Die Heilerin des Sultans

Die Heilerin des SultansKlappentext:
Eine Handelsreise führt den jungen Ulmer Falk von Katzenstein in den fernen Orient. Was wie ein harmloses Abenteuer beginnt, wird zu einem erbitterten Kampf auf Leben und Tod. Von seinem eigenen Onkel an Piraten verkauft, landet Falk am Hofe des Sultans Bayezid I., wo er sich einem Leben als Sklave stellen muss. Als jegliche Hoffnung auf Freiheit verloren scheint, trifft Falk auf die Heilerin des Sultans: die schöne Sapphira. Zwischen den beiden entflammt eine leidenschaftliche Liebe, auf die jedoch die Todesstrafe steht…

Meine Meinung:
Bei einem Pferdemarkt in Ulm lernt Falk einen Ritter kennen. Es stellt sich heraus, dass es sein Onkel, Otto von Katzenstein, ist. Er bietet ihm seine Gastfreundschaft an, die der Ritter auch gern annimmt. Doch Otto von Katzenstein ist neidisch auf das ordentliche Gut und den Reichtum. Er will alles haben, denn eigentlich gehört es ihm ja. So ist seine Auffassung und eine Moral besitzt er nicht. Er hat einen Plan und überzeugt seinen Neffen mit ihm nach Italien zu reisen und dann weiter mit einem Schiff ins Morgenland. Im Orient wollen sie ein paar Pferde für die Zucht kaufen. Falk ist begeistert. Nicht nur die Pferde reizen ihn, sondern auch das Abenteuer. Sein Verwalter Lutz ist davon nicht begeistert. Er traut Otto nicht und versucht dem Jungen die Reise auszureden. Aber leider ohne Erfolg. So machen sich beide auf dem Weg ins Morgenland. Falk landet da auch, aber nicht so, wie er erwartet hatte. Ihm steht ein Leben als Sklave bevor. Er kann sich damit nicht abfinden und sucht einen Fluchtweg. Das ist aber aussichtslos. Bei einer Übung wird er schwer verletzt. Zwei Frauen übernehmen seine Heilung. Eigentlich wäre es ihm ja egal gewesen, wenn sein Leben endlich beendet wäre, denn als Sklave ist er ja schon tot. Aber dann verliebt er sich in eine der Frauen. Und auch sie entwickelt Gefühle für ihn, obwohl sie genau weiß, dass die Todesstrafe darauf steht. Ihre Liebe hat keine Chance, denn sie gehört dem Sultan.

Jetzt wollt ihr sicherlich wissen, wie es weiter geht. Aber das sage ich euch nicht. Ihr müsst es lesen, denn das Buch ist wundervoll. Es sind zwei Geschichten. Einmal die von Sapphira, die mit dreizehn Jahren an den Sultan verkauft wird. Und dann die Geschichte von Falk, der in Deutschland lebt und seine Eltern verloren hat. Und nicht nur beide Geschichten verschmelzen im Laufe der Zeit zusammen. Auch einmal das Leben in Deutschland und dann das vom Orient. Historisch sehr gut aufgearbeitet. Man kann sich die Situationen von Falk und auch Sapphira bildhaft vorstellen. Man kann eintauchen in eine vollkommend fremde Welt. Auch das Leben im Harem ist gut herausgearbeitet. Ich konnte das Buch nicht beiseitelegen, obwohl es 516 Seiten sind. Das Buch beginnt mit einem Vorwort und einem Prolog. Und das Buch endet mit einem Epilog und Nachwort. Eindeutig eine sehr spannende historische Liebesgeschichte, die uns an einem sehr exotischen Ort führt. Und es ist nicht nur die Liebesgeschichte, denn es geht auch um die Vorherrschaft im Orient. Sehr spannend und nicht nur für Frauen geeignet. Schon das Cover entführt uns in ein Märchen von 1001 Nacht.

5 Sterne
Verlag: Bookspot Verlag GmbH
ISBN: 978-3-937357-47-8
Autorin: Silvia Stolzenburg

http://www.bookspot.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s