mordfällen auf, denn solche Morde wurden auch an jungen Frauen in Europa begangen. Mordet der Täter jetzt hier? Gemeinsam nehmen sie die Ermittlungen auf und stellen nach einiger Zeit fest, dass es nicht nur einen Täter gibt. Zwei Serientäter, die junge Frauen verhungern lassen, um nach ihrem Tod Sex mit ihnen zu haben, schlimmer kann ein Mord nicht sein. Sogar Scotland Yard schickt seinen besten Mann, damit die Mordfälle endlich geklärt werden können. Die Zusammenarbeit klappt, obwohl eine seltsame Spannung zwischen Taylor und Memphis besteht, denn beide fühlen sich seltsam angezogen. Diesmal kommen sie einem Verdächtigen ziemlich nahe und müssen dann feststellen, dass er nach Europa abgehauen ist. Beide Täter haben nicht nur die gleiche Neigung, nein – sie sind Zwillingsbrüder! Also macht sich das Team auf die Reise nach Italien, um die beiden Männer endlich stoppen zu können.

Die Geschichte ist spannend und sehr interessant. Schon allein, dass nicht nur ein Serientäter existiert, sondern ein zweiter Täter die gleiche Neigung besitzt und dann auch noch Zwillingsbrüder sind – welch grauenhafte Psyche! Wie krank muss ein Mensch sein, um solche Neigung zu haben, aber dann Zwillingsbrüder, die sich vorher niemals kennengelernt haben, weil sie getrennt adoptiert wurden. Da bekommt man Gänsehaut! Dazu schickt ein anderer Serientäter – der Pretender – Taylor nachrichten. Warum? Kann man leider nicht so richtig erlesen, denn es handelt sich um einen anderen Fall, der hier nicht weiter verfolgt wird. Sehr schade, denn es fehlt die Aufklärung von dem Kollegen aus der Karibik. Man hat ein Opfer von dem Pretender erwartet. Der Titel und das Cover des Buches beziehen sich auf den Mordfall in Nashville und kommt sehr düster rüber. Taylor könnte man mit Kay Scarpetta vergleichen, beide Frauen haben ihre eigene Art und Weise. Alles in allem, sehr spannend und man wartet auf die Fortsetzung!

5 Sterne

Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-86278-470-7
Broschiert: 364 Seiten

Autorin: J.T. Ellison hat schon mehrere Bücher erfolgreich veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Mann in Nashville. Für ihre Recherche arbeitet sie auch mit dem Metro Nashville Police Department und dem FBI zusammen.

http://www.mira-taschenbuch.de/

Töchter des Feuers

Töchter des FeuersKlappentext:
Maggie Concannon liebt ihre Arbeit als Glasdesignerin über alles. Begabt und eigenwillig, lebt sie völlig zurückgezogen inmitten der windumtosten Hügel Westirlands. Eines Tages besucht sie der von ihren Kunstwerken völlig faszinierte Galeriebesitzer Robert Sweeny in ihrem einsamen Studio. Und er merkt schnell: Er möchte nicht nur die Künstlerin, sondern auch die wunderbar lebendige und attraktive Frau für sich gewinnen. Doch Maggie hat ihre eigenen Vorstellungen vom Leben – und der Liebe …

Meine Meinung:
Auf dem gemeinsamen Heimweg aus dem Pub verstirbt Maggies Vater. Die Schwestern Brianna und Maggie sind sehr bedrückt darüber und müssen sich mit ihrer kaltherzigen Mutter auseinandersetzen. Brianna erbt das Haus und baut es zu einer Frühstückspension um. Maggie zieht sich in ihre Werkstatt zurück, um ihrer Hingabe und Leidenschaft als Glasbläserin nachzugehen. Rogan Sweeney hatte durch Zufall Skulpturen von ihr kennengelernt und möchte die Arbeiten der Künstlerin in seine Galerie aufnehmen, doch Maggie meldet sich weder telefonisch noch schriftlich. Also macht sich Rogan auf, die Künstlerin persönlich aufzusuchen. Maggie hat anfangs kein Interesse an der Vermarktung ihrer Erzeugnisse, aber als sie erfährt, welche Summen sie erwarten könnte, unterschreibt Maggie den Vertrag. Sie hat nur ein Ziel vor den Augen, die Ablösung der Hypothek auf das Haus der Schwester und eine eigene Wohnung für ihre Mutter, sodass ihre Schwester endlich eigene Wege gehen könnte, ohne die Aggressionen der Mutter. Mit eines hat Maggie allerdings nicht gerechnet – der Liebe!

Mehr verrate ich nicht! Eine wunderbare Geschichte über Idealismus, Selbstfindung, die Verwirklichung der Träume und was passiert, wenn man sie aufgibt. Die Auseinandersetzung innerhalb einer Familie, welche sich jahrelang negativ in das Bewusstsein der Angehörigen gräbt. Alles wunderbar herausgearbeitet und auch den veränderten Blickwinkel, um den eigenen Standpunkt zu überdenken. Des Weiteren hat mir auch die bildhafte Darstellung der Landschaft von Irland, ihrer Menschen und der Pubs sehr gut gefallen. Meine Gedanken machten gleich eine Reise, denn ich habe Irland besucht und konnte gut die Vergleiche ziehen. Die Darstellung der jeweiligen Charaktere passen, Maggie – emanzipiert, Brianna – großmütig, Robert – kultiviert, Maeve – ruppig. Ein Buch, das emotional und dennoch amüsant ist. Das Cover passt auch sehr gut.
Fazit: Ein leichter Frauenroman, der einen Leseabend auf der Couch verdient.

Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3-442-38412-9
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten
5 Sterne

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Toechter-des-Feuers-Roman/Nora-Roberts/e462595.rhd

Autorin: Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.
Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.
Übersetzung: Uta Hege

Das ultimative Bastelbuch

Das ultimative BastelbuchKlappentext:
Über 60 tolle Ideen zum Nachbasteln
Sie basteln gerne und das nicht nur in einer Technik oder mit einem Material? Dann werden Sie in diesem Buch auf jeden Fall fündig. In vier Kapiteln – Papier, Holz, Modellieren, Perlen, – finden Sie über 60 tolle Ideen zum selber machen, nach Technik sortiert.
Schöne Dekorationen oder Nützliches für Haus und Garten aber auch niedliches für die Kleinen. Dabei machen die ausführlichen Anleitungen und die Vorlagen in Originalgröße das Nachbasteln für Groß und Klein kinderleicht.
Meine Meinung:
Der Winter kann kommen, denn Langeweile wird es mit diesem Buch nicht geben.

Wie im Klappentext angegeben, kann man 64 Erzeugnisse basteln. Dieses Buch ist ausgerichtet, auf das Basteln mit Kindern.

Der Inhalt besteht aus:
– Papierkunststücke (16 Ideen)
– Perlenzauber (16 Ideen)
– Modellierspaß (16 Ideen)
– Holzideen (16 Ideen)
– Allgemeine Anleitung
– Vorlagen.

Die jeweilige Anleitung setzt sich zusammen aus dem Motiv, der Motivgrösse, Material und dem dazugehörigen Vorlagenbogen.
Es ist genau aufgeführt, wie die Arbeiten ausgeführt werden sollen. Speziell gibt es einen Tipp dazu. Die Arbeiten sind sehr schön illustriert, sodass man eine genaue Vorstellung bekommt, wie das fertige Erzeugnis aussehen kann.

Bei der allgemeinen Anleitung gibt es spezielle Hinweise, wie man mit der Substanz umgeht. Es ist wirklich alles genau aufgeführt, sodass man sich nur noch das Material besorgen muss.

Die Vorlagebögen kann man kopieren, dann ausschneiden, sodass man sie immer wieder verwenden kann.

Es sind sehr schöne Motive vorhanden. Einen kleinen Einblick gibt das Cover des Buches wieder.

Z. B.:
Papier: Blütenküsser, Flatterfalter, Blumenstecker, geflügelte Freunde,
Perlen: Happy Hippo, Schildkröten, Armbänder, Ketten,
Modellieren: Geschenkanhänger, Wichtel, Tiere, Schmuck,
Holz: Schmetterlinge, Blumenstecker, Tiere, Dosen,

Förderung von künstlerischen Beschäftigungen bei dem keine Langeweile aufkommen kann. Außerdem macht es Spaß, wenn Erzeugnisse selbst angefertigt werden. Kreative Geschenke nicht nur zum Verschenken.

Das Bastelbuch kann ich nur empfehlen.

Fazit: Fantasiereiches und produktives Gestalten von Erzeugnissen. Ein sehr abwechslungsreiches Bastelbuch – nicht nur für Kinder.

5 Sterne

Verlag: Frech-Verlag GmbH
ISBN: 9783772475542
Hardcover, 144 Seiten
12,99 € (D)

https://www.topp-kreativ.de/das-ultimative-bastelbuch-7554.html

Auf der Homepage könnt ihr auch ein Blick in das Buch werfen.