Blackout – Morgen ist es zu spät

Klappentext:
An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Monzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose E-Mails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt…
Meine Meinung:
Piero Monzano ist mit seinem Auto unterwegs, als der Strom ausfällt. Zusammenstöße sind die Folge. Zu diesem Zeitpunkt wusste er noch nicht, dass in ganz Italien das Stromnetz zusammengebrochen ist. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn es folgen noch mehrere Länder in Europa. Fieberhaft wird an den Ursachen gesucht. Piero Monzano ist nicht nur Informatiker, er war früher in der Hackerszene bekannt. Er findet heraus, dass die neuen Stromzähler mit einem Code ausgestattet sind, mit denen man die Zähler manipulieren kann. Er versucht sich bei Europol Gehör zu verschaffen, hat aber kein Erfolg. Inzwischen können Kernkraftwerke nicht mehr gekühlt werden. Wohnungen nicht mehr beheizt, es kommt kein Wasser, Lebensmittel werden knapp. Es regiert das Chaos. Jeder ist sich selbst der Nächste. Die Terroristen immer ein Schritt weiter. Endlich wird er von Europol erhört. Die Ermittlungen werden fortgesetzt. Aber gleichzeitig heftet sich eine Journalistin an seine Fersen. Sie rettet ihn nicht nur aus verschiedenen Situationen, sondern sie arbeiten zusammen. Piero kann den Code knacken und der Strom kommt wieder.

Das ist die Geschichte in Kurzfassung, denn dieses Buch hat 800 Seiten. Es wird von Situationen berichtet, die die Menschen erleben bei einem länger andauernden Stromausfall. Und es trifft jeden, ob arm oder reich. Ein Leben ohne Strom? Gibt es nicht. In der heutigen Zeit haben wir keine Überlebenschance. Wir sind abhängig von dem Strom. Kein Licht, keine Heizung, kein Wasser, kein Herd, keine Kühlung, keine Lebensmittel, kein PC und Telefon, die Krankenhäuser werden geschlossen, die Kraftwerke gehen hoch, keine Technik funktioniert.
Stellt euch nur einmal einen Tagesablauf vor. Und dann keinen Strom!
Die Geschichte ist sehr gut recherchiert. Das Szenario kann immer und überall eintreffen. Es ist ein aktuelles Thema. Das Buch ist unterteilt in Kapiteln, später in Tagen.

Es hat etwas gedauert, bis ich mich in die Geschichte reingelesen habe, denn es sind sehr viele Schauplätze in diesem Buch vorhanden. Dazu die ganzen technischen Einzelheiten, die hier aufgelistet sind. Für diesen Thriller zwar passend, aber es hält beim Lesen auf.
Für Technikbegeisterte ist das genau das richtige Buch.
Verlag: Blanvalet Verlag-
ISBN: 978-3-7645-0445-8
Autor: Marc Elsberg

4 Sterne

http://www.randomhouse.de/blanvalet/index.jsp

Blackout

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s