Im Reich der Löwin

Im Reich der LöwinKlappentext:
England 1194:
Nach langjähriger Geiselhaft kehrt Richard Löwenherz in die Heimat zurück. Doch eine Verschwörung überschattet seine Rückkehr. Als wäre dies nicht genug, muss er schon bald nach Frankreich aufbrechen. Sein Erzfeind Philipp II. hat sich englische Gebiete angeeignet. Im Herr des ungestümen englischen Königs kämpft auch sein Halbbruder, der junge Roland Plantagenet. Als Knappe des Königs ist er dem feurigen Temperament des Löwen schutzlos ausgeliefert. Noch dazu verliebt er sich unsterblich in die willensstarke Jeanne de Maine, die Tochter eines abtrünnigen französischen Adeligen. Doch diese wird zum Spielball machtpolitischer Interessen und rückt für Roland damit in unerreichbare Ferne …

Meine Meinung:
Zwei Halbbrüder sind als Knappen angestellt. Ein Halbbruder lernt eine junge Dame kennen und verliebt sich in sie. Die junge Frau ist allerdings verheiratet, aber die Ehe wurde nie vollzogen. Diese Ehe wurde vom Papst annuliert. Die Mutter von König Löwenherz nutzt die Gelegenheit, um durch die Großnichte ihre Ränke zu schmieden. Die junge Frau versucht sich zu entziehen und geht ins Kloster. Doch der Königinmutter entgeht nichts und somit steht die junge Frau immer noch unter Beobachtung. Roland kämpft indessen an der Seite des Königs und wird dafür zum Ritter geschlagen. Was er jedoch nicht weiß, dass Jeanne de Maine der Preis bei einem Turnier ist.

Das ist die Kurzfassung und mehr verrate ich nicht über den Inhalt. Die Autorin schreibt sehr spannend in wechselnde Erzählperspektiven in mehreren Ebenen. Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch der Kampf von König Löwenherz um seine Krone. Bildhaft kann man sich in die Protagonisten hineinversetzen und den Kampf um den Thron, der Liebe und der Intrigen sich vorstellen. Der Handlungsstrang spielt nicht nur in England, sondern auch in verschiedenen Ländern. Die Geschichte ist sehr gut recherchiert und historisch gut belegt. Die Autorin hat die Fakten aufgegriffen, spannend verpackt und beschreibt sehr detailliert die Stellung der Männer, der Frauen und die Ränke unter der Verwandtschaft. Wie skrupellos und hinterhältig der Mensch sein kann, um sich an Macht und Reichtum zu bereichern. Superinteressant und wirklich lesenswert! Dieses Buch ist Teil 2 und schließt sich gut an den ersten Teil von Schwerter und Rosen an. Auch das Cover passt wieder sehr gut zur Geschichte. Jeder Überschrift kann man genau entnehmen, in welchem Land die jeweilige Geschichte spielt, so kann man nicht den Faden verlieren.
5 Sterne

Verlag: Bookspot Verlag GmbH
ISBN: 978-3-937357-61-4
Gebundene Ausgabe – 464 Seiten

http://www.bookspot.de/

Autorin: Silvia Stolzenburg arbeitet als freiberufliche Englischdozentin und Übersetzerin. Sie hat schon mehrere erfolgreiche Bücher geschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann auf der schwäbischen Alb.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s