Der Hausarzt

Der HausarztKlappentext:
Der rätselhafte Mord an dem pensionierten Arzt Dr. Karl Walther stellt Kriminalkommissar Robert Kramer vor eine schier unlösbare Aufgabe. Wer könnte ein Interesse an dem Tod des gebrechlichen alten Mannes haben, der mit seiner jüngeren Lebensgefährtin in aller Ruhe seinen Lebensabend genießen wollte?
Als er schon glaubte, in eine Sackgasse geraten zu sein, bekommt er einen ersten Hinweis und geht der Sache nach. Täter und Opfer scheinen unlösbar in der Sache verstrickt.
Auf der Suche nach dem Motiv entdeckt Kramer jedoch bald einen schwarzen Fleck auf der weißen Weste des Opfers und die Grenzen zwischen Opfer und Täter beginnen zu verschwimmen.

Meine Meinung:
Nein, es ist kein Buch zum nachschlagen. Dieses Mittel sollte man nicht ausprobieren.

Ein Mord geschieht und Kommissar Kramer ermittelt. So fängt das Buch an. Der Leser weiß sofort, wer der Mörder ist. Der Kommissar jedoch nicht. Erst auf Umwegen kommt er auf die Spur der Mörderin. Der Sohn des Arztes war in der Kindheit sogar mit der Mörderin befreundet. Warum hat sie diesen Arzt getötet? Ist diese Rache vielleicht gerechtfertigt?

Die Geschichte wird einmal aus der Sicht des Ermittlers und einmal aus der Sicht des Täters erzählt. Sehr spannend und eindeutig hochaktuell. Wegschauen – dieses Wort hat in unserer Gesellschaft leider viel Bedeutung. Es gibt nur wenige Menschen, die wirklich etwas tun. Missbrauch – ist ein Thema, das jeden betreffen könnte. Mord ist jedenfalls keine Lösung. Wirklich empfehlenswert.

Verlag: Schweitzerhaus Verlag
ISBN: 978-3-939475-80-4
Gebundene Ausgabe, 218 Seiten

5 Sterne

http://www.schweitzerhaus.de/

Autorin: Alexandra Zunke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s