Die Stunde der Gladiatoren

Die Stunde der GladiatorenKlappentext:
MORD UND SPIELE Das spätantike Trier, 313 n. Chr. Ausgerechnet während der Feierlichkeiten zum Thronjubiläum von Kaiser Konstantin wird der Gladiator Niger, Publikumsliebling im Amphitheater, tot aufgefunden. Die Mächtigen zeigen jedoch keinerlei Interesse an dem Fall, sehr zum Ärger von Gaius Aurelius Varro, Anwalt, Autor und vermögender Aristokrat. Erbost über die Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal des dunkelhäutigen Gladiators, beginnt Varro auf eigene Faust zu ermitteln.

Meine Meinung:
Niger sollte in der Arena den Kampf verlieren. Nur noch ein paar Kämpfe, dann wäre er frei. Er war ein sehr guter Gladiator und hatte immer gewonnen. Aber als er beim Kampf provoziert wird, hält er sich nicht mehr an die Abmachung und gewinnt den Kampf. Am nächsten Tag wird seine Leiche gefunden. Varro, ein Anwalt und Ratsherr bekommt Besuch von einer Frau. Sie hat in ihrer Taverne unbewusst ein paar Worte gehört, jetzt ist ihr Leben und das ihrer Tochter in Gefahr. Sie bittet Varro um Hilfe. Auch er schlägt alle Warnungen in den Wind und versucht ein Komplott aufzudecken.

Mein erstes Buch mit Gladiatoren. Diesmal findet die Geschichte nicht in Rom, sondern in Trier statt. Eine Mischung aus römischer Vergangenheit, gespickt mit Spannung aus dem Leben von Senatoren und Gladiatoren. Dieser historische Kriminalroman ist nicht auf blutrünstige Kämpfe aufgebaut, sondern mehr auf die Aufklärung des Verbrechens. Wer einmal in Trier war und sich die historischen Gebäude angesehen hat, kann eine gewisse Vorstellung der damaligen Zeit entwickeln. Der Autor erläutert selbstverständlich römische Bezeichnungen. Das Cover passt hervorragend zur Geschichte.
Ein Buch sollte zur Unterhaltung dienen und das ist dem Autor gelungen.

4 Sterne

http://www.gmeiner-verlag.de/

Verlag: Gmeiner-Verlag GmbH
ISBN 978-3-8392-1464-0
Historischer Kriminalroman
346 Seiten, Paperback

Autor: Uwe Klausner hat Geschichte und Anglistik studiert. Er lebt mit seiner Familie in Bad Mergentheim. Der Autor hat nicht nur Bücher veröffentlicht, sondern auch mehrere Theaterstücke verfasst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s