Fjodor im freien Fall

Fjodor - im freien FallKlappentext:
Der freche Kabeljau will Urlaub machen.
Palle und seine Eltern fahren für den Sommerurlaub auf die Insel Hiva Oa. Palles Vater hat fest versprochen, nicht mehr an die Arbeit zu denken. Zu früh gefreut! Denn wer taucht dort auf, weil er repariert werden muss? Der unverbesserliche Fjodor! Mama darf davon nichts mitbekommen, sonst gibt es mächtig Ärger. Doch Fjodor ist wirklich hartnäckig und die Reparatur wird immer dringender. Ob Palle es schafft, mit Papa die Sache in den Griff zu kriegen?

Meine Meinung:
Der Vater von Palle ist Reparateur und repariert Fische. Seine Mutter ist Flugbegleiterin. Gerade hatte sein Papa Fjodor, den frechen Kabeljau, nach Hause gebracht. Seine Mutter mag nämlich keine Fische zu Hause. Alle freuen sich, denn sie fliegen gemeinsam in den Urlaub, nur Papa musste versprechen, nicht im Urlaub zu arbeiten. Im Flugzeug findet Palle eine Fischflosse und steckt sie ein. Auf dem Flughafen werden sie von Frank mit einem Motorrad abgeholt. Palle staunt nicht schlecht, denn es ist Fjodor. Heimlich ist Fjodor nachgereist, denn er wollte doch auch so gern mit ihnen den Urlaub verbringen. Und die gefundene Flosse gehört auch Fjodor. Aber keine darf es erfahren, denn sonst würde sein Vater arbeiten und seine Mutter wäre sauer. Palle steckt in einer Gewissenskrise, aber er hat nicht mit der Hartnäckigkeit von Fjodor gerechnet. Es kam, wie es kommen musste, seine Eltern haben von Fjodor erfahren und Papa wollte ihn sofort reparieren, aber der Kabeljau war verschwunden. Erst am Abend finden sie Fjodor hilflos im Pool. Natürlich wird er sofort repariert und soll am nächsten Tag nach Hause schwimmen, was er natürlich nicht macht. Schließlich heißt es ja, der freche Kabeljau.

Die Geschichte ist lustig aufgebaut, denn wo schlafen schon Fische im Bett, fahren Motorrad oder fliegen mit einem Flugzeug. Gleichzeitig ist das Buch mit bunten Illustrationen ausgestattet. Und nicht nur das, denn man kann die Geschichte nicht nur lesen, sondern auch anhören. Ein schönes Musical für Kinder. Eine CD liegt dabei. Im Buch selbst kann man mit den Noten die Lieder nachsingen. Ein gelungenes Werk zum Lesen, anhören, mitsingen und musizieren. Schon auf dem Cover kann man feststellen, dass Fjodor ein frecher Fisch ist.

Verlag: Möllers & Belinghausen Verlag München, Terzio
ISBN: 978-3-89835-761-6
Autor: Pal H. Christiansen
Komponist: Felix Janosa, Sprecher: Till Demtroder, Sänger: Ulrich Wewelsiep
Illustration: Annlaug Auestad

5 Sterne

http://www.terzio.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s