Antonia und der Reißteufel

Klappentext:
Antonia rüttelte wütend an den Gitterstäben. „Sie haben ein Herz aus Stein!“ rief sie dem Reißteufel hinterher. Doch der lachte und drehte sich noch einmal um. „Ein Herz aus Stein? Ich hab überhaupt keins, mein Sonnenschein!“
Die Geschichte vom Reißteufel, der sich seine verlorene Lebenskraft aus den unbeschwerten und lebensfrohen Stimmen von Kindern holt.

Meine Meinung:
Der Reißteufel hört Antonia singen und verschleppt sie auf sein Schloss. Dort wird sie, wie die anderen Kinder, in einen Käfig im Keller gesperrt. Diese können jedoch nicht mehr sprechen, weil der Reißteufel ihnen die Stimmen gestohlen hat. Auch Antonia erwartet das gleiche Schicksal. Sie findet in dem stummen Jungen Jonathan einen Freund. Bevor das Schicksal zuschlägt, kommt allerdings die Urstrumpftante zu Besuch auf das Schloss. Der Reißteufel ist nicht begeistert davon. Jonathan hört, wie die Urstrumpftante erzählt, dass der Strumpf, den sie strickt, ein ganz besonderer Strumpf ist, denn er enthält das ganze Wissen der Welt. Jonathan befreit Antonia aus dem Käfig. Mit den zwei Fledermäusen Toby und Roby wollen sie den Strumpf befragen und die anderen Kinder befreien. Ihnen steht eine schwere Aufgabe bevor, denn sie müssen die Zeit anhalten und das Herz des Teufels befreien. Erst wenn der Reißteufel sein Herz wieder hat, erhalten die Kinder ihre Stimme zurück und können gehen. Aber da sind noch die grässlichen Zeitenfresser, die erst überlistet werden müssen.

Die Geschichte steckt voller Spannung. Düster, geheimnisvoll und doch witzig ist jede einzelne Seite aufgebaut. Dazu mit den passenden bunten Bildern toll illustriert. Auch das Buchcover ist sehr ansprechend und genau so, stellt man sich einen Teufel vor. Dieses Buch kann man nicht nur lesen, sondern auch anhören und ist geeignet für eine Aufführung, denn die Lieder sind mit den entsprechenden Noten unterlegt. Diese Musical-CD im Innenteil ist eine Aufnahme des Orchesters der Volksoper Wien. Und wie kann man Musik für Kinder besser umsetzen als mit Hören, Lesen und bunten Bildern und der dazu passenden Geschichte.
Sehr empfehlenswert, denn die Geschichte ist sehr fantasievoll umgesetzt.

Verlag: Möllers & Belinghausen Verlag München, Terzio
ISBN: 978-3-89835-789-0
Christian Kolonovils, Angelika Messner, August Zirner
Illustrationen: Isabelle Metzen und Timo Grubing

5 Sterne

http://www.terzio.de
Antonia & der Reißteufel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s