Collapse

Klappentext:
Ein Experiment in einer streng geheimen Forschungseinrichtung in Texas gerät außer Kontrolle. Ein Schwarzes Loch droht die Welt zu verschlingen. Eine bewusstseinserweiternde Droge macht aus normalen Menschen willenlose Zombies, die sich um einen machthungrigen Anführer scharen, der schon bald wie ein wahnsinniger Gott ganz New York beherrscht. Doch das ist erst der Anfang … Wird es den Wissenschaftlern um Professor Leighland und dem jungen Physiker Shuin Sparks gelingen, die bevorstehende Apokalypse zu verhindern, oder ist das Ende der Menschheit gekommen?

Meine Meinung:
In einem Forschungszentrum in Dallas, versucht Prof. Leighland einen Urknall auszulösen. Mit dieser Erprobung setzt er eine Anomalie frei. Das schwarze Loch vergrößert sich immer mehr und droht alles zu verschlingen. Es gibt nur einen Weg, die Anomalie zu beenden, man muss sie mit Gravitationswellen einer überschweren Masse zum Kollabieren bringen. Nur Russland hat ein Element, welches dafür infrage kommt. Aber nicht nur die Forscher in Dallas sind hinter dem Element her.

Zeitgleich schwebt ein außerirdisches Raumschiff am Himmel. Als Verteidigungswaffe kämme ein russischer Satellit infrage, der aber im Weltraum erst repariert werden müsste. Sparks nimmt die Herausforderung an und versucht den Satelliten im All zu reparieren, was ihm aber das Leben kostet.

Die Krankenhäuser sind überfüllt, denn immer mehr Menschen sind mit einer Droge „Strange“ infiziert. Auf den Straßen herrscht der Ausnahmezustand, die Menschen sind aggressiv, rotten sich zusammen und der Terror breitet sich aus. Creeps, wie die Infizierten benannt werden, verbreiten Gewalt und Schrecken. Magool führt die Creeps zusammen und vergrößert seine Macht. Selbst infiziert, verändert die Droge sein Bewusstsein und Magool denkt – er ist der Schöpfer. Die Regierung versucht dem Chaos entgegenzuwirken und würde jeden Verlust dazu hinnehmen.

Der Autor hat gleich mehrere Themen in seinem Buch aufgefasst, und zwar die Theorie mit dem Urknall, Allliens und Experimente mit Viren. Diese verschiedenen Handlungsstränge verbinden sich im Laufe der Geschichte miteinander. Es fällt mir schwer, das Buch zu beurteilen, da es viel Beschreibungen von wissenschaftlichen Auslegungen gibt. Dadurch ist der Lesefluss nicht flüssig und die Geschichte wird langatmig. Gleichzeitig erfährt jedoch der Leser von dem komplexen System der Forschung. Ich muss gestehen, dass mir einerseits die Geschichte gefallen hat, denn sie ist sehr komplex. Andererseits bin ich nicht der Technikfreak. Man merkt, dass sich der Autor mit dem Thema richtig befasst hat, denn sonst könnte er nicht solche Charakteristiken beschreiben. Das Cover passt, die Geschichte ist in Kapiteln unterteilt und gleichzeitig in Tagen. Es gibt ein Vor- und Nachwort.
Für mich als Leserin würde ich das Buch mit drei Sternen beziffern, denn es ist einfach nicht mein Thema. Wäre aber ungerecht, denn es steckt viel mehr darin, somit vergebe ich 4 Sterne.

4 Sterne
Verlag: BOOKSPOT VERLAG GMBH
ISBN: 978-3-95669-021-1
Broschiert, 400 Seiten
Science-Thriller
Autor: Bernd Roßbach wuchs in Sankt Augustin auf, studierte Architektur und ist seit 1996 im Management der Sicherheitsindustrie tätig. Seit 2000 wohnt er in der Nähe von Hamburg. Neben Fachpublikationen in seinem Hauptberuf ist er Autor einer Hamburger Hochschule und schreibt auch Belletristik.
http://blog.bookspot.de/bookshelf/vorschau-collapse/

Collapse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s