Die Gans ist noch nicht gebraten

Die Gans ist noch nicht gebratenKlappentext:
Unterhaltsam, lehrreich. Von 1414 bis 1418 war Konstanz Schauplatz des Konzils. Drei Päpste wurden abgesetzt, einer wurde gewählt, Jan Hus und Hieronymus von Prag wurden als Ketzer verbrannt. Diese und andere Ereignisse wurden von Augenzeugen überliefert. Aber auch in den Jahrhunderten danach beschäftigte das Konzil Historiker und Schriftsteller. Das Lesebuch zum 600-jährigen Jubiläum versammelt – in Auszügen – Quellen und frühe Chroniken ebenso wie die folgenden literarischen Zeugnisse bis in die Gegenwart.

Meine Meinung:
Das hat nichts mit einem Kochbuch zu tun, sondern es ist eine Dokumentation über das Konstanzer Konzil. Der Name des Buches bezieht sich auf Jan Hus und seiner Hinrichtung.

Dieses Buch beinhaltet eine bunte Mischung aus Auszügen von Briefen, Dokumenten, Geschichten und Chroniken. Alle enthalten das Thema um den Konstanzer Konzil. Aufgeführt sind historische Persönlichkeiten, damalige Zeichnungen, Erklärungen und eine Zeittafel. Die Dokumentation enthält Informationen von damals bis heute.
Eine zeitaufwendige und gute Recherche haben die Autoren geleistet. Das Konstanzer Konzil feiert sein 600stes Jubiläum und dies ist mit diesem Buch und der Arbeit der Autoren sehr gut gewürdigt wurden. Allerdings hätte ich für diesen Anlass einen anderen Einband gewählt.

Wer sich dafür interessiert, ist mit dieser Lektüre genau richtig.

4 Sterne

Verlag: Gmeiner Verlag
ISBN: 978-3-8392-1496-1
Paperback, 538 Seiten

http://www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/842-die-gans-ist-noch-nicht-gebraten.html

Autoren: Liebl, Waltraud und Kopitzki, Siegmund

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s