Das Hochzeitsversprechen

Das HochzeitsversprechenKlappentext:
Hochzeitsnacht und Honeymoon – und der Albtraum vom Glück ist perfekt …

Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren …

Meine Meinung:
Als Lottie sich mit ihrem Freund Richard in einem Restaurant trifft, erwartet sie voller Spannung seinen Heiratsantrag. Statt einer Verlobung trennen sich die Beiden. Frustriert versucht Lottie sich ihren Schmerz von der Seele zu reden. Dann taucht nach vielen Jahren Ben auf und Lottie verliebt sich neu in ihn. Er sieht immer noch gut aus und sie haben viele Erinnerungen an Griechenland, wo sie sich einst kennenlernten. Ben erinnert sie an ein Versprechen und Lottie stürzt sich Hals über Kopf in dieses Abenteuer. Sie nimmt ihm aber ein Versprechen ab – Sex gibt es erst in der Hochzeitsnacht. Nicht nur ihre Schwester, sondern auch Bens Freund ist über die unerwarteten Heiratsabsichten schockiert. Lotties Schwester Fliss setzt alles daran, das die Ehe annulliert werden kann, d. h. – sie dürfen die Ehe nicht vollziehen. Fliss möchte ihrer Schwester leidvolle Erfahrungen ersparen. Als dann noch Lotties Exfreund Richard auftaucht, scheint das Chaos perfekt zu sein.

Am Anfang zieht sich die Geschichte etwas langatmig dahin, spätestens als die Hochzeit bevorsteht, wird das Buch lesenswert. Ich konnte nicht aufhören mit lesen, denn ich wollte unbedingt wissen, welche Turbulenzen sich die Autorin hat einfallen lassen. Und das sind nicht wenige, wenn man bedenkt, dass sich die Liebenden auf einer Hochzeitreise befinden. Etwas weit hergeholt, aber lustig. Die Erzählweise wird von beiden Schwestern fortgeführt. Manchmal jedoch denkt man, dass hier nicht über Erwachsene gesprochen wird, sondern über Teenager, denn so verhalten sie sich. Romantik fehlt hier vollkommen, aber das Chaos ist vollkommen. Wie schon in ihren anderen Büchern sind die Protagonisten nicht perfekt, sondern wankelmütig und chaotisch.
Es sind zwei Geschichten vorhanden. Einmal die Geschichte von Lotti und dem Heiratsversprechen und dann die Geschichte von Lotties Schwester Fliss, die gerade eine Scheidung hinter sich bringt. Beide Geschichten fliesen ineinander und machen das Buch lebendig und lesenswert. Das Buch eignet sich zum Abschalten vom Alltag, denn dafür ist es auch gedacht.

4 Sterne

Verlag: Goldmann Verlag GmbH
ISBN: 978-3442479863
Taschenbuch: 512 Seiten

Übersetzung: Jörn Ingwersen

Autorin: Sophie Kinsella studierte in Oxford. Dann arbeitete sie als Finanzjournalistin, bis sie ihre Berufung für das Schreiben entdeckte. Jetzt arbeitet sie als Schriftstellerin und hat schon mehrere Bücher mit sehr viel Erfolg veröffentlicht. Ihr wirklicher Name ist Madeleine Wickham und sie wohnt mit ihrer Familie in London.

http://www.randomhouse.de/goldmann/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s