Das Programm

Das ProgrammKlappentext:
Eine brutale Mordserie an jungen Frauen zieht durch Deutschland. Nicolas Eichborn und Helen Wagner vom BKA werden mit dem Fall beauftragt, während ihrer Ermittlungen stellen sie fest, dass einige der Opfer Mitglieder bei „New Horizon“ waren, einem Unternehmen mit sektenähnlichen Strukturen. „New Horizon“, verspricht seinen Kunden, dass sie durch Bewusstseinserweiterung leistungsstärkere und bessere Menschen werden, in Wahrheit geht es aber um Gehirnwäsche. Im Laufe der Nachforschungen stoßen Eichborn und Wagner auf ein Forschungsprojekt, das seine Anfänge zu Zeiten des Kalten Krieges hatte und dessen Ziel es war, durch Bewusstseinsmanipulation den perfekten Killer zu erschaffen. Schon bald erfahren sie, dass dieses Programm immer noch existiert.

Meine Meinung:
„Ich bin weder Arzt noch hattest du einen Unfall. Ich möchte ein Spiel mit dir spielen. Die Regeln sind simpel. Du hast die Wahl zwischen zwei Optionen: Entweder du bringst dich selbst um oder ich werde dich töten.“
Die Worte eines Täters zu seinem Opfer. Es ist nicht sein einziges Opfer und der Täter geht immer brutaler zu Werk. Das müssen auch die Ermittler erkennen, die nichts unversucht lassen, um diesen Wahnsinnigen zu stoppen. Kaum aus dem Genesungsurlaub zurück, muss Nicolas Eichborn mit seiner neuen Kollegin diesen Fall aufklären. Berührungsängste kennt Nicolas nicht, genauso wenig nimmt er ein Blatt vor dem Mund, wenn er seinem Gefühl vertrauen muss. Als er endlich durch Zufall das Bild des Mörders in den Händen hält, kann er es kaum glauben. Die Stricke ziehen sich immer enger zusammen, aber nicht nur für den Mörder, sondern auch für das Team des BKA. Der Verdächtige ist nicht nur ein Täter, sondern auch ein Opfer. Als das BKA erkennen muss, dass sie selbst ein Opfer von politischer Intrige und einem Mordanschlag werden, können sie niemanden vertrauen. Nicolas greift zu seiner eigenen Waffe – dem Täter. Mit ihm kann er nicht nur das Verbrechen aufklären, sondern auch Gerechtigkeit üben.

WAU! Ich war sehr positiv überrascht. Der Thriller ist nicht nur spannend, sondern durch die vorwitzige Art des Protagonisten wird der Ernst der Lage beschwingt dargestellt. Was wäre wenn? Der Autor gibt mit dieser Geschichte eine Antwort auf die Frage: was passiert, wenn ein Programm mit Menschenversuchen zu weit geht. Es gab tatsächlich solche Versuche und die Projekte wurden eingestellt. Hoffen wir es mal, denn es gibt immer Wissenschaftler, die auf ihrer Suche zu weit gehen. Wie in dieser Geschichte. Klasse finde ich auch die Protagonisten. Vollkommen zwanglos, lässig, dreist und humoristisch kommt Nicolas daher, ganz zu seinem Gegenstück Helen. Auch die beiden Persönlichkeiten des Täters finde ich gut beschrieben. Mehr möchte ich mich nicht dazu äußern, denn ich will euch ja nicht den gesamten Inhalt der Geschichte verraten. Die Spannung soll schon bleiben und ich für meinen Teil finde – ein klasse Thriller. Das Cover passt und der Text liest sich fließend und flott.
Aber etwas verrate ich noch! Es wird nicht die einzige Geschichte des Ermittlerteams bleiben.

5 Sterne

Verlag: Bookspot Verlag GmbH
ISBN: 978-3-95669-017-4
Broschierte Ausgabe: 448 Seiten

Autor: V.S. Gerling ist das Pseudonym des Autors Volker Schulz. Er schreibt seit 2005 Spannungsromane, »Das Programm« ist seine dritte Veröffentlichung und Auftakt zu einer Serie rund um das Ermittlerpaar Eichborn und Wagner. Volker Schulz ist als freier Unternehmensberater tätig, er lebt in Braunschweig.

http://blog.bookspot.de/vorschau-das-programm/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s