Frühstück im Bett

Frühstück im BettKlappentext:
Nie wieder Liebe, nie wieder Ehe! Nach fünfzehn Jahren und drei Ehen hat Sugar Beth Carey ihre Lektion gelernt: Wenn sie sich verliebt, führt das letzten Endes immer nur zu Herzschmerz. Sugar Beth braucht keine Männer mehr fürs Leben, sondern Geld! Jetzt ist allerdings ausgerechnet der attraktive Schriftsteller Colin Byrne – den sie einst schmächlichst hat sitzenlassen – in das Haus gezogen, in dem ihr einziges wertvolles Erbstück versteckt ist. Zwischen ihnen entbrennt die alte Leidenschaft, und sie beginnen eine heiße Affäre. Aber warum, um Himmels willen, will dieser Mann sie gleich heiraten?

Meine Meinung:
Einst reich und unwiderstehlich muss sich Sugar Beth fünfzehn Jahre später arm durchs Leben schlagen. Sie kommt nur wegen des Bildes in ihre Heimatstadt zurück. Sie braucht es unbedingt, denn dieses Bild bedeutet Reichtum. Nicht für sich, sondern für ihre behinderte Stieftochter. Ihr Pflegeheim ist teuer und ihr Vater hat ihr nichts hinterlassen. Kurzerhand zieht Sugar Beth in das Haus ihrer verstorbenen Tante. So kann sie in Ruhe das Bild suchen und hat gleichzeitig ein Dach über den Kopf. Als sie ihren Nachbar kennenlernt, der in das Haus ihrer Eltern eingezogen ist, muss sie feststellen, dass da ausgerechnet ihr früherer Lehrer wohnt. Und dem ist jedes Mittel recht, Rache an ihr zu üben. Sugar Beth hat ihm früher schlimm mitgespielt und er musste die Lehrerstelle aufgeben. Jetzt ist er ein gefeierter Autor und hat jede Menge Geld.
In der Kleinstadt warten allerdings noch andere Leute darauf, Rache zu üben. Sugar Beth war zwar früher in der Highschool ein Star, aber sie hatte viele Schüler vor dem Kopf gestoßen. Ganz übel musste ihre Halbschwester darunter leiden. Inzwischen ist sie mit Sugar Beths Exfreund verheiratet und hat das gesamte Vermögen ihres gemeinsamen Vaters übertragen bekommen. Rache ist süß und so nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Sie die einst alles besessen hat, muss sich jetzt durchs Leben schlagen. Ihr Galgenhumor und ihre Sturheit nutzte sie, um sich gegen ihre Gegner zur Wehr zu setzen. Sie schaut nicht nach rechts und links, sondern rennt geradewegs gegen die Wand. Sie kann noch immer nicht vergessen, dass ihr eigener Vater ein „fremdes“ Kind vorgezogen hat. Eine Kleinstadt, wo Ehefrau mit Tochter und Geliebte mit Tochter wohnen, da bleibt nichts verborgen. Ihre Halbschwester hat die ganze Liebe ihres gemeinsamen Vaters erhalten, nach deren sie sich so gesehnt hatte. Aber Sugar Beth hatte keine Chance die Liebe ihres Vaters zu gewinnen. Somit versuchte sie, ihre Halbschwester zu verletzen.
Als Erwachsene stehen die beiden Frauen vor den gleichen Problemen und versuchen sich gegenseitig das Leben schwer zu machen.

Eine humorvolle Geschichte um Vergebung und Verzeihen. Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet, sodass man sich ein gutes Bild der Propagandisten machen kann. Hier sieht man mal wieder, wie man sich und anderen das Leben schwer machen kann. Es wäre anders gekommen, wenn die Propagandisten gemeinsam geredet hätten, so wären manche Probleme gar nicht aufgekommen. Ich finde auch furchtbar, was ein Vater mit seiner Nichtliebe seiner Tochter damit antut. Trotzdem hat die Geschichte auch lustige Szenen. Sugar Beth ist eine typische, zickige Blondine. Natürlich gibt es auch hier den gut aussehenden Mann, der sich nicht nur erotisch zu der jungen Frau hingezogen fühlt.
Mit hat das Buch gut gefallen. Es beinhaltet alles, was einen Frauenroman ausmacht. Dazu liest es sich locker und flüssig. Nur der Titel passt nicht zum Inhalt, da hätte ein anderer besser gepasst.
Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat aus einem Roman von Georgette Heyer.

Autorin: Susan Elizabeth Phillips wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Chicago. Ihre Bücher erscheinen in den Bestsellerlisten weltweit.

Übersetzung: Eva Malsch

4 Sterne

Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3-442-38149-4
Taschenbuch, 432 Seiten
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Fruehstueck-im-Bett-Roman/Susan-Elizabeth-Phillips/e425427.rhd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s