Echo der Vergangenheit

Echo der Vergangen heitKlappentext:
Er nennt sich Phoenix und verbrennt seine Opfer bei lebendigem Leib- ein brutaler Serienmörder versetzt die Kleinstadt Charlottesville in Angst und Schrecken. Brandermittlerin Lora Spade setzt alles daran, dem Mörder ein Ende zu bereiten und den Täter zu stellen. Unterstützung erhält sie von dem FBI-Agenten Kenton Lake, der allerdings schon bald einen furchtbaren Verdacht hegt: Phoenix scheint aus den Reihen der Feuerwehrleute selbst zu stammen…

Meine Meinung:
Lora versucht, in einem brennenden Haus einen Idioten aus dem Haus zu schleifen. Der Mann stellt sich allerdings als FBI-Mann heraus, der in diesem Haus einen Informanten treffen sollte. Kenton gehört zu der Einheit, die sich auf Serientäter spezialisiert haben. Lore wird zu der Ermittlung hinzugezogen, denn sie möchte unbedingt den Täter fassen. Ihr Freund wurde von dem Killer bei einem Brandeinsatz getötet. Immer wieder muss sie mit ansehen, wie Phoenix zuschlägt. Die Opfer haben keine Chance und verbrennen bei lebendigem Leib. Für den Killer ein perfides Vergnügen. Mithilfe eines Fernsehsenders versuchen sie Phoenix, aus der Reserve zu locken. Aber er scheint ihnen immer ein Schritt voraus zu sein. Für das FBI erhärtet sich der Verdacht, dass der Killer aus den Reihen der Feuerwehrleute kommt. Die Zeit drängt!
Mit Feuer und Brandbekämpfung kennt sich Lore aus, aber sie kann den Brand nicht löschen, den der Agent Kenton bei ihr hervorruft. Aber auch der Killer hat es auf sie abgesehen und nutzt diese Chance. Er weiß genau, dass Lore versuchen wird, den Agent zu retten. Und das soll der letzte Einsatz für sie werden. Wie die Geschichte endet, verrate ich natürlich nicht!

Dieser Thriller ist sehr spannend. Ich musste wirklich rätseln, wer als Täter infrage kommt. Die Spannung bleibt bis zum Schluss auch erhalten. Aber dieser Thriller ist mehr für Frauen gedacht, denn hier wird Spannung mit sehr viel Erotik vermischt. Eine starke Frau und ein starker Mann, die sich nicht nur für ihren Beruf einsetzen, sondern auch für sich selbst. Nicht nur der Mann, sondern auch die Frau werden als Helden gefeiert. Stark und entschlossen, die aber auch ihre Ängste klar darstellen.
Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. Ich finde es auch gut, dass nicht nur die Männer das starke Geschlecht sind und wir Frauen schwach und hilfebedürftig. Ganz im Gegenteil – wir Frauen können auch unseren „Mann“ stehen.
Der Roman ist ein Romantic-Thriller und wird diesem Genre auf jeden Fall gerecht. Wirklich lesenswert!

5 Sterne

http://www.egmont-lyx.de/
Verlag: LYX EGMONT Verlagsgesellschaften mbh
ISBN: 978-3-8025-8628-6
Broschiert 412 Seiten

Autorin: Cynthia Eden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s