Danger – Das Gebot der Rache

Klappentext:
Ein grausamer Serienkiller versetzt ganz New Orleans in Angst und Schrecken. Er verbrennt, enthauptet oder vergräbt seine Opfer bei lebendigem Leibe. Detective Rick Bentz ermittelt unter Hochdruck. Als die nächste barbarisch entstellte Leiche gefunden wird, ein Heiligenmedaillon in der Hand, kommt dem Detective ein schrecklicher Verdacht: Könnte der katholische Heiligenkalender dem Täter als Vorbild für diese Ritualmorde dienen? Die schöne Olivia, zu der sich der Detective unwiderstehlich hingezogen fühlt, will die Morde in ihren Träumen vorhergesehen haben. Nur wenig später ist sie spurlos verschwunden …

Meine Meinung:
„Er sah sie. Halb rennend, den Kopf gesenkt, die Finger um den Rand ihrer Kapuze geklammert, eilte sie durch die Dunkelheit in die kleine Kirche. Der Erwählte wartete unter dem Magnolienbaum. Das Blut pulsierte in seinen Adern, als er geduckt hinaus in die Finsternis schlich, jeder Muskel unter Kontrolle, die Nerven gespannt wie Stahldraht.“

So beginnt die Geschichte um einen Serienmörder – im Namen Gottes.

Seine Opfer sind junge hübsche Frauen, die er im Namen Gottes richtet. Jeder Mord wird Heiligen nachgestellt.
Detective Rick Bentz staunt nicht schlecht, als eine junge Frau in seinem Büro auftaucht. Die Verrückte sieht Morde, bevor und während sie geschehen. Olivia ist nicht verrückt, sie hat die Gabe ihrer Großmutter geerbt, einer Hellseherin. Als die erste Leiche gefunden wird, ändert er langsam seine Meinung. Die junge Frau hat immer wieder Visionen und sieht die Opfer. Das gibt dem Detective zu denken. Olivia muss mit dem Täter in Verbindung stehen, denn sie kommt dem Serienkiller langsam auf die Spur. Dieser allerdings auch auf sie und er plant die Tötung der heiligen Olivia. Die Zeit rennt, denn noch weiß Detective Rick Bentz nicht, dass der Serienkiller seine Tochter im Visier hat.

In dieser Geschichte passiert noch allerlei, aber ich möchte nicht alles erzählen, denn sonst fehlt die Vorfreude auf das Geschehen.

Spannend bis zum Ende. Perfekt geplante Morde – genauso kunstfertig beschrieben. Jede Einzelheit kann man sich vorstellen – grandios. Die Protagonisten sind effektiv beschrieben, ebenso wie die Tatorte. Traumatische Erfahrungen innerhalb der Familie, Bewältigung der Konfliktsituation mit den Angehörigen gehören ebenso zu diesem Geschehen. Abgerundet wurde die Geschichte durch Erotik und Begierde.
Falsche Fährten sind gelegt, denn ich konnte nicht den Täter beim Lesen ermitteln. Die Story ist gut, der gestörte Täter ist überzeugend, die Auseinandersetzung mit dem Keuschheitsgelübde ist plausibel, genauso das Hin und Her zwischen Eltern und Kindern.
Das Buch ist in Kapiteln unterteilt, es liest sich flüssig, am Ende gibt es ein Glossar über die angesprochenen Heiligen.
Hat mir sehr gut gefallen!

Fazit:
Dramatisch, fesselnd und beeindruckend! Gänsehautfeeling pur!

5 Sterne

Verlag: Droemer-Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-50922-7
Taschenbuch, 560 Seiten

http://www.droemer-knaur.de/buch/7762307/danger

Autorin: Lisa Jackson zählt zu den amerikanischen Top-Autorinnen, deren Romane regelmäßig die Bestsellerlisten der „New York Times“, der „USA Today“ und der „Publishers Weekly“ erobern. Ihre Hochspannungsthriller wurden in 25 Länder verkauft. Auch in Deutschland hat sie erfolgreich den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Lisa Jackson lebt in Oregon.

Übersetzung: Kristina Lake-Zapp

Danger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s